"Man darf die Fiktion des Krimis nicht mit der Wirklichkeit verwechseln", sagte Kuhn am Montag laut einer Pressemitteilung aus der Stadtverwaltung. "Aber der Film hinterlässt bei vielen Zuschauern den Eindruck, dass finanzstarke und