Als Mitglied der avantgardistischen Gruppe „fotoform“ war er nach dem Zweiten Weltkrieg einer der Wegbereiter der „subjektiven Fotografie“ gewesen. Wieland Wagner hatte ihn zum Festspielfotografen von Bayreuth berufen, wo er