Die Verhandlungen mit der Schweiz, die das unleidige Thema Fluglärm in Form eines Staatsvertrags regeln sollen, stocken. Sie seien „an einem toten Punkt“ angelangt, heißt es aus gut unterrichteten Kreisen. Inzwischen ist es fraglich, in