Sein Name kursierte neben dem von Cem Özdemir des Öfteren, als es um die Frage ging, wer für die Stuttgarter Grünen als OB-Kandidat antreten könne. Ausreichend Abstand zur Auseinandersetzung um Stuttgart 21 war ein Muss, um breitere Wählerschichten