Eine Zeitlang wirkten James-Bond-Filme phasenweise wie Werbespots für Autos und Uhren. Mal kam BMW zum Zug, mal der Schweizer Chronometer-Spezialist Omega. Den Herstellern war die Präsenz in den Kassenknüllern viel Geld wert. Vor dem TV-Bildschirm