Neben dem Kantonsspital gehören auch das Psychiatriezentrum Breitenau, der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst, sowie die Praxen Radiologie und Kardiologie Posthof in Neuhausen und Neurologie Schaffhausen Zentrum dazu. Derzeit sind noch Stellen unbesetzt und neue Mitarbeitende sind willkommen. Nina Suter ist HR-Beraterin bei den Spitäler Schaffhausen und spricht im Interview über die Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Frau Suter, Sie suchen momentan nach Verstärkung für die Spitäler Schaffhausen. In welchen Bereichen suchen Sie Mitarbeitende?

Wir haben in unterschiedlichsten Bereichen spannende Stellen offen. Wir suchen Ärztinnen und Ärzte für verschiedene Fachdisziplinen, Pflegefachpersonen, aber auch Medizinische Praxisassistenten und neue Mitarbeitende mit kaufmännischem Hintergrund.

Bild 1: Vielseitig, grenznah und sicher - Mitarbeitende gesucht

Einen großen Bedarf an ausgebildeten Fachkräften verzeichnen wir insbesondere im Bereich der Pflege für unsere Akutstationen und die Psychiatrie sowie auch in den Spezialpflegen IPS, OPS und Notfall. Wir benötigen aktuell aber auch eine Rettungssanitäterin, einen Portier, einen Apotheker, eine Diätköchin und eine Ernährungsberaterin. Da gibt es in der Tat viele Möglichkeiten für einen tollen Start bei uns!

Bild 2: Vielseitig, grenznah und sicher - Mitarbeitende gesucht

Welche Voraussetzungen müssen Bewerbende mitbringen?

Bei den meisten Stellen ist ein erfolgreicher Ausbildungsabschluss zwingend und erste Berufserfahrung gewünscht. Wir bieten aber auch regelmäßig frisch ausgebildeten Personen eine Einstiegsmöglichkeit. Für deutsche Bewerberinnen und Bewerber ist es hilfreich, sich vorab über das Schweizer Gesundheitswesen zu informieren. Gewisse Ausbildungsabschlüsse etwa müssen in der Schweiz erst anerkannt werden, um tätig werden zu dürfen. Bei den Ärzten erfolgt dies über die MEBEKO, also die Medizinalberufekommission, bei den Pflegeberufen ist das Schweizerische Rote Kreuz zuständig. Wer beispielsweise einen deutschen Ausbildungsabschluss in der Gesundheits- und Krankenpflege besitzt, wird diesen vom SRK anerkannt erhalten und kann bei uns als Pflegefachfrau oder Pflegefachmann arbeiten.

Bild 3: Vielseitig, grenznah und sicher - Mitarbeitende gesucht

Neben den fachlichen Anforderungen wünschen wir uns Mitarbeitende, die interessiert und offen sind, sich gerne einbringen und mitwirken möchten. Flexibilität und Selbstständigkeit sowie Eigeninitiative sind uns wichtig. Und ganz klar, der Umgang mit Patientinnen und Patienten, deren Angehörigen sowie den Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen sollte Freude bereiten.

Warum sollte man sich bei Ihnen bewerben? Was bieten Sie Ihren Mitarbeitenden?

Die Spitäler Schaffhausen sind ein spannender Arbeitgeber mit sehr vielseitigen Arbeitsgebieten und verschiedenen Entwicklungsmöglichkeiten. Wir leben einen direkten Austausch, pflegen persönliche Kontakte und schätzen die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Unsere Mitarbeitenden sind in der Regel unbefristet angestellt und arbeiten mit unterschiedlichsten Arbeitspensen. Dafür gehen unsere Vorgesetzten bestmöglich auf die individuellen Interessen je nach Lebenssituation ein und tragen damit zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben bei. Außerdem betreiben wir eine offene, transparente und faire Personalpolitik und sind bedacht auf eine gesicherte Lohnentwicklung. Wir bieten eine hohe Arbeitsplatzsicherheit und legen Wert auf Integrität sowie Chancengleichheit. Wir unterstützen die Gesundheit und die Sicherheit unserer Mitarbeitenden und pflegen eine wertschätzende Unternehmenskultur.

Bild 4: Vielseitig, grenznah und sicher - Mitarbeitende gesucht

In welchen Bereichen bieten Sie Aus- und Weiterbildungen an?

Wir bieten für diverse Berufe Aus- und Weiterbildungen an. Die Grundausbildung können Interessierte in den Berufsfeldern Fachfrau oder Fachmann Betreuung Kind, Gesundheit, Hauswirtschaft sowie in der Informatik, Logistik, Medizinprodukttechnologie und in der Systemgastronomie absolvieren. Wir bilden aber auch zum Koch und zur Kauffrau aus.

Eine Weiterbildung auf Stufe Höhere Fachschule kann man bei uns für die Bereiche Biomedizinische Analytik, Pflege, Operationstechnik, Radiologie und auch Rettungssanität absolvieren. Auch ein zweijähriges Nachdiplomstudium zu Diplomexperten in der Intensivpflege, Notfallpflege oder Anästhesiepflege kann man bei uns als praktischer Bildungsort berufsbegleitend durchlaufen.

Können Lernende nach der Ausbildung mit einer Festanstellung rechnen?

Ja, wir sind sehr daran interessiert, den Lernenden nach dem Ausbildungsabschluss einen spannenden Berufseinstieg zu ermöglichen und bieten ihnen eine Festanstellung an.

Wie sieht es mit Quereinsteigenden aus, haben Sie auch freie Stellen für sie?

Ja, auch für Quereinsteiger gibt es immer wieder Möglichkeiten, um ein Teil der Spitäler Schaffhausen zu werden. Ich muss fairerweise aber auch sagen, dass dies aufgrund der hohen Spezialisierung von vielen Stellen bei uns im Haus leider nicht in allen Bereichen möglich ist. Unser Credo ist es, Offenheit an den Tag zu legen und die Chancen als Arbeitgeberin zu nutzen. Schön ist es für uns, wenn Mitarbeitende den Mut zu einem Tapetenwechsel haben und ihr angestammtes Aufgabengebiet für eine neue interne Herausforderung aufgeben. Da können wir mehrere Erfolgsgeschichten erzählen.

Bild 5: Vielseitig, grenznah und sicher - Mitarbeitende gesucht

Was ist mit Mitarbeitenden, die für ihre Anstellung bei Ihnen extra nach Schaffhausen ziehen?

Für diese Mitarbeitenden steht ein großer Schritt bevor mit Umzug, Einleben am neuen Wohnort und an der neuen Arbeitsstelle. Die Wohnungssuche können wir vereinfachen, da wir gleich neben dem Kantonsspital möblierte Zimmer und Wohnungen zur Miete anbieten. Dies ermöglicht einen einfacheren Wechsel und einen direkten Start ohne große Investitionen. In vielen Fällen ist ein Umzug aber nicht mal notwendig, da Schaffhausen praktisch direkt an der Grenze zu Deutschland liegt und sowohl mit dem Auto als auch dem öffentlichen Verkehr gut erreichbar ist. Bereits heute ist ein ansehnlicher Teil unserer Mitarbeitenden Grenzgängerinnen und Grenzgänger.

Bild 6: Vielseitig, grenznah und sicher - Mitarbeitende gesucht

Sie erwähnen immer wieder Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung. Wie können sich Mitarbeitende der Spitäler Schaffhausen weiterbilden?

Wir bieten ein vielseitiges internes Fort- und Weiterbildungsprogramm an, weil uns die stetige Entwicklung wichtig ist. Dazu gehören Kurse aus dem Bereich der Organisation und Führung, Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation aber natürlich auch fachspezifische und sehr praxisorientierte Kurse.

Möchten Mitarbeitende eine externe Weiterbildung absolvieren als Vorbereitung für eine weitergehende Tätigkeit oder um tiefer in eine Thematik einzutauchen, dann unterstützen wir diese gezielt und beteiligen uns an Kosten und Zeit. Wichtig ist hierfür immer der Austausch zwischen den Mitarbeitenden und Vorgesetzten. Nur wenn Entwicklungswünsche und -möglichkeiten kommuniziert werden, können diese auch konkretisiert werden.

Bild 7: Vielseitig, grenznah und sicher - Mitarbeitende gesucht

Sie hatten schon die unterschiedlichen Gesundheitssysteme von der Schweiz und Deutschland angesprochen. Sollen sich dennoch Deutsche bewerben?

Natürlich! Wir haben bereits viele treue deutsche Mitarbeitende, die wir sehr schätzen und weitere sind herzlich willkommen. Über die Unterschiede der Gesundheitssysteme wie Richtlinien, Prozesse oder Arbeitsformen kann man sich informieren. Diese sollten aber keine Stolpersteine sein.

Interessant sind wir besonders für Deutsche im Südwesten. In dieser Region gibt es im Gesundheitswesen verschiedenste Entwicklungen wie Klinikschließungen, Fusionen oder Standortverlagerungen, die stark verunsichern. Da bieten die Spitäler Schaffhausen die Chance, mit attraktiven Tätigkeiten und Anstellungsbedingungen vor Ort arbeitstätig zu bleiben.

Alle offenen Stellen der Spitäler Schaffhausen finden Interessenten hier.