Mein
05.03.2012  |  von Martin Jungfer  |  0 Kommentare

Bregenz Exklusiv - wir bringen Sie in den Kalender!

Für den Skilehrer- und Skilehrerinnen-Kalender 2013 vergibt SÜDKURIER Online exklusiv sechs Plätze. Wer eine Ausbildung zum Skilehrer hat, einen fitten Körper sein eigen nennt, Lust und Zeit hat, schon in zwei Wochen vor der Kamera zu stehen, sollte sich jetzt bewerben.

Welche Frau mag bei diesem Oberkörper nicht auch einmal Hand anlegen...  Bild: Thomas Ebster

Für die Models gibt es in den Pausen natürlich auch eine zünftige Stärkung.  Bild: Thomas Ebster

Skiprinz und Starfotograf Hubertus von Hohenlohe nimmt Maß.  Bild: Thomas Ebster

Die Models werden perfekt in Szene gesetzt.  Bild: Thomas Ebster

Ob die junge Skilehrerin hier nicht friert?  Bild: Thomas Ebster

Zwischen den Shootings bleibt auch Zeit, die Sonne zu genießen.  Bild: Thomas Ebster

Jedes Detail muss stimmen, bevor die Fotos geschossen werden.  Bild: Thomas Ebster

Unter dem Skianzug steckt Sehenswertes.  Bild: Thomas Ebster

Autor
Martin Jungfer
Head of Content Online

Pfeil Autor kontaktieren


Für den aktuellen Kultkalender 2012 haben die Vorarlberger Kalendermacher Gerhard Lucian und Thomas Ebster mit Julia Mancuso ein ganz besonderes Aushängeschild begeistern können. Die Olympiasiegerin und Weltcupsiegerin ziert das Cover des Kalenders. Für den Kalender 2013 ist laut Aussagen von Ebster auch wieder mit Stars zu rechnen. Skilehrer und Skilehrerinnen, die sich in einem Kalender mit den Stars finden wollen, können sich jetzt bei uns um einen der exklusiven Plätze bewerben. Drei Monate bei den Männern und drei bei den Frauen sind für Bewerber reserviert, die sich bei SÜDKURIER Online bewerben.

Das geht ganz einfach. Interessenten schicken uns eine E-Mail an  leserreporter@suedkurier.de . In den Betreff schreiben Sie bitte "Ski-Kalender 2013" und schicken uns einige Daten zu sich und Kontaktinformationen, schreiben eine kurze Begründung, warum Sie unbedingt in den Kalender gehören. Dazu hängen Sie dann einfach noch ein Portraitfoto und ein Ganzkörperfoto von sich und ab damit zu uns. Spätestens bis 13. März müssen Ihre Bewerbungen bei uns sein!

Die eingesandten Bewerbungen werden wir in einer Bildergalerie zusammenstellen und dann mit den Kalendermachern auswählen, wer zum exklusiven Kreis gehört und eventuell schon am Wochenende des 20. bis 23. März zum Shooting eingeladen wird - vorherige Anreise mit Übernachtungen natürlich inklusive. Der Termin ist wetterabhängig und findet im Arlberg/Brandnertal-Gebiet statt.

Hinter der Kamera wird Skiprinz und Starphotograph Hubertus von Hohenlohe mit seinem Co. Florian Herzog sein. Bewerber für das Shooting sollten mindestens 17 Jahre alt sein. Sie müssen eine Ausbildung als Skilehrer oder Skilehrerin haben, allerdings müssen sie nicht aktiv sein. Gute Chancen haben Sie dann, wenn Sie einen "Top-Körper und ein fesches Gesicht" haben, wie es Thomas Ebster gegenüber SÜDKURIER Online formuliert.

Der Skilehrerinnen- und Skilehrer-Kalender ist in den USA zum "Kalender des Jahres" gewählt worden. Die kunstvoll in Szene gesetzten Models müssen den Vergleich mit dem berühmten Pirelli-Kalender keineswegs scheuen. Nicht umsonst haben sich Skistars wie Julie Mancuso bei den Damen und Rainer Schönfelder oder Wolfgang Hörl bei den Männern ablichten lassen. Aus zehn Nationen kamen die Models für den 2012er-Kalender. Aber nicht nur durch tolle Persönlichkeiten zeichnet sich der Kalender aus. Der besondere Druck und die Papierqualität sind ebenfalls beeindruckend. Die Auflage ist auf 1000 Stück limitiert.
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014