SÜDKURIER

Mein
Sportliche Tricks mit dem Skateboard in der Stuttgarter Innenstadt. Foto: Marijan Murat

03.03.2015 | Offenbach

Frühling in Sicht: Wochenende 15 Grad oder mehr

Ein paar Tage Geduld noch, dann ist der Frühling wirklich zu spüren. Aber vorerst muss noch mit Regen und Schnee gerechnet werden. In den Alpen ist die Lawinengefahr gestiegen.

03.03.2015 | Offenbach

Frühling in Sicht - Wochenende 15 Grad oder mehr

Meteorologen verbreiten Optimismus: Am Wochenende kann man mit einem ersten Besuch des Frühlings rechnen, heißt es vom Deutschen Wetterdienst. Am Sonntag seien im ganzen Land 15 Grad oder sogar mehr bei Sonnenschein zu erwarten. Alle Computermodelle deuten in diese Richtung.
Ausgebrannte Lastwagen auf der Autobahn 96 bei Wangen. Foto: Thomas Pöppel

03.03.2015 | Wangen im Allgäu

Schwerer Unfall auf der A96: Ein Toter

Glatteis auf der Autobahn. Ein Fahrer verliert die Kontrolle über seinen Wagen und löst eine fatale Kettenreaktion aus. Ein Mensch stirbt, zwei Laster brennen aus. Womöglich ist eine Brücke einsturzgefährdet.
Die Lastwagen verkeilten sich und gerieten in Brand. Foto: Patrick Pleul/Archiv

03.03.2015 | Wangen im Allgäu

Schwerer Unfall und Brand auf der A96: Vollsperrung

Die Autobahn 96 ist nach einem schweren Unfall bei Wangen im Allgäu (Landkreis Ravensburg) seit dem frühen Dienstagmorgen in beide Richtungen gesperrt. Wann die Fahrbahnen wieder freigegeben werden können, sei noch nicht absehbar, sagte eine Polizeisprecherin.
Ausgebrannte Lastwagen auf der Autobahn 96 bei Wangen. Foto: Thomas Pöppel

03.03.2015 | Wangen/Heilbronn/Esslingen

Sturm und Schnee lassen es auf Straßen im Südwesten krachen

Ein heftiger Hauch von Winter hat viele Verkehrsunfälle verursacht. Zwar blieb es oft bei Blechschäden, doch einen Autofahrer kostete es das Leben. Und Väterchen Frost bleibt noch eine Weile im Südwesten.

03.03.2015 | Regensburg

Mehrere Unfälle nach Schneeregen im Süden

Plötzlicher Schneeregen hat im Süden Deutschlands für glatte Straße gesorgt. In Baden-Württemberg krachte es gestern Abend innerhalb von zwei Stunden zehnmal auf der Autobahn 81 zwischen Boxberg und Osterburken.
Schneebedeckt: Krokusse in Kassel. Foto: Uwe Zucchi

03.03.2015 | Schwörstadt

Winter zeigt sich mal wieder zu mild

Wetterexperte Helmut Kohler aus Schwörstadt blickt auf die vergangenen drei Monate zurück. Nur der Februar war kalt

03.03.2015 | Bad Säckingen

Bad Säckinger Winter wird Namen doch noch gerecht

Februar startet mit Schneeschauern und kühlen Temperaturen. Doch die Narren freuen sich über sonniges und trockenes Fasnachtswetter
Erste Schneeglöckchen findet man hier und dort bereits. Foto: Maja Hitij/dpa

03.03.2015 | Offenbach

Sonne im Süden, Schauer im Norden

Heute scheint vor allem nach Süden hin längere Zeit die Sonne. Auch im Osten ist es anfangs aufgelockert und weitgehend trocken. Von Westen ziehen allerdings bereits in den Frühstunden dichtere Wolkenfelder auf, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach meldet.

02.03.2015 | Gemünden

Sturm tobt durch Osthessen - Tornado-Verdacht

Ein heftiger Sturm hat in der Nacht in Gemünden im Vogelsbergkreis gewütet. Mindestens 16 Dächer deckte er ab. Herabstürzende Ziegel verletzten nach Feuerwehrangaben einen Anwohner.
Umgeknickte Baumstämme und herabgerissene Äste auf einer Straße im Ortsteil Otterbach von Gemünden im Vogelsbergkreis. Zuvor war eine Windhose durch Osthessen gefegt. Foto: Philipp Weitzel

02.03.2015 | Gemünden/Fulda

Unwetter mit Sturm fegt durch Osthessen

Ein Unwetter mit heftigen Winden hat in Hessen im Vogelsbergkreis mindestens 16 Dächer abgedeckt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) untersuchte, ob der Gewittersturm ein Tornado war, wie die Polizei anfangs berichtet hatte.

01.03.2015 | Stuttgart

Wetterdienst warnt vor Sturmböen und Glatteis

Mit ungemütlich-stürmischem Regenwetter beginnt der meteorologische Frühling. Bis zum Nachmittag soll es vor allem in den Gipfellagen in Baden-Württemberg zu orkanartigen Böen bis zu Tempo 110 kommen, teilte der Deutsche Wetterdienst mit.

01.03.2015 | Stuttgart

Mindestens drei Tote bei Verkehrsunfällen im Südwesten

Bei Unfällen auf Baden-Württembergs Straßen sind seit Freitag mindestens 3 Menschen getötet und etwa 30 verletzt worden. Gut 160 Unfälle registrierte die Polizei. Bei Todtnau (Kreis Lörrach) stieß ein 35 Jahre alter Autofahrer mit dem Auflieger eines

01.03.2015 | Offenbach

Stürmisches Regenwetter zum Frühlingsbeginn

Mit ungemütlich-stürmischem Regenwetter beginnt der meteorologische Frühling. Im Kalender hat der Frühlingsanfang dagegen noch fast drei Wochen Zeit - bis zum 20 März. Vielleicht stellen sich bis dahin milde Temperaturen und Sonnenschein ein.
In ganz Deutschland muss mit Regen gerechnet werden. Foto: Uwe Zucchi

02.03.2015 | Offenbach

Im ganz Land Regen und Schauer

Heute bleibt es im Süden vielfach stark bewölkt bis bedeckt und es regnet noch häufig. Im Tagesverlauf sinkt die Schneefallgrenze dabei allmählich auf 800 bis 600 m.
Achtung, Schneeglätte!

28.02.2015 | Stuttgart

Wetterdienst warnt vor Schnee, Glätte und Sturmböen

Schnee statt Sonne heißt es vielerorts zum meteorologischen Frühlingsanfang am Sonntag - und damit kommt gerade in den Berglagen auch die Glätte auf den Straßen zurück. Fahren Sie vorsichtig!

28.02.2015 | Stuttgart

Nach kurzer Entspannung auf den Straßen kommt der Winter zurück

Nach einem unfallträchtigen Freitag mit 150 Unfällen, einem Toten und etwa 20 Verletzten auf schneeglatten Straßen hat sich die Lage in der Nacht zu Samstag entspannt. Bis zum Morgen habe es keine weiteren Zwischenfälle gegeben, berichtete das Lagezentrum in Stuttgart.
Ein Hund liegt auf dem Schlossplatz in Stuttgart in der Sonne. Foto: Daniel Naupold

27.02.2015 | Offenbach

Zu milder Winter geht zu Ende: Über 20 Grad im Januar

Frost und Schnee Mangelware - der Winter war zu mild, wieder mal. Im Januar herrschte vielerorts T-Shirt-Wetter.
Auch in den Allgäuer Alpen sind die Pistenbedingungen nach wie vor gut. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

27.02.2015 | München

Noch einmal Neuschnee: Gutes Skiwetter in den Alpen

Auch wenn der Winter vielerorts in Europa langsam zu Ende geht, bieten die Alpen immer noch beste Bedingungen zum Skifahren. In den deutschen Mittelgebirgen liegt ebenfalls reichlich Schnee auf den Hängen.

27.02.2015 | Bad Dürrheim

Auto bleibt auf Dach liegen: Fahrerin kann sich selbst befreien

Eine Autofahrerin ist am Freitagmorgen auf der Kreisstraße bei Hochemmingen von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Frau wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

27.02.2015 | Tuningen

Schnee: Mehrere Autos krachen auf A 81 ineinander

(3)
Auf der A 81 ist es am Freitagmorgen zwischen Tuningen und Villingen-Schwenningen zu einem schweren Unfall gekommen: Mehrere Autos waren beteiligt, drei Personen wurden leicht und eine schwer verletzt.
Der Frühling kommt - und mit ihm ein Aufbruch bei Menschen, Tieren und Pflanzen. Foto: Ralf Hirschberger

27.02.2015 | Offenbach

Das große Frühlingserwachen

Wir lächeln häufiger und zeigen irgendwann mehr Haut. Das kann anregend sein - Frühlingsgefühle kommen auf. Nicht nur der Mensch macht sich auf die Socken, sobald das Licht heller und der Tag länger wird. Auch Pflanzen und Tiere erwachen.
Vorfrühling: Julia und Katharina genießen in Bielefeld den Winter, der gar keiner war. Foto: Friso Gentsch

28.02.2015 | Offenbach

Winter verabschiedet sich sonnig

Verkehrte Wetterwelt: Mit einem Hauch von Frühling verabschiedet sich heute der meteorologische Winter aus Deutschland, der Frühlingsbeginn am Sonntag fällt dagegen eher spätwinterlich aus.
Die Temperaturen liegen bei vier bis neun Grad, nachts kann es frostig werden. Foto: Ralf Hirschberger

26.02.2015 | Offenbach

Februar endet mit Sonne, Schnee und Regen

Amseln singen, Kraniche ziehen, Krokusse blühen: Richtig Frühling wird es in den kommenden Tagen jedoch noch nicht, richtig winterlich aber auch nicht, wie Meteorologin Magdalena Bertelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Donnerstag voraussagte.
Ein bisschen kitschig darf es auch sein. Foto: Chris Melzer

26.02.2015 | Niagara Falls

Eiszeit an den Niagarafällen

Vom Lärm her ist alles wie immer. Ein gewaltiges Rauschen kündigt sie schon von weitem an, aber wenn man erst einmal da ist - sind sie weg. Eiseskälte sorgt dafür, dass die Niagarafälle an der Grenze zwischen Kanada und dem US-Staat New York auf der USA-Seite verschwunden sind.
Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015