SÜDKURIER

Mein
Regen und Temperaturen um zehn Grad lassen die Hoffnung auf eine weiße Weihnacht schwinden. Foto: Arne Dedert

21.12.2014 | Offenbach

Stark bewölkt mit zum Teil länger andauernden Regen

Am Montag bleibt in den mittleren und nördlichen Teilen Deutschlands der unbeständige Wettercharakter erhalten, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit.
Besonders im Küstenbereich kann es am Nachmittag zu Regen kommen. Foto: Carsten Rehder

21.12.2014 | Offenbach

Teils wolkig, teils heiter und weitgehend trocken

Heute fällt anfangs in den Alpen sowie in den östlichen Mittelgebirgen noch etwas Schnee, in den übrigen Gebieten wird es teils wolkig, teils heiter und weitgehend trocken.

20.12.2014 | Kuala Lumpur

Mindestens vier Tote bei Überschwemmungen in Malaysia

Bei Überschwemmungen im Nordosten Malaysias sind mindestens vier Menschen ertrunken. Unter ihnen ist ein 20 Monate altes Baby, das seiner Mutter vom Arm in die Fluten fiel.
An Wintersport nicht zu denken: Ein Skilift auf dem Schauinsland in Baden-Württemberg außer Betrieb. Foto: Patrick Seeger/dpa

20.12.2014 | Offenbach

Wechselnd bis stark bewölkt, teilweise Schauer

Heute ist es wechselnd bis stark bewölkt und im Norden und in der Mitte kommt es verbreitet zu Regenschauern, teils sind auch gewittrige Graupelschauer möglich. Im Süden regnet es hingegen nur zeitweise.
Im Schwarzwald stehen die Skilifte still. Foto: Patrick Seeger

19.12.2014 | Offenbach/München

Trübe Aussichten für Weihnachten: Kein Schnee in Sicht

Wintersportler hoffen in diesem Jahr vergeblich. Der Weihnachtswunsch nach Schnee geht nicht in Erfüllung. Aktuell beschert das Sturmtief «Engel» wenig festliches Schmuddelwetter, und zu Weihnachten nächste Woche wird es selbst auf den Bergen zu warm für Schnee.
Bisher stehen die Lifte im Schwarzwald still. Foto: Patrick Seeger/Archiv

19.12.2014 | Oberried

Skigebiete ohne Schnee: grüne Wiese statt weiße Piste

Wenige Tage vor Weihnachten bleibt den Skigebieten im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb nur das Warten auf Schnee. Wintersport werde auch an diesem Wochenende nicht möglich sein, sagte ein Liftbetreiber in Oberried im Schwarzwald am Freitag.

19.12.2014 | München

Nicht mal im Süden Schnee: Kaum mehr als gezuckerte Pisten zum Fest

Für weiße Weihnachten muss man schon sehr hoch hinaus: Nur im Norden und Osten Bayerns, im Fichtelgebirge und Bayerischen Wald, sinkt in der kommenden Woche die Schneefallgrenze gelegentlich unter 800 Meter. Das sagt der Deutsche Wetterdienst voraus.
Eine Schneekanone im Olympiastadion in Garmisch-Partenkirchen. Foto: Hartmut Reeh

19.12.2014 | München

Weiße Weihnachten? Nicht mal im Süden liegt Schnee

Für weiße Weihnachten muss man schon sehr hoch hinaus: Nur im Norden und Osten Bayerns, im Fichtelgebirge und Bayerischen Wald, sinkt in der kommenden Woche die Schneefallgrenze gelegentlich unter 800 Meter.
Die Sonne verschwindet am bedeckten Himmel. Foto: Bernd Wüstneck

19.12.2014 | Offenbach

Windig und regnerisch

Heute ist es meist stark bewölkt oder bedeckt, nur im äußersten Nordwesten sowie im Südosten am Alpenrand kann sich zeitweise die Sonne zeigen.
Bauherren müssen die Verkehrssicherungspflicht auch schon während der Bauarbeiten wahrnehmen. Foto: Armin Weigel

18.12.2014 | Berlin

Bauherren müssen Verkehrssicherungspflicht beachten

Die Verkehrssicherungspflicht betrifft alle Grundstückseigentümer. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV) hin. Das müssen auch Bauherren bedenken.
Die Skisaison auf der Zugspitze ist schon eröffnet. Weitere Skigebiete folgen nun. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

18.12.2014 | München

Schneehöhen: Viele Skigebiete offen

Gute Nachrichten für Wintersportler: Sie können die Ski in den bayerischen Alpen und auf der Zugspitze anschnallen und losfahren. Denn dort liegt ausreichend Schnee. Weitere Schneehöhen gibt es hier im Überblick:
Der Kirschlorbeer kann an sonnigen Tagen im Winter leicht vertrocknen. Foto: Andrea Warnecke

17.12.2014 | Bad Honnef

Pflanzen vor Wintersonne mit weißem Anstrich schützen

Die schönsten Wintertage sind nachts bitterkalt, und am Tag wärmen Sonnenstrahlen die Luft. Das kann immergrünen Pflanzen im Garten gefährlich werden - sie verdursten, oder ihre Rinde reißt auf.

17.12.2014 | Offenbach

Meteorologen: Statt weißen Weihnachten gibt es Regen und Wind

Weiße Weihnachten - in diesem Jahr bleibt das in Deutschland ein Wunschtraum. Die Wetterlage sei für ein weißes Fest alles andere als optimal, heißt es vom Deutschen Wetterdienst.
Am Roten Meer ist Badewetter mit warmen Wassertemperaturen. Foto: Khaled Elfiqi

17.12.2014 | Hamburg

Wassertemperaturen: Meer angenehm warm in Ägypten

Im Roten Meer ist's angenehm: Wer eine Reise unternehmen möchte, um Badeurlaub zu genießen, sollte Ägypten als Ziel wählen. Auch im Indischen Ozean kann man bei warmen Temperaturen im Meer plantschen.
Pfotenabdrücke eines Hundes im Tauschnee. Foto: Uwe Zucchi

16.12.2014 | Offenbach

Vorhersage: Schnee-Wahrscheinlichkeit geht gegen Null

Eine Woche vor Heiligabend geht die Schnee-Wahrscheinlichkeit in Deutschland vorerst gegen Null. Daran ändert auch ein Tief mit dem festlichen Namen «Engel» nichts.
Hausbau im Winter ist möglich - solange die Temperaturen nicht unter 5 Grad plus fallen. Foto: Arno Burgi

15.12.2014 | Hamburg

Hausbau im Winter? - Es kommt auf die Witterung an

Manchmal verzögert sich die Bewilligung des Bauantrags. Oder die Bank lässt sich zu viel Zeit mit der Kreditbearbeitung - dann ist der Sommer vorbei. Kann man im Winter auch gut bauen?
Wegen Schneemangels gingen nur zwei Lifte in Betrieb. Foto: Patrick Seeger

14.12.2014 | Feldberg

Der Feldberg startet für einen Tag die Wintersportsaison

Das größte Skigebiet in Baden-Württemberg, der Feldberg im Schwarzwald, hat die Saison eröffnet. Wegen Schneemangels gingen am Samstag jedoch nur zwei der insgesamt 35 Lifte in Betrieb. Am Sonntag standen sie schon wieder still.
Ein Weihnachtsbaum leuchtett auf der Strandpromenade im Ostseebad Binz auf Rügen. Foto: Stefan Sauer

18.12.2014 | Offenbach

Regnerisch und mild

Heute ist es überwiegend bedeckt und zum Morgen zieht von Westen her Regen auf. Die Niederschläge verlagern sich im weiteren Tagesverlauf unter Abschwächung in den Osten und Süden Deutschlands, berichtet der Deutsche Wetterdienst.
Felsbrocken und Erdmassen machten Straßen nordwestlich von Los Angeles unpassierbar. Foto: Michael Nelson

13.12.2014 | Los Angeles

Südkalifornien: Starke Regenfälle lösen Schlammlawine aus

Starke Regenfälle in Südkalifornien haben in der Ortschaft Camarillo Springs eine Geröll- und Schlammlawine ausgelöst. Felsbrocken und Erdmassen bedeckten am Freitag Straßen und schlossen Häuser im Bezirk Ventura County, nordwestlich von Los Angeles, ein.
Auslöser des Unglücks waren heftige Regenfälle. Foto: Himawan Listya Nugraha

13.12.2014 | Jakarta

Mindestens 17 Tote bei Erdrutsch in Indonesien

Ein Erdrutsch hat in Indonesien mindestens 17 Menschen in den Tod gerissen. 91 weitere wurden noch vermisst, wie die Katastrophenschutzbehörde des südostasiatischen Landes mitteilte.
Im Norden und Nordwesten kann es lokal auf gewittern. Foto: Bernd Wüstneck

13.12.2014 | Offenbach

Regen, in höheren Lagen auch Schnee

Heute erreichen die Niederschläge Süddeutschland, im höheren Bergland gehen sie zunehmend in Schnee über. Im Norden und Nordwesten gibt es neben etwas Sonne auch Schauer, lokal mit Blitz und Donner.
Um die Netzstabilität in den Höchstspannungsleitungen sicherzustellen, wurden auch Windanlagen vom Netz genommen. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv/Symbolbild

12.12.2014 | Bayreuth

Sturmtief «Billie» stellt Stromnetz vor große Herausforderungen

Das Sturmtief «Billie» hat im Norden und Osten Deutschlands für Windenergie im Überfluss gesorgt und das Stromnetz vor große Herausforderungen gestellt.
Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014