Boulevard

Mein
Vicente Aranda. Foto: Juan Gonzalez

26.05.2015 |

Film-«Revolutionär» Vicente Aranda gestorben

Madrid (dpa) - Der Filmemacher Vicente Aranda, einer der angesehensten und einflussreichsten Regisseure Spaniens, ist tot. Aranda sei am frühen Dienstagmorgen in seiner Madrider Wohnung im Alter von 88 Jahren gestorben, teilte die spanische Filmakademie mit.
Eines der gestohlenen Fresko-Bilder aus Pompeji. Foto: Handout/Comando Carabinieri Tutela Patrimonio Culturale/

26.05.2015 | Rom

Gestohlene Pompeji-Fresken in den USA sichergestellt

Mehrere gestohlene Fresken aus Pompeji sind in den USA sichergestellt und nach Italien zurückgebracht worden. Die drei Kunstwerke seien 1957 aus der Ausgrabungsstätte bei Neapel verschwunden und in der Sammlung eines reichen US-Geschäftsmanns in New York entdeckt worden, erklärten die italienische Polizei und das Kulturministerium am Dienstag in Rom.
Der Musiker Andreas Bourani will gern eine Familie haben, aber nicht heiraten. Foto: Jörg Carstensen

26.05.2015 | Berlin

Andreas Bourani scheut vor Ehe zurück

Andreas Bourani (31, «Auf uns») hat begründet, wieso er nicht viel vom Heiraten hält: «Ich finde es ganz schön gewagt, jemandem zu versprechen, dass man bis ans Ende des Lebens mit ihm zusammen ist», sagte er am Dienstag im TV-Sender RTL.