Mein

Boulevard

Boris und Lilly Becker in Kostümen bei einem angeblichen Werbeshooting für Tiefkühlfisch. Foto: Wolfgang Chodan/SWR

28.07.2016 | Baden-Baden

Boris Becker wird Opfer der versteckten Kamera

Der frühere Tennis-Profi Boris Becker ist Opfer der versteckten Kamera geworden. Der 48-Jährige wurde von seiner Ehefrau Lilly und dem Moderator Guido Cantz für die ARD-Unterhaltungsshow «Verstehen Sie Spaß?» hereingelegt, teilte der Südwestrundfunk (SWR) in Baden-Baden am Donnerstag mit.
Für immer Blumenkind: Susan Sarandon. Foto: Guillaume Horcajuelo

27.07.2016 | Hamburg

Susan Sarandon fühlt sich immer noch als Hippie

Ihre wilde Jugend hat Hollywood-Star Susan Sarandon aus ihrer Sicht eine lockere Art beschert. «Ich wuchs als Hippie auf - Marihuana rauchend und liberal denkend - und so empfinde ich innerlich im Grunde noch immer», sagte die 69-Jährige dem Magazin «Meins». «Das ist einfach meine Natur.»
Lena Dunham (l.) und America Ferrera traten gemeinsam ans Rednerpult. Foto: Shawn Thew

27.07.2016 | Philadelphia

Weibliche US-Stars machen sich für Clinton stark

Hillary Clinton kann im US-Wahlkampf mit der Unterstützung zahlreicher prominenter Frauen aus dem Showgeschäft rechnen. Auf dem Parteitag der US-Demokraten in Philadelphia hielt am Dienstag unter anderem die mehrfache Oscar-Preisträgerin Meryl Streep eine Rede, in der sie Clinton mit anderen Pionierinnen der US-Geschichte verglich.
Hannes Jaenicke hat sich von seiner Freundin getrennt. Foto: Tobias Hase

27.07.2016 | München

Hannes Jaenicke ist wieder solo

Schauspieler Hannes Jaenicke (56) ist wieder solo. «Ja, es stimmt. Meine Freundin und ich haben uns nach über drei Jahren Beziehung getrennt», sagte er dem Magazin «Bunte». Sie seien beide zu viel unterwegs gewesen. Das sei «eine Zeit lang» auch in Ordnung gewesen, «aber dann merkten wird leider irgendwann, dass Fernbeziehungen eben doch schwierig sind».
Jude Law kommt gut ohne soziale Netzwerke aus. Foto: Britta Pedersen

26.07.2016 | München

Jude Law braucht Facebook & Co. nicht

Der Hollywood-Star Jude Law (43, «A.I. - Künstliche Intelligenz») lehnt die ständige Erreichbarkeit über soziale Netzwerke ab. «Das brauche ich alles nicht. Ich habe einen E-Mail-Account, den ich nur für meine Arbeit nutze und meine Mails lese ich nicht auf dem Handy, sondern nachts auf dem Laptop», sagte der britische Schauspieler der Zeitschrift «Freundin».