Lifestyle

Mein
Aldi will auf giftige Chemie in Textilien und Schuhen verzichten. Foto: Oliver Berg

31.03.2015 | Essen

Aldi und Co. wollen Gift aus der Kleidung verbannen

Lidl, Penny - und nun auch Aldi: Greenpeace hat Deutschlands Lebensmitteldiscounter wach gerüttelt. Bis 2020 sollen Textilien und Schuhe auch beim Branchenführer nicht mehr mit giftigen Chemikalien produziert werden.
Der Meister selbst im Grand Palais in Paris. Foto: Ian Langsdon

31.03.2015 | Paris

Große Gaultier-Ausstellung in Paris

Nach New York, London und Rotterdam macht Jean Paul Gaultier mit seiner Mode-Ausstellung nun in Paris halt. Dafür, dass seine Welttournee nicht in seinem Heimatland gestartet ist, beehrt er die Metropole mit einer Schau vor neuer Kulisse und neuen Outfits.

31.03.2015 | Berlin

Der Aprilscherz - Wo kommt er her?

Leichtgläubige Zeitgenossen haben es mitunter schwer - denn am 1. April werden sie gern mit Streichen veralbert. Woher der Brauch stammt, ist nicht eindeutig zu beantworten. Allerdings wurde die Redewendung «in den April schicken» wohl schon 1618 in Bayern bezeugt.
Schauspielerin Lisa Martinek hat den Trend vorgelegt: Sie trägt ein Apricot-Kleid und eine beige Handtasche. Blassere Typen sollten diese Kombination eher nicht wagen. Foto: Daniel Naupold

31.03.2015 | Ulm

Apricot mit Denim kombinieren

Die Farbe Apricot liegt im Trend. Allerdings macht sie blassen Typen zu schaffen: Sie müssen die Farbe richtig kombinieren, um den Teint nicht zu verstärken. Die zarten Farben sollten in dem Fall nur gezielt eingesetzt werden.
Die Kleidung der Kids kommt derzeit weniger knallig daher - wie hier bei Marc'O Polo. Foto: www.marc-o-polo.com

31.03.2015 | Frankfurt/Main

In Jeans oder Jogginghose: Kindermode für den Sommer

Kindermode soll bequem sein, gute Qualität haben und im Trend liegen - gar nicht so einfach für Eltern, all das beim Shoppen für den Nachwuchs zu berücksichtigen. Modeexperten geben Tipps, worauf sie in diesem Frühling und Sommer achten sollten.
Julie und Andy Renduelis im Wohnzimmer ihres Wohnmobils. Foto: Chris Melzer

31.03.2015 | Anchorage

Riesencamper: Vier Fernseher und ein Trockner

Vicky, Sally, Frederica und Edie sind Nachbarn. Ihre Häuser haben Wohn-, Schlaf- und Badezimmer, Dusche und Küche. Und vier Räder. Denn die vier Frauen wohnen in gewaltigen Wohnmobilen, die normalen Wohnungen in nichts nachstehen.
Ostern in Ungarn. Foto: Attila Balazs

31.03.2015 | Berlin

Osterbräuche aus aller Welt

Rund um das Osterfest haben sich weltweit viele Bräuche entwickelt.
In einem rührenden Video bat der kleine Seth darum, seine Lieblingsfarbe Gelb zu tragen.

30.03.2015 | Internet

#WearYellowForSeth: Kranker Junge hat eine rührende Bitte

Ein kleiner, kranker Junge rührte Menschen auf der ganzen Welt mit einer einfachen Bitte: Tragt Gelb! Und unzählige Menschen machten mit.
Der Stundensprung hat in diesem Jahr 35. Jubiläum. Foto: Sebastian Kahnert

29.03.2015 | Braunschweig

Sommerzeit hat begonnen

In Deutschland und vielen Ländern Europas gilt seit diesem Sonntag wieder die Sommerzeit. In der Nacht wurden alle Funkuhren um 2.00 Uhr automatisch auf 3.00 Uhr vorgestellt.
Eine Stunde geht flöten. Foto: Ralf Hirschberger

27.03.2015 | Braunschweig

Sommerzeit startet - Uhren werden vorgestellt

Schlechte Nachricht für Langschläfer: Am frühen Sonntagmorgen startet die Sommerzeit. Die Nacht auf den 29. März hat dadurch eine Stunde weniger.
Männer gehen wieder häufiger zum Friseur. Vor allem Kurzhaarschnitte werden so regelmäßig aufgefrischt. Foto: Carsten Rehder

26.03.2015 | Düsseldorf

Männer wieder häufiger beim Friseur

Seit Jahren zählen Männer zu den Sorgenkindern der Friseurbranche. Nun kommt etwas Hoffnung auf: Der Wunsch nach einem gepflegten Schnitt treibt viele Herren zunehmend in die Salons.
Bunte Lichter blinken, die Kugel rast die Rampe hoch: Willkommen beim Flippern. So wird heute nur noch selten gespielt. Foto: Jens Büttner

26.03.2015 | Schwerin

Zum Kugeln: Flippermuseum pflegt alte Spielkultur

Es klickt, kracht und rattert. Flipperautomaten lassen im Zeitalter von Smartphones und Spielekonsolen eine alte Kultur aufleben. In Deutschlands wenigen Flippermuseen rasen die Kugeln noch mechanisch über die Spieltische.
Das Spitzmaulnashorn-Baby in Magdeburg. Foto: Sebastian Stolze

26.03.2015 | Magdeburg

Nashorn-Baby im Magdeburger Zoo geboren

Noch etwas wackelig auf den Beinen, aber augenscheinlich wohlauf: Ein Nashorn-Baby ist im Magdeburger Zoo zur Welt gekommen. «Es ist ein Junge», sagte Zoodirektor Kai Perret am Donnerstag.
Die Regenbogenfahne soll Ende Juni wieder in Berlin flattern. Foto: Wolfgang Kumm

26.03.2015 | Berlin

Berliner CSD wieder als gemeinsamer Umzug

Zur Demonstration zum Christopher Street Day (CSD) soll es in Berlin wieder einen gemeinsamen Umzug geben. Am 27. Juni wollen Lesben und Schwule vereint durch die Straßen der Stadt ziehen, teilten der Verein des Berliner CSD und die Berliner Aids-Hilfe diese Woche mit.

26.03.2015 | Hamburg

«Feinschmecker» kürt Berlin zur Genuss-Hauptstadt

Das Lifestyle-Magazin «Der Feinschmecker» hat zehn deutsche Großstädte einem umfangreichen Test unterzogen. In einem Vergleich ermittelte das Reise- und Genuss-Magazin für seine April-Ausgabe, wo Genießer angeblich am besten leben.

26.03.2015 | Berlin

«The drink du jour»? Wermut wieder angesagt

Madrid, London, Paris, Berlin: In den Szenemetropolen Europas kommt der Wermut (international «Vermouth») angeblich wieder. «Aperol is so over», schrieb Judith Woods kürzlich im Londoner «Telegraph», nun sei Wermut wieder in («Why vermouth is now the drink du jour»).
Die Prenzlschwäbin: Bärbel Stolz. Foto: Thalia Engel

26.03.2015 | Berlin

Berliner Schwäbin nimmt eigene Landsleute aufs Korn

Sie ist Schwäbin, wohnt in Berlin und erfüllt selbst einige Klischees. Jetzt ist die Schauspielerin Bärbel Stolz («Türkisch für Anfänger», «Fack ju Göhte») mit selbstironischen Sketchen ein Internet-Hit gelungen.
Der kleine Eisbär hat noch keinen Namen. Foto: Bernd Wüstneck

26.03.2015 | Rostock

Rostocker Eisbärbaby erstmals in der Öffentlichkeit

Ein Halbbruder des berühmten Berliner Eisbären Knut ist im Rostocker Zoo erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Das noch namenlose Jungtier sprang - immer im Blickfeld seiner Mutter Vilma - aufgeweckt und selbstbewusst über die Anlage.
Lässig: Mit Sweatstoff lässt sich leicht ein gemütliches Kleid selber machen. Foto: Initiative Handarbeit/Georg Roske

25.03.2015 | Salach

Lässig und bequem: Kleid aus Sweatstoff selber machen

Kaum zu Hause, wird die Jeans häufig gegen die Jogginghose getauscht. Keine Frage: Sweatstoff ist einfach gemütlicher als Denim. Warum dann nicht ein Kleid aus dem Stoff fertigen?
Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015