Lifestyle

Mein
Im «Chaos-Airport» geht's rund. Foto: Julia Kilian

24.11.2014 | Berlin

«Chaos Airport» auf Berliner Weihnachtsmarkt

Solange der Betrieb auf dem Hauptstadtflughafen BER noch auf sich wartenlässt, dient er immerhin als Vorlage für Spaß auf einem Berliner Weihnachtsmarkt.
Gewappnet gegen die Kälte. Foto: Federico Gambarini

24.11.2014 | Düsseldorf

Wintertrends: Bommelmützen und Schlapphüte

Strickmützen mit großen Bommeln, Schlapphüte und Kappen aus Tweed sind nach Angaben von Modeexperten im nächsten Winter 2015/16 angesagt.
Die Ausstellung zeigt Kleider aus der Zeit vom 18. bis ins 21. Jahrhundert. Foto: Rainer Jensen

24.11.2014 | Berlin

Reifrock und Kleines Schwarzes: Dauer-Modenschau in Berlin

Berlin ist längst auch Mode-Hauptstadt. Eine eigene Dauerausstellung zu Geschichte der Mode fehlte bislang aber. Das ändert sich nun. Im Kunstgewerbemuseum sollen Kleider aus verschiedenen Epochen dokumentieren, wie bedeutende Stilrichtungen entstanden.
Der Wichernkranz wird in die Höhe gehievt. Foto: Philipp Schulze

24.11.2014 | Lüneburg

Riesiger Adventskranz über Lüneburg

Einer der größten Adventskränze Europas schwebt in den kommenden Wochen über der niedersächsischen Stadt Lüneburg. Ein Kran hob am Montag den mächtigen Aluminiumkranz mit einem Durchmesser von 13 Metern auf den alten Wasserturm der historischen Hansestadt.
Glückskugeln... Foto: F. v. Erichsen

24.11.2014 | Wuppertal

14-Millionen-Jackpot geknackt

14,2 Millionen Euro hat ein Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen gewonnen. Der Spieler aus dem Raum Wuppertal hatte am Samstag bundesweit als einziger die sechs Gewinnzahlen 1-5-6-11-25-37 samt Superzahl 9 in der Ziehung 6 aus 49 getippt, wie Westlotto mitteilte.
Cool, krass: Läuft bei dir. Foto: Julian Stratenschulte

24.11.2014 | München

Für das «Jugendwort des Jahres» läuft's

Ein Wort ist es eigentlich nicht: Doch die Redewendung «Läuft bei dir» als Synonym für cool oder krass hat es dennoch auf Platz eins beim «Jugendwort des Jahres» geschafft - und punktet sowohl bei Experten als auch bei den Jugendlichen selbst.
Hannah Heffernan zeichnet Hunde. Foto: Britta Pedersen

23.11.2014 | Berlin

«Fräulein, sitz!» - Zu Besuch bei einer Tierzeichnerin

Hekla (4) tapst durchs Atelier und rollt sich auf der braunen Ledercouch zusammen. Der freundliche braune Jagdhund, ein Deutsch Kurzhaar, ist noch müde an diesem grauen Novembermorgen in Berlin.
Kerstin Marie Huth-Rauscher gewann den Titel «Miss 50plus Germany 2015». Foto: Thomas Frey

23.11.2014 | Bad Neuenahr/Frankfurt/

61-Jährige wird «Miss 50plus Germany 2015»

Kerstin Marie Huth-Rauscher aus Frankfurt am Main ist neue «Miss 50plus Germany 2015». Das 61 Jahre alte Fotomodel setzte sich am Samstag in Bad Neuenahr (Rheinland-Pfalz) gegen rund 50 Konkurrentinnen durch.
Feuchte Schuhe gehören nicht auf die Heizung, sondern mit Zeitungspapier ausgestopft. Einmal getrocknet erhält ein Schuhspanner die Form des Gehwerks und glättet Falten. Foto: Melvo

21.11.2014 | Offenbach

Schuhspanner sind am besten nicht lackiert

Schuhe müssen einiges ertragen. Vor allem Feuchtigkeit ist im Winter ein Problem. Daher sollten sie nicht täglich getragen werden, um zu trocken. Dabei behalten sie mit einem Schuhspanner die Form.
Immer wieder dabei: Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt (2013). Foto: Jens Kalaene

21.11.2014 | Berlin

Austern auf Gepäckband - Bundespresseball im Flughafen

Der Aufmarsch hochrangiger Politiker war schon mal größer.
Im Peutscher Wald bei Brustorf wird die Kanzler-Tanne verladen. Foto: Bernd Wüstneck

21.11.2014 | Berlin

Drei Weihnachtsbäume für die Kanzlerin

Die drei Weihnachtsbäume für das Berliner Kanzleramt kommen in diesem Jahr aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und dem Saarland. Sie werden am kommenden Dienstag offiziell an die Hausherrin Angela Merkel übergeben, wie Regierungssprecher Steffen Seibert ankündigte.
Eine erotische Weihnachtsfrau auf dem Weihnachtsmarkt «Santa Pauli» in Hamburg. Foto: Daniel Bockwoldt

21.11.2014 | Dresden

So verrückt sind deutsche Weihnachtsmärkte

Glühweinduft, gebrannte Mandeln und Stollen gehören zur Weihnachtszeit. Sie fehlen auf keinem Weihnachtsmarkt - egal ob in Nürnberg, München, Dresden oder Berlin.
Bart und Holzfällerhemd: Schauspieler Ronald Zehrfeld gehörte schon früh zu den Trendsettern. Photo: Angelika Warmuth Foto: Angelika Warmuth

20.11.2014 | Berlin

Lumbersexual: Das Comeback des Holzfäller-Typs?

Bärtig und naturnah kommt er daher und verpasst dem Hipstertum eine gediegene Spielart - der Lumbersexual. Jeans und Flanellhemd reichen, um aus Stylingmuffeln trendige Szenegänger zu machen. Sogar die Rasur dürfen sich die Herren sparen.
Die neuen norwegischen Reisepässe machen das Leben bunt. Foto: Neue Design/Polizeidirektion Norwegen

20.11.2014 | Oslo

Norweger bekommen Pässe in stylishem Design

Skandinavier glänzen gerne durch guten Stil - und bald tun sie das auch bei der Passkontrolle: Die norwegischen Pässe bekommen ein stylishes Design.

20.11.2014 | Kopenhagen

Dänen wählen Schweinefleisch mit Soße zum Nationalgericht

Die Dänen haben kross gebratenes Schweinefleisch mit Kartoffeln und Petersiliensoße zu ihrem Nationalgericht bestimmt.
Eric Palitzsch zeigt Pittiplatsch (l) und den Minolpirol. Foto: Ralf Hirschberger

20.11.2014 | Nürnberg

Sandmann und Pittiplatsch im Nürnberger Museum

Ein Plastikhund in leuchtendem Orange, eine Puppe im pinkfarbenen Kleidchen mit Holzkran oder ein kleiner Konstrukteur im Blaumann und mit Bleistift hinterm Ohr: Das Spielzeugmuseum in Nürnberg zeigt von diesem Freitag an Spielsachen aus der einstigen DDR.
Die Preisträger des Deutschen Zukunftspreises: Katrin Petersen (l-r), Peter Eisner und Stephanie Mittermaier vom Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV. Foto: Stephanie Pilick

20.11.2014 | Berlin

Mit Lebensmitteln aus Lupinen zum Zukunftspreis

Wird die Lupine das neue Soja? Wenn es nach den Gewinnern des Zukunftspreises 2014 geht: ja.
Eine grüne Oase für die Großstadt: der Berliner Grunewald. Foto: Maurizio Gambarini

20.11.2014 | Berlin

Berliner Grunewald ist Waldgebiet des Jahres 2015

Der Berliner Grunewald darf sich Waldgebiet des Jahres 2015 nennen.
Die Sprache wird beim Chatten immer kürzer. Foto: Ingo Wagner

20.11.2014 | Hannover

Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?

A: «was machste we?», B: «gehn essen, nom nom», B: «jip!», A: «späta party?», B: «yup, bin dabei. bäm!». So oder so ähnlich könnte es aussehen, wenn sich zwei junge Leute über Facebook oder WhatsApp fürs Wochenende verabreden. Sprachpuristen kommt da das Grausen.
Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014