Mein

Rückschnitt

Mindestens einmal pro Jahr muss der Blauregen stark geschnitten werden. Der Rückschnitt ist wichtig, weil der Blauregen ausschließlich an den Kurztrieben blüht.

Besonders die langen Peitschentriebe, die keinerlei Blüten ausbilden, sollten bis auf zwei Augen zurückgeschnitten werden. Sonst geht die Kraft nur in die langen Triebe, nicht aber in die Blüte. Je kräftiger der Schnitt, desto mehr Blüten bilden sich. Dehnt sich die Glyzinie zu stark aus, ist ein zweiter Schnitt ratsam. Gärtner empfehlen dafür die Winterruhezeit.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
GartenLust:

Unser Magazin "GartenLust" bietet Tipps und Infos rund um Garten, Terrasse und Balkon - für alle, die einen grünen Daumen haben oder diesen bekommen wollen!
An acht Erscheinungsterminen ab dem 06. April 2016 liegt "GartenLust" dem SÜDKURIER bei - immer mittwochs. Bei unserem Gewinnspiel verlosen wir als Hauptgewinn ein schönes Hochbeet aus nordischer Fichte mit Wühlmausschutz aus Metallgitter, innen mit Noppenfolie ausgekleidet, inkl. Stauraum mit Türe im Wert von ca. 500€, sowie weitere attraktive Preise. Mitmachen lohnt sich!

Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren