Mein

Bauen & Wohnen

Schäden duch Sturm, beispielsweise am Dach, sollten nur provisorisch behoben werden, solange noch keine genauen Absprachen mit der Versicherung erfolgt sind. Foto: Julian Stratenschulte

23.02.2017 |

Sturmschäden nur provisorisch beheben

Wer nach einem Sturm unter Schäden an seinem Haus leidet, weil etwa Kälte durch kaputte Dächer oder Fenster eindringt, möchte sich schnellstmöglich an die Reparaturen machen. Vorab aber ist ein Gespräch mit der Versicherung wichtig.
Nicht in, sondern an dem neue Messerblock von Wüsthof aus Thermobuchenholz finden bis zu sechs Messer Platz. Foto: Wüsthof/dpa-tmn

14.02.2017 |

Trends von der Ambiente im Überblick

Dass Handarbeitskunst nicht nur Nostalgiker anspricht, ist derzeit auf der Konsumgütermesse Ambiente zu beobachten. Denn hier geraten Dekorationen aus Makramee in den Blickpunkt. Ebenso vertreten sind Küchenhelfer aus Plastik, Messer mit Holzgriffen und Einweckgläser.
Je nach Region können die Wohnnebenkosten unterschiedlich hoch ausfallen. In Saarbrücken sind sie mit rund 2195 Euro am höchsten, wie Steuerexperten ermittelten. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild

07.02.2017 | Berlin

Unterschiede bei Wohnnebenkosten

Wo wohnen teuer oder günstig ist, lässt sich nicht allein anhand der Mietspiegel ermitteln. Auch die Höhe der Nebenkosten kann regional stark variieren. Das zeigt ein Vergleich in den den 16 deutschen Landeshauptstädten.
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2017