Mein
18.02.2013  |  0 Kommentare

Hamburg (dpa/tmn) Beim Fläschchengeben auf engen Körperkontakt achten

Auch wenn Frauen ihrem Baby das Fläschchen geben, anstatt es zu stillen, können sie die Mutter-Kind-Bindung stärken. Dazu sollten sie ein paar Tipps beachten.

Für eine engere Bindung sollte die Mutter selbst dem Kind das Fläschchen geben. Foto: Armin Weigel  Bild: Foto: dpa



Für eine engere Bindung sollte die Mutter selbst dem Kind das Fläschchen geben. Foto: Armin Weigel

Füttern Mütter ihr Baby mit dem Fläschchen, sollten sie auf Körper- und Blickkontakt achten. Am besten halten Frauen ihr Kind so im Arm, dass sie und das Kind sich ansehen können. Darauf weist Regine Gresens vom Deutschen Hebammenverband in Hamburg hin. Damit das Kind ihre Haut spürt, könne sich die Mutter beim Füttern obenherum freimachen. Denn der Körperkontakt helfe dabei, die Mutter-Kind-Bindung zu verstärken. Für eine enge Bindung sei es außerdem wichtig, dass die Mutter wenn möglich dem Kind selbst die Flasche gibt, und nicht eine andere Person.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014