News

Mein
Der BGH entschied für ein Paar, dass auf die Elternschaft für ihr von einer Leihmutter geborenes Kind pocht. Foto: Ronald Wittek

19.12.2014 | Karlsruhe

Weitreichender BGH-Entscheid zur Leihmutterschaft

Gerichtserfolg für ein schwules Paar, das sein Kind durch eine Leihmutter in den USA austragen ließ: Es kann sich jetzt in Deutschland als Eltern des Kindes anerkennen lassen. 
Wer an Weihnachten Geld verschenkt, kann die Scheine kunstvoll falten. Dann wirkt das Geschenk gleich viel origineller. Foto: Andrea Warnecke

19.12.2014 | Berlin

Geschenke auf den letzten Drücker: Zehn Last-Minute-Tipps

Die Weihnachtsgeschenke fehlen immer noch? So kurz vor den Festtagen kommen viele ins Schwitzen. Doch keine Panik! Für alle, die beim Geschenkekauf gebummelt haben, gibt es Last-Minute-Tipps.
Der Wissensdurst von Kindern macht auch nicht vor der Schwangerschaft halt. Verschiedene Internetseiten vermitteln das Thema kindgerecht. Foto: Rolf Vennenbernd

18.12.2014 | Mainz

Woher die Babys kommen: Internetseiten für Kinder

Wo werden die Spermien gebildet? Und wie groß ist eigentlich der Durchmesser einer Eizelle? Auf kindgerechten Infoseiten dreht sich alles um die Frage: Woher kommen eigentlich die Babys?
Statt Dienstleistungspaketen sollte man mit dem ambulanten Pflegedienst Zeitkontingente vereinbaren. Foto: Daniel Reinhardt

17.12.2014 | Pullach

Wünsche an ambulanten Pflegedienst sofort ansprechen

Waschen, Anziehen, Spritzen: Ein ambulanter Pflegedienst kann einen Pflegebedürftigen bei vielen Aufgaben unterstützen. Deshalb sollten sie ihre Vorstellungen klar äußern. Denn die Zeit des Pflegepersonals ist knapp bemessen.
Wenn Eltern nicht mehr weiter wissen: Eine App bietet Hilfe, wenn Kinder unter Traumata leiden. Foto: Google Play Store

17.12.2014 | Zürich

Informationen für Eltern traumatisierter Kinder per App

Unfälle oder Gewalterfahrungen können Menschen schwer treffen. Das gilt besonders für Kinder. Eltern sind dann oft verunsichert, wie sie ihnen helfen können. Wissenschaftler aus Zürich haben sich dafür etwas einfallen lassen.
Ein Drittel der Befragten will das Weihnachtfest mit der Familie begehen. Foto: Malte Christians

16.12.2014 | Düsseldorf

Familie statt Zweisamkeit: Weihnachten bleibt traditionell

Zweisamkeit, die Clique oder eine Reise stehen nicht so hoch im Kurs: Das Weihnachtfest feiern die meisten lieber mit der Familie - ganz traditionell.
In erster Linie soll es den Erziehungsberechtigten um das Wohl des Kindes gehen. Foto: Sebastian Kahnert

16.12.2014 | Brandenburg

Für gemeinsames Sorgerecht müssen Eltern kooperieren

Wollen sich getrennte Eltern gemeinsam um ihr Kind kümmern, müssen sie miteinander kooperieren können. Das urteilte das Brandenburgische Oberlandesgericht. Ständige Streitereien würden die Entwicklung des Kindes negativ beeinträchtigen.
19 Prozent der Befragten griffen nach der Wasserpfeife zur Zigarette. Foto: Patrick Lux

15.12.2014 | Pittsburgh

Wasserpfeifen verleiten Jugendliche zu Zigaretten

Wer als Jugendlicher Wasserpfeife raucht, greift später eher zu Zigaretten. Das ergab eine Studie in den USA. Wissenschaftler fordern nun strengere Gesetze.
Kinder können ihr Wissen über Weihnachten bei einem Quiz testen und erweitern. Foto: www.klick-tipps.net

15.12.2014 | Mainz

Baum schmücken und Co.: Weihnachtsseiten für die Kleinen

Weihnachten ist für Kinder etwas ganz Besonderes. Gut, dass es Webseiten speziell für die Kleinen gibt. Dort finden sie Rätsel, Spiele und Wissenswertes über Weihnachten.
Kerzen sorgen an Weihnachten für besinnliche Stimmung. Doch wenn Kinder allein mit Feuer spielen, wird es schnell gefährlich. Foto: Silvia Marks

15.12.2014 | Norderstedt

Brandgefahr: Auf Kinder und Kerzen achten

In der Adventszeit sorgen Kerzen für eine besinnliche Stimmung. Doch wenn Kinder im Haus sind, kann das flackernde Licht schnell gefährlich werden. Eltern sollten Kinder über den Umgang mit Feuer aufklären und klare Grenzen setzen.
Bei den Altersfreigaben gibt es fünf verschiedene Freigabestufen - von weiß für Spiele ohne Beschränkung bis rot für jene ohne Jugendfreigabe. Foto: Andrea Warnecke

11.12.2014 | Berlin

Bei Computerspielen zu Weihnachten auf USK-Label achten

Wollen Eltern ihren Kindern Computerspiele zu Weihnachten schenken, stehen sie im Fachhandel oft ratlos vor den überfüllten Regalen. Doch egal, für welches Genre sie sich entscheiden: Die Altersfreigabe ist beim Kauf ein unerlässliches Kriterium.
Der Hunger ist groß - denken viele Kinder zumindest. Und dann essen sie doch nicht alles auf. Foto: Jens Büttner

10.12.2014 | Ithaca

Halbvoller Teller ist bei Kindern normal

Den Teller vollgeschaufelt, aber nur die Hälfte gegessen: Was Eltern wahnsinnig macht, ist von Kindern laut einer Analyse aus den USA keine böse Absicht.
Es werden nicht nur Nachhilfelehrer gesucht - das Ehrenamt bietet auch Rentnern zahlreiche Möglichkeiten sich zu betätigen. Foto: Thomas Frey

10.12.2014 | Köln

Neue und alte Aufgaben: Das passende Ehrenamt auswählen

Ein Ehrenamt bietet Senioren die Möglichkeit, weiterhin einer interessanten und erfüllenden Aufgabe nachzugehen. Dabei lohnt es sich unter Umständen, in unbekanntes Terrain vorzudringen und etwas Neues zu wagen.
Die Auswahl an Puppen ist groß. «Öko-Test» hat 20 Modelle unter die Lupe genommen. Foto: Jens Kalaene

09.12.2014 | Frankfurt/Main

«Öko-Test»: Stoffpuppen schneiden am besten ab

Kinder wünschen sich häufig eine Puppe zu Weihnachten. Das Spielzeug gibt es aus Kunststoff und Stoff. Doch was ist besser? Geht es nach «Öko-Test», liegen Stoffpuppen unter dem Christbaum.
Gestresste Jugendliche: Jeder Dritte unter den 12- bis 18-Jährigen fühlt sich psychisch stark belastet. Foto: Jens Kalaene

09.12.2014 | Mainz

Jeder dritte Jugendliche ist psychisch belastet

Die Jugend - eine unbeschwerte Zeit? Nicht wirklich. Viele Teenager haben mit sich selbst und ihrem Umfeld zu kämpfen. Das schlägt erschreckend vielen auf die Psyche.
Una ab zu Kasse: Wer sich beim Einkaufen noch die Zeit für Smalltalk nimmt, ist zufriedener. Foto: David Ebener

09.12.2014 | Weinheim

Smalltalk im Alltag macht Menschen zufriedener

Ein kurzes Gespräch mit dem Verkäufer reicht unter Umständen schon aus: Smalltalk macht Menschen zufriedener. Das fanden Psychologen der Universitäten Cambridge und British Columbia heraus.
Mit Nelken gespickte Orange: Im Advent können Eltern und Kinder die saisonalen Gewürze für ein kleines Gedächtnisspiel nutzen. Foto: Katharina Heimeier

08.12.2014 | Berlin

Kinderspiele im Advent: Duftmemory und Orangen schälen

Kaum eine Zeit des Jahres hält so viele Düfte, Gewürze und Speisen bereit wie die Weihnachtszeit. Das können Eltern für tolle Spiele mit ihren Kindern nutzen.
In Deutschland wurden 2013 mehr Babys geboren. Foto: Ralf Hirschberger

08.12.2014 | Wiesbaden

Mehr Babys in Deutschland geboren

Wenn Frauen ihr erstes Kind bekommen, sind sie im Durchschnitt 29 Jahre alt - sechs Monate älter als noch vor wenigen Jahren. Trotzdem zeigt die Geburtenkurve nach oben. Weshalb, erklärt das Statistische Bundesamt.
Xenia, Myra, Esma, Rosina: Viele Eltern geben ihrem Kind einen besonderen, ungewöhnlichen Namen. Foto: Peter Steffen

05.12.2014 | Wiesbaden

Rionella, komm nach Hause! - Fast 400 neue Vornamen

Bei Vornamen lassen Eltern in Deutschland ihre Fantasie spielen. Mehrere hundert neue Namen kommen in diesem Jahr hinzu. Doch nicht alles ist erlaubt.
Mal eine Pause von den Hausaufgaben machen und eine Viertelstunde entspannen: Das kann auch langfristig helfen. Foto: Julian Stratenschulte

05.12.2014 | Mainz

Schwamm und Grimasse: Mit Kindern Entspannung üben

Mit Schwämmen und Grimassen können Kinder spielerisch lernen, sich zu entspannen. Gemeinsam mit den Eltern sollten sie Übungen trainieren, um Stress vorzubeugen.
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014