Mein
25.07.2012  |  0 Kommentare

Offenburg (dpa/tmn) Nadelgehölze im Spätsommer pflanzen

Zu jedem Gewächs gehört die richtige Zeit, um es anzupflanzen. Im Spätsommer können sich Gärtner um die immergrünen Gartenbewohner kümmern. Denen gelingt das Wurzeln dann besonders gut.

Ein Lebensbaum wächst besonders gut, wenn er im Spätsommer gepflanzt wird. Dann gelingt ihm das Wurzeln besonders gut. Foto: Marion Nickig  Bild: Foto: dpa



Ein Lebensbaum wächst besonders gut, wenn er im Spätsommer gepflanzt wird. Dann gelingt ihm das Wurzeln besonders gut. Foto: Marion Nickig

Nadelgehölze werden am besten im Spätsommer gepflanzt. Für immergrüne Bäume wie Kiefer, Eibe oder Lebensbaum sei das der ideale Pflanztermin, berichtet die Zeitschrift «Mein schöner Garten» (Ausgabe August 2012). Der Grund: Die Wurzeln wachsen in dieser Zeit besonders gut. Frisch gepflanzte Gehölze könnten so bis zum Winter ein kräftiges Wurzelwerk entwickeln. Das Pflanzloch sollte etwa eineinhalb mal so groß sein wie der Wurzelballen. Bei der Auswahl des Standortes sollten Gärtner bedenken, dass die meisten Arten einen halbschattigen Platz bevorzugen.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014