Mein
07.05.2012  |  0 Kommentare

München (dpa/tmn) Stromkosten seit 2007 um rund 25 Prozent gestiegen

Verbraucher müssen für Strom immer tiefer in die Tasche greifen. Der Strompreis ist zwischen Juli 2007 und April 2012 um rund 25 Prozent gestiegen.

Zum Leid der Verbraucher wird Strom seit 2007 kontinuierlich teurer. Foto: dpa-infocom  Bild: Foto: dpa



Zum Leid der Verbraucher wird Strom seit 2007 kontinuierlich teurer. Foto: dpa-infocom

Für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 5000 Kilowattstunden Strom bedeutet das Mehrkosten in Höhe von 247 Euro, wie eine Analyse des Vergleichsportals Check24 in München ergab. Am stärksten verteuerten sich demnach in den vergangenen knapp fünf Jahren die Grundversorgungstarife.

Die Preise zogen laut Check24 durchschnittlich um etwa 28 Prozent an. Bei den Alternativanbietern legten die Preise durchschnittlich um knapp 21 Prozent zu. Dieser Trend setzt sich auch 2012 fort: Von Januar bis Juni haben knapp 400 Grundversorger ihre Preise erhöht oder dies angekündigt. In der Spitze wurde Strom um 15 Prozent teurer. Zum Juni 2012 haben 13 Versorger Preissteigerungen um bis zu 9 Prozent angekündigt.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014