Mein
19.02.2013  |  0 Kommentare

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Karottenspitzer und Hänge-Tassen - Neuheiten von der Ambiente

Ein Anspitzer für Karotten, Lampen aus Kaffeegeschirr und eine Spaghettizangen, die gleichzeitig Kochlöffel sind: Eine Übersicht über Praktisches, Skurriles und Schönes von der Konsumgütermesse Ambiente.

«Karoto» von Monkey Business spitzt nicht Bleistifte an, sondern schält Karotten oder Zucchini. Foto: Simone A. Mayer  Bild: Foto: dpa

Leuchtendes Geschirr: Müslischüsseln und Tassen hat Kahla zu Lampen umfunktioniert. Foto: Kahla  Bild: Foto: dpa

Der Schneebesen «Beater» von Normann Copenhagen ist einem Bündel Strohhalme nachempfunden. Ein Ring in der Mitte öffnet das Bündel zum Rühren und schließt es platzsparend zum Lagern. Foto: Simone A. Mayer  Bild: Foto: dpa

Knoten-Kissen: Jungdesignerin Ragnheiður Ösp ließ sich bei dieser Idee von ihren Erfahrungen als Pfadfinderin inspirieren. Foto: Ösp  Bild: Foto: dpa

Unten Spaghettizange, oben Kochlöffel: «Chef» von Koziol ist mehrfach verwendbar. Foto: Koziol  Bild: Foto: dpa



«Karoto» von Monkey Business spitzt nicht Bleistifte an, sondern schält Karotten oder Zucchini. Foto: Simone A. Mayer

Anspitzer für Karotten

In einem überdimensionalen Anspitzer lassen sich Karotten sauber und schnell schälen. Die kreative Idee «Karoto» von Designer Avichai Tadmor wurde auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt (15. bis 19. Februar) im Wettbewerb Design Plus ausgezeichnet. Laut dem produzierenden Unternehmen Monkey Business schält und spitzt das Gerät auch Zucchini und Gurken an und sorgt für essbare Dekorationen auf Salaten und anderen Speisen. Denn die Anspitzreste sehen wie Luftschlangen aus.

Der Kaffeebecher wird zur Lampe

Eine ungewöhnliche Idee haben gleich zwei Unternehmen gehabt: Sie stellten in Frankfurt Lampenschirme aus Porzellan aus. Diese hängen von der Decke. Kahla nahm dafür sein normales Tee- und Kaffeegeschirr, lediglich eine Öffnung für das Kabel haben die Stücke nun im Tassenboden. Topchoice hängte eine Tasse mit Unterteller und eine Kanne als Leuchten an die Decke.

Pflanzen im Kopfstand

Einfach mal die Welt von unten betrachten, könnten sich die Designer des «Ski Planter» von Boskke gedacht haben. Der Topf wird verkehrt herum von der Decke gehängt - so dass etwa eine Orchidee kopfüber baumelt. Das kreative Produkt zeigten die Stilexperten in ihrer Beispiel-Wohnwelt auf der Messe.

Funktionale Kochaccessoires im Trend

Weniger ist mehr - vor allem in kleinen Küchen. Platzsparende Kochaccessoires liegen im Trend. Auf der Ambiente zeigte Norman Copenhagen den Schneebesen «Beater». Das Designbüro Ding3000 aus Hannover hat ihn einem Bündel Strohhalme nachempfunden: Ein Befestigungsring in der Mitte öffnet und schließt das Bündel. Der Schneebesen von Magisso lässt sich besonders leicht putzen: Der Stiel wird dafür einfach halbiert und auseinandergezogen. Die Drähte dehnen sich ebenfalls, sodass ein Lappen besser dran kommt.

Häkel- und Knotenoptik in Mode

Schalen, Tassen und Vasen, die aussehen wie filigran gehäkelte oder bestickte Decken und Lätzchen, sind in. Fast jeder Hersteller zeigt solche dekorativ wirkenden Stücke. Sie haben kleine Lochmuster oder Applikationen, die sich fein über die Oberfläche ziehen. Ebenfalls im Trend liegen Knoten: Jungdesignerin Ragnheiður Ösp aus Island zeigte auf der Ambiente geknotete Kissen. Sie ließ sich von ihren Erfahrungen als Pfadfinderin inspirieren.

Die Spaghettizange kann mehr

«Chef» von Koziol hat gleich mehrere Funktionen: Er ist Spaghettizange und Kochlöffel in einem. Durch das Loch auf der Löffelseite kann man außerdem genau eine Spaghettiportion abmessen. Die Spaghettizange von Magisso kann auseinandergenommen werden und wird so zur Salatgabel oder zum Kochlöffel.

Leuchtendes Geschirr: Müslischüsseln und Tassen hat Kahla zu Lampen umfunktioniert. Foto: Kahla
Der Schneebesen «Beater» von Normann Copenhagen ist einem Bündel Strohhalme nachempfunden. Ein Ring in der Mitte öffnet das Bündel zum Rühren und schließt es platzsparend zum Lagern. Foto: Simone A. Mayer
Knoten-Kissen: Jungdesignerin Ragnheiður Ösp ließ sich bei dieser Idee von ihren Erfahrungen als Pfadfinderin inspirieren. Foto: Ösp
Unten Spaghettizange, oben Kochlöffel: «Chef» von Koziol ist mehrfach verwendbar. Foto: Koziol
Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014