Bauen & Wohnen

Mein
Hängen an einer Mehrfachsteckdose zu viele Geräte, kann die Leitung überlasten und im schlimmsten Fall einen Brand auslösen. Ein LS-Schalter bewahrt davor, indem er im Notfall die Stromzufuhr frühzeitig unterbricht. Foto: Franziska Gabbert

05.05.2015 | Berlin

Von FI bis LS - Diese Elektro-Schutzschalter sind sinnvoll

Wenn plötzlich das Licht ausgeht, ist oft der FI-Schalter rausgesprungen. Er bewahrt die Elektroinstallationen im Haus und die Geräte an der Steckdose vor den Folgen einer beschädigten Stromleitung - vor Bränden und tödlichen Stromschlägen.
Bei schönem Wetter schnell den alten Grill herausholen? Das ist nur eine gute Idee, wenn Teile noch fest miteinander verbunden sind. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

04.05.2015 | Hannover

Vier Sicherheitstipps zum Grillen

Grillen ist ein Vergnügen. Mitunter allerdings ein gefährliches. Das darf man nicht vergessen. Um Verletzungen und Schlimmeres zu verhindern, erinnert der TÜV Nord an schwerwiegende Fehler.
Sobald sich die Spaghetti biegen lassen, kommt am besten ein Deckel auf den Topf. Sonst verliert er zu viel Wärme - und das kostet mehr Energie. Foto: Mascha Brichta

30.04.2015 |

Strom sparen beim Kochen: Deckel senkt Energieverbrauch

Energie ist teuer. Sparen kann man aber bei den einfachsten Handgriffen - in der Küche rechnet sich schon das Benutzen eines Topfdeckels. Oder wenn man ungenutzte Backbleche aus dem Ofen entfernt.
Bauherren sollten regelmäßig die Baustelle kontrollieren - nur so können sie rechtzeitig erkennen, ob eine Baufirma in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Foto: Kai Remmers

28.04.2015 |

Zahlungsnot der Baufirma: Baustelle regelmäßig besuchen

Eine Baufirma kommt selten von heute auf morgen in Zahlungsnot. Droht einem Unternehmen die Insolvenz, kann es darauf früh Hinweise geben - der Bauherr sollte danach Ausschau halten.
Wenn Fenster erneuert werden müssen, ist es nicht immer notwendig, auch den Rahmen wegzuwerfen. Manchmal reicht eine neue Scheibe. Foto: Jens Wolf

24.04.2015 | Frankfurt/Main

Wärmedämmung: Manchmal reicht eine neue Fensterscheibe

Wenn es kalt durch die Ritzen zieht, tauschen viele gleich die ganzen Fenster aus. Manchmal reicht es aber schon, neue Glasscheiben einzusetzen und die alten Rahmen zu behalten.
Handelt ein Bauherr einen Festpreis für ein Fertighaus aus, sollte er die Bau- und Leistungsbeschreibung gründlich prüfen. Foto: Kai Remmers

23.04.2015 | Bad Honnef

Bauherren sollten für Fertighaus Festpreis verhandeln

Den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen sich viele Verbraucher mit einem Fertighaus. Da kommt es auf den Preis an. Damit der am Ende stimmt, sollten Bauherren einige wichtige Punkte in den Vertrag aufnehmen.
Bei den meisten gehört eine moderne Einbauküche in ihr Traumhaus. Das hat das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung in Hamburg mit einer Studie herausgefunden. Foto: Oliver Berg

22.04.2015 |

Einbauküche und Garten: Was für viele zum Traumhaus gehört

Ob begehbarer Kleiderschrank oder Haussteuerung - für jeden sind die Ansprüche an sein Traumhaus unterschiedlich. Laut einer Studie gibt es jedoch ein Merkmal, das sich die Mehrzahl der Befragten wünscht: einen modernen Platz zum Kochen.
Wer über eine Anzeige eine Immobilie anbietet, muss die vollständigen Daten zum Energieverbrauch nennen. Andernfalls drohen ab Mai bis zu 15 000 Euro Strafe. Foto: Franziska Gabbert

21.04.2015 |

Bußgeld ab Mai: Energiewerte in Immobilienanzeigen Pflicht

Immobilienanzeigen müssen Kennzahlen zum Energieverbrauch des Gebäudes schon seit 2014 enthalten. Ab 1. Mai drohen nun auch Bußgelder, verzichten Inserenten auf die Informationen.
Ob eine Luft-, Wasser- oder Erdwärme-Pumpe zum Haus passt, sollte vorher genau geprüft werden. Foto: Daniel Maurer

20.04.2015 | Berlin

Wann eine Luft-Wärmepumpe sinnvoll ist

Wärmepumpen entziehen ihrer Umgebung Wärme, etwa dem Grundwasser im Boden oder der Luft. Diese Wärme verwandeln sie in Heizenergie. Die Luft-Wärmepumpe passt allerdings nicht zu jedem Haus.
Verbrauchen zahlen vermutlich weniger Geld fürs Heizen. Die Freude sollte aber kein Grund sein, die Betriebskostenabrechnung einfach durchzuwinken. Foto: Kai Remmers

17.04.2015 | Berlin

Niedrigere Heizkosten: Betriebskosten trotzdem überprüfen

Betriebskostenabrechnungen werden oft schnell abgeheftet, auch wenn es eine Rückzahlung gibt. Doch das kann ein Fehler sein. Denn viele Abrechnungen enthalten Fehler. Wer genau hinsieht, kann unter Umständen noch mehr Geld sparen.
Wird die Immobilie mindestens vier Monate pro Jahr auf mehr als 19 Grad beheizt, müssen die obersten zugänglichen Geschossdecken über beheizten Räumen gedämmt werden. Foto: Markus Scholz

16.04.2015 | Berlin

Drohende Kosten: Sanierungspflichten bei Traum-Immobilie

Traumhaus gefunden, eingezogen - und dann kommt der Schock: Neue Investitionen drohen innerhalb von zwei Jahren. Denn in vielen Bestandsimmobilien müssen binnen dieser kurzen Frist energetische Sanierungen wie der Austausch eines Heizkessels umgesetzt werden.
Wer von einem Einbrecher in den eigenen vier Wänden überrascht wird, sollte sich unbemerkt nach draußen begeben. Foto: Andreas Gebert

15.04.2015 | Mainz

Ertappt auf frischer Tat: Leise vor Einbrechern verschwinden

Für Hausbesitzer ist das eine Horrorvorstellung: Erst splittert Glas, dann sind Schritte im Flur zu hören - Einbrecher sind am Werk! Wie sollte man sich in so einer Situation verhalten?
Wenn die Kerze knistert, ist Feuchtigkeit schuld. Foto: Franziska Gabbert

14.04.2015 | Stuttgart

Knisternde Kerze: Wasser aus Brennschüssel wischen

Die Kerze brennt gerade ein paar Sekunden, da fängt sie an zu knistern - kurz danach ist sie wieder erloschen. Das liegt an der Feuchtigkeit. Brennschüssel und Docht sind mit Wasser in Berührung gekommen. Da hilft nur eins: trocknen.
Ein einfaches Mittel gegen Einbrüche ist etwa, die Fenster abzuschließen. Foto: Frank Rumpenhorst

13.04.2015 |

Vier einfache Tipps gegen Einbrecher

Wer sich vor Einbrüchen schützen möchte, kann sein Haus oder seine Wohnung mit jeder Menge Sicherheitstechnik ausstatten. Doch effektiv sind oft auch weniger aufwendige Maßnahmen, wie Fenster und Türen gut zu verschließen oder Licht anzulassen.

01.08.2013 | Gastartikel

Steigende Mieten und Wohnungsmangel in Deutschland? Stimmt nicht.

Eine aktuelle Studie zur Immobilienlage in Deutschland zeigt, dass außerhalb der in den Medien und im Wahlkampf viel diskutierten Ballungsräume eher ein steigender Wohnungsleerstand Sor-gen bereitet und Gemeinden darum kämpfen, für ihre Bewohner auch weiterhin attraktiv zu blei-ben. Während in den Großstädten Wohnraum im Niedrigpreis-Segment fehlt, stagniert in ländli-chen Gegenden die gesamte Immobilienwirtschaft.


Horoskop
Tageshoroskop Was die Sterne für Sie bereit halten und welchen Einfluss dies auf Ihr Leben hat, können Sie hier erfahren
Servicelinks
GartenLust Wir haben alle Tipps und Infos zum Thema Garten in unserem Themenpaket für Sie zusammengestellt.
Anzeige
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015