Bauen & Wohnen

Mein
Ob Sand oder Streusplitt - wichtig ist, dass das Streugut eine abstumpfende Wirkung hat. Laut dem Oberlandesgericht Hamm trifft dies bei Holzspäne nicht zu. Foto: Bodo Marks

30.01.2015 | Hamm

Vereisten Gehweg nicht mit Holzspäne streuen

Um Gehwege bei Eisglätte zu sichern, ist ein Streugut unverzichtbar. Wer für den Winterdienst verantwortlich ist, sollte dabei ein wirkungsvolles Granulat verwenden. Laut dem Oberlandesgericht Hamm zählt Holzspäne nicht dazu.
Der Testsieger von Vorwerk reinigt gut. Die Prüfer loben unter anderem, dass er dicht an Kanten und Ecken säubert. Foto: Vorwerk

29.01.2015 | Berlin

«test»: Saugroboter ersetzen Staubsaugen von Hand nicht

Die einen schwören auf die Putzhilfen, die anderen tun sie als Spielzeug ab. Die Rede ist von Saugrobotern. Welche Partei recht hat, wollte Stiftung Warentest wissen.
Ständiger Begleiter: Hausstaubmilben finden sich in nahezu allen Textilien, vor allem in Matrazen und Bettzeug. Abhilfe schafft etwa ein Baumgwollgewebe für die Matraze. Foto: Oliver Berg

28.01.2015 | Essen

Milben beseitigen: Baumwollgewebe unter Matratze legen

Um den allergieauslösenden Kot von Milben im Bett zu beseitigen, wird ein waschbares Baumwollgewebe unter die Matratze gelegt. Neue Studien bezeugen den Erfolg der Methode.
Offene Wohnräume liegen bei Neubauten im Trend. Bauherren sollten jedoch darauf achten, dass jeder Wohnbereich mit genügend Steckdosen ausgestattet ist. Foto: Angelika Warmuth

27.01.2015 | Berlin

Bei Häusern mit offenem Wohnraum auf Steckdosenzahl achten

Offen gestaltete Grundrisse sind inzwischen im Neubau Standard. Wenn die Wohnbereiche ineinanderübergehen, wirken die Räume großzügiger. Eines darf bei der Planung jedoch nicht unter den Tisch fallen: Jede Sektion benötigt ausreichend Steckdosen.
Spielen Kinder, passiert schnell mal etwas. Sicherheitsglas kann Verletzungen beim Sturz gegen gläserne Türen verhindern. Foto: BF

26.01.2015 | Troisdorf

Für Innentüren Sicherheitsglas verwenden

Wer mit Kindern zusammenlebt, sollte die Wohnung so ausstatten, dass sie für den Nachwuchs nur wenig Gefahren birgt. Ein erhöhtes Verletzungsrisiko entsteht etwa durch verglaste Innentüren. Hier kann ein spezielles Glas für mehr Sicherheit sorgen.
Die Ofentür mit der Funktion Slide&Hide von Neff lässt sich unten im Gerät versenken - so kann man sich daran nicht die Hand verbrennen, wenn man ein Blech herauszieht. Foto: Neff

23.01.2015 | Köln

Kühlschrank-Kamera und mehr: Schlaue Lösungen für die Küche

Backöfen, die gleichzeitig Mikrowellen sind, selbstreinigende Dampfgarer und Kühlschränke mit Videoüberwachung: Für die Küche von morgen lassen sich die Hersteller einiges einfallen.
Mörikestraße in Menden: Die Anwohner mussten seit den 70er-Jahren mit einer Baustraße ohne Bürgersteige auskommen. Erst 2007 wurde die Straße fertiggestellt. Foto: Jörg Taron

22.01.2015 | Menden

Hausbesitzer müssen nicht zweimal Straßenbau-Kosten zahlen

Fast 40 Jahre lang ließ sich die Stadt Menden Zeit, eine Straße zu Ende zu bauen. Für die inzwischen kräftig gestiegenen Kosten wollte sie die Anwohner ein zweites Mal zur Kasse bitten. Das untersagte jetzt das Bundesverwaltungsgericht.
Die Teppiche der Kollektion Maglia von Ruckstuhl sind aus einem Naturmaterial aus Kolumbien. Normalerweise werden Kaffeesäcke daraus hergestellt. Foto: Interior Innovation Award/Ruckstuhl

22.01.2015 | Köln

Beton und Kaffeesack: Innovative Ideen von der Möbelmesse

Beton im Wohnzimmer? Und ob! Auf der Möbelmesse IMM Cologne wurde ein Tisch aus dem grauen Baustoff sogar als herausragendes Design prämiert. Und auch bei anderen Neuheiten greifen die Designer zu ungewöhnlichen Materialien.
Alte Schiffe sind ein historisches Motiv bei der Kollektion Times von P+S International. Foto: Deutsches Tapeten-Institut/P+S International

21.01.2015 | Köln

Schlichte Eleganz für die Wand - Die aktuellen Tapetentrends

Ob Blüten oder Blätter: Florale Muster auf Tapeten sind angesagt. In Kombination mit dezenten Farben wirken sie schlicht, aber nicht langweilig. Außerdem machen sie das Einrichten leichter: Sie verleihen Räumen eine elegante - ohne den Ton anzugeben.
Während einige Stromanbieter die Preise senken wollen, kommen auf andere Kunden wegen gestiegener Netzentgelte höhere Kosten zu. Foto: Julian Stratenschulte

21.01.2015 | Berlin

Versorger geben gesunkene Ökostromumlage nicht immer weiter

Auch wenn die EEG-Umlage erstmals leicht gesunken ist, profitieren Stromkunden nicht unbedingt davon: Je nach Region und Stromversorger gibt es Preisnachlässe oder -erhöhungen.
Die Armatur Carena von Blanco hat einen hohen Bogen, was das Befüllen großer Töpfe oder Vasen erleichert. Foto: Blanco

21.01.2015 | Köln

Läuft! - Das sind die neuen Küchenarmaturen

Viel beachtet werden beim Küchenmöbelkauf die großen Stücke: Schränke, Kühlschrank, Ofen. Doch auf der IMM Cologne rücken Nebendarsteller wie die Armaturen in den Mittelpunkt. Was man mehrmals täglich anfasst, sollte gut aussehen und praktisch sein.
Die Beine des Tisches Aranea von Belfakto verleihen dem Möbel Dynamik. Foto: Belfakto

20.01.2015 | Köln

Schräge Beine: Neue Ideen für den Esstisch

Wer ungewöhnliche Möbel mag, findet derzeit einige Angebote für das Esszimmer im Handel. Die neuesten sind auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln (Publikumstage: 23. bis 25. Januar) zu sehen:
Diese Stuhlform kennt man aus dem Gasthaus - in Rosa hat es Kare modern für den Wohnraum interpretiert. Foto: Kare

20.01.2015 | Köln

Rustikale Möbel und Dekorationen werden neu interpretiert

Ein Hirschgeweih als Jackenhalter: Auf der Möbelmesse IMM Cologne zeigen die Aussteller, wie sich rustikale Einrichtungsdinge modern interpretieren lassen.
Das Einheitsgrau ist out. Auf der Möbelmesse IMM Cologne spielen Farben wieder ein Rolle. Foto: Oliver Berg

19.01.2015 | Köln

Farbenexperte: Die Einrichtung wird bunter

Werden die Sofas gelb und die Vorhänge violett? Die Frage nach der Trendfarbe des Jahres hört Axel Venn, Professor für Farbgestaltung und Trendscouting, jedes Jahr auf der Möbelmesse IMM. Diesmal hat er eine ungewöhnliche Antwort.
Neben zwei normalen Gasherdflächen gibt es eine Wok-Station und eine Stahlplatte für Teppanyaki. Hierauf lässt sich Gemüse gut zubereiten. Foto: Liebert Michael

19.01.2015 | Köln

Projekt Vooking: Warum Vegetarier andere Küchen brauchen

Etwa 11 Prozent der Deutschen ernähren sich laut Vegetarierbund fleischlos - 7,8 Millionen sind Vegetarier und 900 000 Veganer. Für sie hat ein Team eine optimal auf ihre Ernährungsbedürfnisse abgestimmte Küche entwickelt.
Werden Holzpellets falsch gelagert, entsteht Kohlenmonoxid. Der Lagerraum sollte eine gute Lüftung und keine Lichtschalter oder Steckdosen haben. Foto: Tobias Hase

16.01.2015 | Berlin

Holzpellets in Räumen ohne Lichtschalter lagern

Viele Hausbesitzer heizen inzwischen mit Holzpellets. Von diesen können aber Gefahren ausgehen, mit denen man vielleicht nicht rechnet: Durch falsches Lagern entsteht gegebenenfalls Kohlenmonoxid. Worauf gilt es also zu achten?
Aufräumarbeiten nach Sturmtief «Elon»: Hausbesitzer sollten möglichst bald ihr Grundstück inspizieren und gefährliche Stellen absichern. Foto: Benjamin Nolte

15.01.2015 |

Sturmschäden rasch reparieren

Hamburg (dpa/tmn) - Umgestürzte Bäume und Zäune, abgedeckte Dachpfannen: Die Sturmtiefs «Elon» und «Felix» haben vor allem im Norden Deutschlands gewütet. Haben Hausbesitzer es nicht bereits getan, sollten sie ihre Immobilie und das Grundstück rasch auf Schäden prüfen.
Gute Nachricht für Mieter: Sie können mit einer Erstattung bei den Heizkosten rechnen. Foto: Jens Büttner

14.01.2015 |

Mieterbund sagt Heizkosten-Erstattung voraus

Berlin (dpa) - Heizen und warmes Wasser: Energie macht einen Großteil der Kosten fürs Wohnen aus und sorgt bei Mietern immer wieder für Verdruss. Günstige Preise und mildes Wetter bringen nun Erleichterung - wie viel, hängt auch von der genutzten Energieart ab.
Gutes Aussehen reicht nicht mehr: Tapeten, Vorhänge und Tischwäsche müssen heutzutage auch haptisch etwas bieten. Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Jean-Luc Valentin

14.01.2015 |

Bei Wohntextilien zählt heute nicht nur die Optik

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - In Frankfurt ist zu sehen, was im kommenden Jahr bei Heimtextilien angesagt sein wird. Ein Trend setzt sich ganz klar durch: Tapeten, Vorhänge und Co. müssen mehr bieten als nur schön auszusehen.
Meistens richtet Frau das Heim ein. Foto: Oliver Berg

13.01.2015 | Hamburg

Studie: Frauen mögen es kuschelig in ihrer Wohnung

Wer seine Wohnung ausstatten will, hat die Qual der Wahl - in Möbelhäusern, Katalogen, Prospekten oder Online-Portalen. Doch nicht jeder mag es zu behaglich daheim. Und das eigene Portemonnaie setzt Grenzen.
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014