Bauen & Wohnen

Mein
In Regionen mit angespanntem Wohnungsmarkt wird die Mietpreisbremse eingeführt. Bei einem Mieterwechsel darf die neue Miete künftig maximal zehn Prozent über dem ortsüblichen Niveau liegen. Foto: Ralf Hirschberger

27.03.2015 | Berlin

Mietpreisbremse bei angespanntem Wohnungsmarkt

Ab Mitte des Jahres sollen Hunderttausende Mieter durch eine gesetzliche Preisbremse besser vor überteuerten Mieten und aufgezwungenen Maklerkosten geschützt werden. Der Gesetzentwurf zur sogenannten Mietpreisbremse passierte nun den Bundesrat.
Fernwärmekunden können überhöhte Preise über die vertragliche Preisanpassungsklausel anfechten. Die Versorger sind verpflichtet, Kostensenkungen an ihre Kunden weiterzugeben. Foto: Jens Büttner

27.03.2015 | Leipzig

Auch bei Fernwärme sollte Preisanpassung transparent sein

Wer Fernwärme bezieht, sollte von Kostensenkungen ebenso profitieren wie Gaskunden. Preisanpassungsklauseln in den Verträgen ermöglichen Kunden, erhöhten Preisen den kampf anzusagen.
Wer viel Tapete übrig hat, kann seinen Treppenaufgang verschönern. Foto: Deutsches Tapeteninstitut

26.03.2015 |

Treppe und Geschenktüte: Kreative Ideen für Tapetenreste

Wenn beim Renovieren ein paar Tapetenreste übriggeblieben sind, sollte man sie nicht wegwerfen. Man kann sie wunderbar zum Basteln und Dekorieren verwenden. Kreative Ideen gibt es hier:
Auch für Wohnungseigentümer gilt: Die Gaspreise dürfen nicht an die Entwicklung des Ölpreises gekoppelt sein. Foto: Jörg Carstensen

26.03.2015 | Karlsruhe

Gasklauseln: Wohnungseigentümer erringen Erfolg vor BGH

Wohnungseigentümer klagen gegen ihre Gaslieferungs-Verträge. Sie wollen höhere Preise nicht zahlen und nehmen für sich besondere Schutzrechte in Anspruch. Karlsruhe entschied gleich Grundsätzliches.
Die Heizung lässt sich über die Temperaturregelung nur gut einstellen, wenn alle Komponenten der Anlage optimal aufeinander und auf das Haus eingestellt sind. Dafür sorgt ein hydraulischer Abgleich. Foto: Kai Remmers

25.03.2015 |

Heizungskontrolle: Hydraulischer Abgleich jetzt sinnvoll

Viele Heizungen verbrauchen mehr Energie als nötig, um die Häuser und Wohnungen im Winter aufzuwärmen. Schuld daran sind nicht einmal veraltete Anlagen, die Einstellungen sind schlicht falsch. Ein hydraulischer Abgleich im Frühling oder Sommer kann das beheben.
Mit Dichtungsbändern am Fenster hat kalte Luft keine Chance. Foto: DIY-Academy

24.03.2015 | Berlin

Abdichten und dämmen: Jetzt an den nächsten Winter denken

Kaum ist der Winter vorbei, lohnt es sich, den nächsten im Blick zu haben: Mit einigen einfachen Maßnahmen lässt sich das Haus jetzt für den kommenden Winter vorbereiten.
Seit 2013 können sich Hausbesitzer den Schornsteinfeger frei aussuchen. Sie müssen jedoch den Bezirksschornsteinfeger informieren und vorgesehene Fristen einhalten. Foto: Patrick Pleul

23.03.2015 | Berlin

Freie Schornsteinfeger-Wahl führt zu Pflichten

Für jedes Grundstück ist der Bezirksschornsteinfeger zuständig. Dieser kommt mindestens einmal im Jahr, um den Kamin zu kehren und die Emissionswerte der Heizung zu messen. Doch auch andere zugelassene Fachbetriebe können inzwischen seine Aufgabe übernehmen.
Wenn etwa eine Glühbirne mit dem Wort «Sparlampe» beworben wird, muss dies noch lange kein Hinweis auf deren Energieffizienz sein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

20.03.2015 |

«Eco» oder «Sparlampe»: Nicht unbedingt energieeffizient

Verbraucher sollten sich beim Kauf von Leuchtmitteln nicht von Hinweisen wie «Eco» oder «Sparlampe» leiten lassen. Hinweise auf die Stromkosten gibt die Energieeffizienzklasse. Diese Einteilung reicht von A++ bis E.
Eine bewegliche Kamera fährt zur Inspektion durch ein Abwasserrohr: Wann die Dichtheit von Abwasserkanälen überprüft werden muss, regeln die Bundesländer, teils auch einzelne Kommunen. Foto: Bernd Thissen

19.03.2015 | Bonn

Dichtheitstest von Abwasserkanälen: Kommune gibt Auskunft

Abwasserleitungen müssen dicht sein. Für die Prüfung sind Hausbesitzer zuständig. Fristen und Pflichten können sie aber verwirren, denn jedes Bundesland regelt diese anders. Ein Überblick.
Für Wohnräume eignen sich Warmhauspflanzen. Foto: Andrea Warnecke

18.03.2015 | Theley

Grün in der Wohnung: Pflanzen richtig positionieren

Pflanzen sind ein schöner Blickfang in der Wohnung. Sie schaffen zudem ein gesundes Raumklima. Die Frage ist: Wo gedeihen sie am besten? Für den perfekten Standort muss man sich an drei Dinge halten.
Viele Anbieter erlauben ihren Kunden, den Zählerstand selbst abzulesen. Foto: Martin Gerten

17.03.2015 | Berlin

Verbraucher dürfen Gas- und Stromzähler selbst ablesen

Für das Ablesen des Gas- und Stromzählers muss kein Kunde freinehmen. Es ist möglich, den Zählerstand selbst abzulesen und diesen entweder online oder per Postkarte an den Anbieter zu senden.
Wäscheberg statt nur die Lieblingssocken: Um Wasser zu sparen, sollte man die Kapazitäten der Waschmaschine voll ausnutzen. Foto: Andrea Warnecke

17.03.2015 | Hamburg

Sparknopf und Spülmaschine: Wie Verbraucher Wasser sparen

Hierzulande haben Verbraucher Glück: Sie öffnen den Hahn, heraus kommt sauberes Wasser. Dieses Glück ist aber kein Freifahrtsschein. Auch bei uns gilt, kein Wasser zu verschwenden.
Deckel drauf: Das spart beim Kochen viel Energie. Foto: Jan-Philipp Strobel

13.03.2015 | Berlin

Deckel drauf und Vorhang zu: Kosten für Strom und Gas senken

Flattern die Strom- und Gasrechnungen ins Haus, wird vielen angst und bange: Muss ich nachzahlen? Und wenn ja, wie viel? Wer das Jahr über einige Tricks zum Strom- und Gassparen beherzigt, braucht beim Anblick der Briefe künftig nicht mehr in Panik zu verfallen.

13.03.2015 | Hausputz

Küche, Bad und Wohnzimmer: Die besten Tipps für den Frühjahrsputz

Der Frühling steht vor der Tür - die Natur putzt sich nach der Kälte des Winters wieder heraus. Zum Frühjahr wollen Haus und Wohnung natürlich auch sauber sein. Wie Sie hartknäckigen Schmutz los werden, verraten wir Ihnen mit diesen Reinigungstipps.
Eine Eigentümergemeinschaft muss eine Legionellenuntersuchung durchführen, sobald es einen Mieter im Haus gibt. Foto: Franziska Gabbert

12.03.2015 | Bonn

Eigentümergemeinschaft oft zu Legionellentest verpflichtet

Zu viele Legionellen im Leitungswasser können krank machen. Deshalb gibt es für bestimmte Wohnhäuser eine Untersuchungspflicht. Einige sind befreit. Dazu können unter Umständen auch Eigentümergemeinschaft zählen.
Der Winter geht zu Ende: Schnee hat monatelang auf das Dach eingewirkt - das kann Schäden zur Folge haben. Foto: Soeren Stache

11.03.2015 |

Der Winter war's! - Schnee- und Frostschäden am Haus finden

Hausbesitzer sollten zum Frühlingsanfang auf Spurensuche gehen, damit mögliche Schäden vom Winter nicht unentdeckt bleiben. Worauf sollten sie dabei achten? Experten geben Tipps.
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks auf der ISH: Der Klimaschutz steht dieses Jahr im Mittelpunkt der Messe. Foto: Frank Rumpenhorst

11.03.2015 |

Experte zu Heiztechnologien: «Dazwischen liegen Welten»

Die Heizungsbranche zeigt auf der Messe ISH in Frankfurt am Main ihre Neuentwicklungen. Verbraucher sollten aber nicht nur darauf schauen. Auch bekannte Technologien werden immer besser, erklärt Michael Herma vom Spitzenverband der Gebäudetechnik VdZ.
Nicht nur Farbe und Stoff sind entscheidend, damit es am Fenster gut aussieht: Auch auf die Länge und Breite der Vorhänge kommt es an. Foto: Andrea Warnecke

11.03.2015 | Hamburg

Vorhangstoff kaufen: Doppelt so breit wie das Fenster

Beim Vorhängekauf vertut man sich schnell: Wie viel Stoff braucht man eigentlich dafür? Wie viele Falten sollen die Vorhänge schlagen? Und wie berechnet man am besten die Länge? Hier einige Tipps.
Einbrecher kommen gern im Dunkeln. Bewegungsmelder an Leuchten am Hauseingang oder der Kellertür wirken abschreckend. Foto: Andreas Gebert

11.03.2015 | Region

Mehr Wohnungseinbrüche - 4 einfache Tipps schützen

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist in den vergangenen Jahren dramatisch gestiegen. Mit diesen einfachen Tipps geben Sie Einbrechern keine Chance.

01.08.2013 | Gastartikel

Steigende Mieten und Wohnungsmangel in Deutschland? Stimmt nicht.

Eine aktuelle Studie zur Immobilienlage in Deutschland zeigt, dass außerhalb der in den Medien und im Wahlkampf viel diskutierten Ballungsräume eher ein steigender Wohnungsleerstand Sor-gen bereitet und Gemeinden darum kämpfen, für ihre Bewohner auch weiterhin attraktiv zu blei-ben. Während in den Großstädten Wohnraum im Niedrigpreis-Segment fehlt, stagniert in ländli-chen Gegenden die gesamte Immobilienwirtschaft.
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015