Mein
 

Bonn (dpa/tmn) Kürbis in Stücken und mit Schale garen

Herbstzeit ist Kürbiszeit: ob als Suppe, als Püree oder mal als Kuchen. Die Vielfalt der Gerichte ist groß. Doch auf die richtige Zubereitung kommt es an.

Herbstlicher Genuss: Der Kürbis feiert sein Comeback. Foto: Holger Hollemann
Herbstlicher Genuss: Der Kürbis feiert sein Comeback. Foto: Holger Hollemann Bild: Foto: dpa

Ein großer Kürbis lässt sich besonders schnell zu einem schmackhaften Gericht verarbeiten, wenn er ungeschält in Stücke geschnitten in den Backofen kommt. Der Ofen sollte 190 Grad heiß sein. Und der Kürbis mit der Schale nach oben muss so lange darin garen, bis das Fruchtfleisch weich ist, erklärt der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Dann dreht man die Stücke um, bestreicht sie mit Butter oder Ahornsirup - und fertig ist das Kürbisgericht.

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten bequem per E-Mail. Bestellen Sie Ihren persönlichen SÜDKURIER-Newsletter jetzt vollkommen kostenlos!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Bad Freienwalde
Mainz
Bonn
Hamburg
Amberg
Berlin
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren