Gesundheit: News

Mein
Anerkannte Heilpflanze: Knoblauch hilft gegen viele Krankheiten und beschleunigt sogar die Heilung von Wunden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

24.07.2014 | Königstein/Taunus

Frischen Knoblauch auf Wunden legen

Knoblauch ist gesund. Das ist allgemein bekannt. Doch nicht nur als Nahrungsmittel kann Knoblauch heilen. Die Pflanze hilft auch bei äußerer Anwendung. mehr...
Tätowierfarben sind nicht immer sicher. Das zeigt eine Untersuchung der Stiftung Warentest. Foto: Daniel Bockwoldt

24.07.2014 | Berlin

Bei Immunschwäche oder Schwangerschaft lieber kein Tattoo

Tätowierfarben unter der Lupe: Tester haben in zwei von 10 untersuchten Farben giftige Stoffe nachgewiesen. In sechs Farben fanden sie Inhaltsstoffe, die für Allergiker problematisch werden können. mehr...
Viel trinken bei Hitze - so kann die Bildung von Nierensteinen vermieden werden. Foto: Roland Weihrauch

23.07.2014 | Düsseldorf

Zu wenig Flüssigkeit bei Hitze kann zu Nierensteinen führen

Bei hochsommerlichen Temperaturen verliert der Körper viel Flüssigkeit über das Schwitzen. Damit die Urinmenge nicht weniger wird und sich Nierensteine bilden, muss an heißen Tagen besonders viel Wasser getrunken werden. mehr...
Das schöne Wetter lockt viele an die See. Doch viele unterschätzen die Gefahren im Wasser. Foto: Carsten Rehder

23.07.2014 | Hannover

Was bei Badeunfällen zu tun ist

In diesem Sommer ist es bereits zu tragischen Badeunfällen gekommen. Was ist in einem solchen Ernstfall zu tun - und was sollten Augenzeugen besser lassen? Das beantwortet die Johanniter-Unfall-Hilfe. mehr...
Der Cannabis-Eigenanbau kann unter bestimmten Bedingungen als Notlösung erlaubt werden. Foto: Oliver Berg

22.07.2014 | Köln

Gericht erlaubt Patienten Cannabis-Anbau gegen Schmerzen

Sie sind krank und dürfen deshalb Cannabis konsumieren. Doch das Mittel ist teuer, wenn man es in der Apotheke kauft. Ein Gericht hat entschieden, ob die Betroffenen es selbst anbauen dürfen. mehr...
Herzerkrankungen machen sich oft erst dann bemerkbar, wenn es fast zu spät ist: Bei Herzinfarktanzeichen muss der Notarzt gerufen werden. Foto: Nicolas Armer

22.07.2014 | Berlin

Herzinfarkt-Schmerz strahlt nicht immer in den Arm aus

Immer öfter werden Eingriffe an angegriffenen Herzkranzgefäßen vorgenommen - dabei gibt es nicht unbedingt mehr Patienten als früher. Fakt ist jedoch, dass Herzerkrankungen meist spät erkannt werden. So können Betroffene Schmerzen besser zuordnen. mehr...
Blick durch das Fenster eines Operationssaals: Nach Ansicht der Verbraucherzentralen ist so mancher Eingriff am Herzen nicht unbedingt notwendig. Foto: Maurizio Gambarini

22.07.2014 | Berlin

Volkskrankheit Herzleiden: Experten warnen vor zu vielen OPs

Verengte Blutgefäße am Herzen führen die Statistik der Todesursachen an - höchste Vorsicht ist bei der Volkskrankheit also geboten. Trotzdem sieht eine neue Studie Anzeichen, dass Kliniken Betroffene zu oft einschlägigen Behandlungen unterziehen. mehr...
Diesen Sommer sind schon mehrfach heftige Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel über Deutschland hinweggezogen. Foto: Julian Stratenschulte

21.07.2014 | Bonn

Blitz-Atlas veröffentlicht - Bei Gewitter richtig verhalten

Nirgendwo in Deutschland hat es im vergangenen Jahr häufiger geblitzt als im oberfränkischen Coburg. Der Blitz-Informationsdienst von Siemens zählte dort 299 Blitze. Wie verhält man sich bei einem heftigen Gewitter im Freien richtig? mehr...
Bei Wassereinlagerungen hilft es oft schon, die Beine hochzulegen und die geschwollenen Stellen zu kühlen. Foto: dpa-infocom

21.07.2014 | Hamburg

Keine Panik: Dicke Knöchel bei Hitze kühlen

Im Hochsommer schwellen nach Belastung mitunter einige Gliedmaßen an, etwa nach längeren Spaziergängen. Dabei handelt es sich oft nur um Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe. mehr...
Eine Arzthelferin nimmt in einer AIDS-Beratungsstelle einem Patienten Blut ab. Foto: Angelika Warmuth

20.07.2014 | Berlin

HIV Angst vor Aids - Wann ein HIV-Test sinnvoll ist

Das Kondom ist geplatzt, oder es wurde gar nicht erst benutzt - es gibt viele Gründe, sich Sorgen um eine Ansteckung mit dem HI-Virus zu machen. Ein HIV-Test kann Aufschluss geben. Es kommt aber auf den Testzeitpunkt an. mehr...
Gegen Wasser im Ohr hilft nicht nur Hüpfen, sondern auch der Einsatz von Kunststoffohrstöpseln. Foto: Julian Stratenschulte

18.07.2014 | Mainz

Das hilft beim Schwimmen gegen Wasser im Ohr

Wasser im Ohr zu haben, ist unangenehm. Um das beim Schwimmen von vornherein zu vermeiden, bieten sich wiederverwendbare Ohrstöpsel aus Kunststoff an. Manche Menschen sollten nie ohne einen solchen Schutz ins Wasser. mehr...
Kleidung schirmt UV-Strahlung nicht komplett ab. Dunkle stoffe schützen aber besser vor der Sonne als helle. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

17.07.2014 | Bonn

Schutz vor Sonnenbrand: Dunkles T-Shirt besser als helles

Ein T-Shirt am Strand schützt nicht vor Sonnenbrand. UV-Licht dringt auch durch Kleidung zur Haut. Dunkle Stoffe lassen allerdings weniger der Strahlung durch als helle. mehr...
Die Impfung gegen HPV ist auch nach dem ersten Sex ratsam. Foto: Armin Weigel

17.07.2014 | München

HPV-Impfung auch nach dem ersten Sex noch sinnvoll

Eine HPV-Impfung kann das Risiko an Krebs zu erkranken mindern. Viele Kassen zahlen die Maßnahme nur bei Mädchen bis zu 17 Jahren - dabei ist die Impfung gegen die sexuell übertragbaren Viren auch nach dem ersten Geschlechtsverkehr ratsam. mehr...
Schwimmen während der Schwangerschaft schont die Gelenke und lindert Wassereinlagerungen. Foto: Ralf Hirschberger

16.07.2014 | Bonn

Schwimmen eignet sich für Schwangere besonders gut

Bewegung ist für schwangere Frauen sehr wichtig. Dabei kommen vor allem Wassersportarten infrage: Sie schonen die Gelenke und wirken Wassereinlagerungen entgegen. Werdende Mütter können sich aber auch im Trockenen fit halten. mehr...
Laut einer AOK-Studie fehlt vielen Bundesbürgern eine Kompetenz in Gesundheitsfragen. Foto: Jens Wolf

15.07.2014 | Berlin

Laut Studie schwächeln Bundesbürger bei Gesundheitswissen

Wenn es um die Gesundheit geht, zeigt sich mehr als die Hälfte der Bundesbürger überfordert und unwissend. Höhere Behandlungskosten können die Folge sein. Das ergab eine Studie der AOK. mehr...
Jeden Tag erkranken in Deutschland mehr als 700 Menschen neu an Diabetes, darunter viele Kinder und Jugendliche. Oft ist falsche Ernährung schuld. Foto: Jens Kalaene

15.07.2014 | Berlin

Zu viele Diabetiker - Verbände fordern Kalorienbomben-Steuer

Die Deutschen werden immer dicker, Kampagnen für gesunde Ernährung verhallen oft. Diabetes-Fachverbände haben es satt. Sie wollen, dass Fast Food, Chips und Süßkram teurer werden. mehr...
Bei einem Rockkonzert wie das der Band One Direction in der Esprit Arena in Düsseldorf müssen die Ohren einige Dezibel aushalten. Hinterher sollte daher Ruhe angesagt sein. Foto: Henning Kaiser

15.07.2014 | Dortmund

Den Ohren nach intensiver Beschallung eine Ruhezeit gönnen

Ob Fanmeile oder Rockkonzert - nach lauten Großveranstaltungen rauschen so manchem hinterher noch lange die Ohren. Das Hörorgan muss sich von der extremen Lautstärke wieder erholen. mehr...
Medikamente aus dem Ausland können lebensgefährlich sein - wenn sie zum Beispiel eine andere Konzentration des Wirkstoffs enthalten. Foto: Matthias Hiekel

15.07.2014 | Berlin

Medikamente nicht als Souvenir aus dem Urlaub mitbringen

Medikamente sind im Ausland oft günstiger. Aber das Schnäppchen kann lebensgefährlich sein. Wer Arzneien in einem ärmeren Land kauft, geht ein besonders hohes Risiko ein. mehr...
Gerade bei kleinen Kindern sollten Eltern verhindern, dass ihnen während der Autofahrt schlecht wird. Denn sie können es oft nicht rechtzeitig mitteilen. Foto: Nicolas Armer

14.07.2014 | Düsseldorf

«Mama, mir ist schlecht» - Reisekrankheit bei Kindern vorbeugen

Kinder auf der Autorückbank leiden manchmal an starker Übelkeit. An eine Weiterfahrt ist dann meist nicht mehr zu denken. Wollen Eltern dieses Szenario vermeiden, sollten sie während der Reise auf einige Dinge achten. mehr...
Ersatz einpacken: Wer mit zwei Brillen verreist, geht auf Nummer sicher. Foto: Daniel Naupold

14.07.2014 | Berlin

An Ersatzbrille für den Urlaub denken

Geht im Urlaub die Brille zu Bruch und ist kein Ersatz zur Hand, können die schönsten Wochen des Jahres schnell sehr mühsam werden. Eine Zweitbrille oder Ersatzlinsen gehören daher mit in den Koffer. mehr...
Seite : 1 2 >> (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014