Gesundheit: News

Mein
Nicht überall scheint es im OP-Saal so ordentlich zuzugehen. Foto: Marijan Murat

17.04.2015 | Berlin

Kompresse vergessen - sind Ärzte manchmal zu schlampig?

Es war ein drastischer Fall eines Behandlungsfehlers - im Bauch einer 32-Jährigen wurden Teile einer Kompresse vergessen. Erst nach zwei Jahren wurde sie davon befreit. Was kann gegen solche Risiken schützen?
Wenn Kinder einen Kreuzbandriss zugezogen haben, ist die Verletzung nicht immer leicht zu erkennen. Gefährdet sind Kinder etwa beim Fußballspielen. Foto: Daniel Naupold

16.04.2015 | Köln

Schmerzen und weiche Knie: Kreuzbandriss erkennen

Die meisten Kinder machen Sport oder toben viel. Dabei kommt es gelegentlich auch zu Verletzungen des Kreuzbandes. Doch woran kann man erkennen, dass es gerissen ist, wenn keine Schwellung auftritt?
Das knackende Geräusch beim Fingerziehen entsteht einer Studie zufolge durch die Bildung eines Hohlraums im Gelenk. Foto: Daniel Karmann

16.04.2015 | Edmonton

Forscher erklären das Knacken beim Finger-Ziehen

Knack, Knack, Knack: Einige Menschen können ihre Finger so auseinanderziehen, dass es dabei ploppende Geräusche gibt. Wissenschaftler haben nun genau nachgeschaut, woher dies kommt.
Wer auf Birkenpollen allergisch reagiert, ist in diesem Jahr voraussichtlich weniger betroffen als im Vorjahr, denn es wird eine geringere Pollenkonzentration erwartet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

15.04.2015 | Berlin

Pollenflug 2015: Birke hat weniger Wucht

Endlich Frühling! Das freut nicht jeden. Millionen Deutsche leiden unter einer Pollenallergie. Prognosen und inzwischen auch Apps helfen, durch die schlimmste Zeit zu kommen.
Ist ein Zahn von Karies befallen, wird das Loch oft mit einer Füllung versehen. Bei einigen Patienten halten diese nicht lang. Foto: Foto: Karl-Josef Hildenbrand

15.04.2015 | Berlin

Zahnfüllungen oft nur mit kurzer Haltbarkeit

Bei Karies eine Füllung in den Zahn und dann jahrelang keine Probleme mehr? Die Realität sieht oft anders aus. Viele Patienten müssen oft schon wenige Jahre nach der Behandlung erneut zum Arzt.
Bewegung wie Fahrradfahren kann beim Restless-Legs-Syndrom helfen. Starker Bewegungsdrang, kribbeln oder ziehen in den Beinen sind typisch für die Störung der Nervenfunktion. Foto: Tobias Hase

15.04.2015 | Krefeld

Beim Restless-Legs-Syndrom kann moderate Bewegung helfen

Kribbeln, ziehen oder Spannung in den Beinen ist typisch für das Restless-Legs-Syndrom. Hinzu kommt ein Bewegungsdrang, der manch einem den Schlaf raubt. Doch es gibt einige Tipps, was Betroffene gegen die Ruhelosigkeit tun können.
Weiße Flecken auf dem Fingernagel entstehen vermutlich durch Stöße oder kleine Verletzungen. Foto: Peter Grimm

15.04.2015 | Hannover

Hilft Kalzium bei weißen Flecken auf den Nägeln?

Plötzlich ist es da: ein kleines weißes Wölkchen auf dem Fingernagel. Dann heißt es abwarten, bis der Fleck herausgewachsen ist. Oder kann man den Makel etwa mit Kalzium beseitigen - wie eine verbreitete Annahme nahelegt?
Männer gehen eher selten zum Arzt. Gerade seelische Erkrankungen bleiben bei ihnen oft unbemerkt. Foto: Patrick Pleul

14.04.2015 | Berlin

Verdrängung statt Heilung: Die Männerpsyche leidet anders

Der Mann, das unbekannte Wesen? Tatsächlich tappen Forscher manchmal noch im Dunkeln, wenn es um die Gesundheit von Männern geht. Das liegt auch daran, dass diese relativ selten einen Arzt aufsuchen.
Wird das Waschen zum Zwang, raubt es Betroffenen viel Zeit und Kraft. Helfen kann in diesem Fall eine Verhaltenstherapie. Foto: Kai Remmers

13.04.2015 | Berlin

Zwangsstörungen kosten Betroffene viel Lebenskraft

Wenn Menschen unter einer Zwangsstörung leiden, sind sie dadurch im Alltag meist stark eingeschränkt und können kein normales Leben mehr führen. Betroffene sollten sich in diesem Fall therapeutische Hilfe suchen.
Endlich Sonne! Wie lange man die warmen Strahlen genießen kann, zeigt der UV-Index. Foto: Sebastian Kahnert

10.04.2015 | Berlin

UV-Index informiert über eigenes Sonnenbrandrisiko

Die Frühlingssonne unterschätzt man schnell. Ein Sonnenbad kann daher schnell mit roter Haut enden. Doch wie lässt sich das eigene Sonnenbrandrisiko richtig einschätzen?
Kleinere Menschen werden laut einer Studie häufiger herzkrank. Foto: Frank May

10.04.2015 | Leicester

Kleinere Menschen haben größeres Risiko für Herzerkrankungen

Die gesündesten Herzen haben wohl die Riesen: Forscher haben herausgefunden, dass sich das Risiko für Erkrankungen der Herzkranzgefäße verringert, je größer man ist. Weil das aber nur ein Risikofaktor ist, empfehlen sie jedem eine gesunde Lebensweise.
Die Nase läuft, die Augen tränen: So leiden Allergiker, wenn die Pollen fliegen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

08.04.2015 | Berlin

Bald fliegen Birkenpollen: Tipps für Allergiker

Das Frühjahr ist die Leidenszeit für Allergiker: Hasel- und Erlenpollen sind zu einem guten Teil schon durch. Doch nun beginnen die Birkenpollen, den Allergikern zuzusetzen.
Zähneputzen muss sein. Allerdings nicht zu oft, sonst schrubbt man womöglich auch wertvollen Zahnschmelz ab. Foto: Achim Scheidemann

08.04.2015 | Hamburg

Kann man Zähne gar nicht oft genug putzen?

Hin und her, Zähneputzen ist nicht schwer. Den Reim lernen schon Kinder in der Kita. Trotzdem kommen immer wieder Fragen auf: Wie oft muss die Bürste wirklich ran? Eine Expertin verrät, wann man beispielsweise mit dem Putzen lieber etwas warten sollte.
Morgens nach dem Aufwachen noch einige Minuten mit offenen Augen liegenbleiben: Solche Übungen zur Achtsamkeit können die Wahrnehmung des aktuellen Augenblicks verbessern. Foto: Mascha Brichta

07.04.2015 | Krefeld

Mit Achtsamkeitsübungen den Geist zur Ruhe bringen

Auch wenn ein Moment eigentlich schön ist, können ihn viele Menschen nicht genießen oder nehmen ihn gar nicht wahr. Viel zu selten sind die Gedanken im Hier und Jetzt, stattdessen kreisen sie um Probleme von gestern oder morgen. Achtsamkeitsübungen können helfen.
Nicht jedes Kleinkind verträgt Kuhmilch. Sojamilch ist eine Alternative. Damit diese nicht verwechselt werden, sollten die Milchtüten getrennt aufbewahrt werden. Foto: Patrick Pleul

02.04.2015 | Mönchengladbach

Kinder mit schwerer Allergie: Lebensmittel kennzeichnen

Nüsse, Milch oder Ei: Manchmal reichen schon kleinste Mengen, um eine schlimme allergische Reaktion auszulösen. Gerade Kinder müssen im Haushalt vor einem versehentlichen Verzehr geschützt werden - mit ein paar Tipps gelingt das leichter.
Wer den Beipackzettel zu einem Medikament verloren hat, dem hilft der PatienInfoService im Internet weiter. Foto: Mascha Brichta

01.04.2015 | Berlin

Packungsbeilagen von Medikamenten gibt es auch im Internet

Der Beipackzettel eines Arzneimittels enthält wichtige Informationen. Auch wenn sich Patienten in der Apotheke beraten lassen, können sie dort noch mal das Wichtigste nachlesen. Doch manchmal geht der Zettel verloren. Dann hilft das Internet weiter.
Um Nachwuchs zu zeugen, benötigen viele Paare medizinische Hilfe. Eine künstliche Befruchtung ist dabei nur eine von mehreren Möglichkeiten. Ein Foto: Waltraud Grubitzsch

31.03.2015 | Köln

Von Hormonen bis Operation: Fruchtbarkeitsstörungen behandeln

In der Lebensplanung stand es eigentlich schon fest: Kinder gehören dazu. Was aber, wenn es mit dem Schwangerwerden einfach nicht klappt? Je nach Ursache gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten.
Mädchen oder Junge? Wissenschaftler haben sich mit dem Geschlechterverhältnis in der Schwangerschaft beschäftigt. Foto: Mascha Brichta

31.03.2015 | Cambridge

Schwangerschaft: Mal mehr Jungen, mal mehr Mädchen

Schwangere können sich mit etwas höherer Wahrscheinlichkeit auf einen Jungen freuen als auf ein Mädchen. Doch das Geschlechterverhältnis ändert sich in verschiedenen Phasen der Schwangerschaft mehrmals.
Dem Juckreiz nachzugeben, bringt keine langfristige Linderung: Besser ist es, die betroffenen Stellen mit Cremes und Salben zu pflegen. Foto: Silvia Marks

30.03.2015 | Köln

Brennen und rote Haut: Was bei Hauterkrankungen hilft

Die Haut brennt und juckt. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, machen Rötungen und Schuppen das Leiden für die ganze Welt sichtbar. Was können Betroffene in der Situation tun?
Patienten sollten sich vor einem Arztbesuch alle Fragen notieren. Foto: Rolf Vennenbernd

30.03.2015 | Berlin

Fragen an den Arzt am besten aufschreiben

Gerade hat man die Praxis verlassen - da fallen einem doch noch viele Fragen ein. Die sollte man sich am besten aufschreiben und den Arzt um ein zweites Gespräch bitten. Das empfiehlt die Unabhängige Patientenberatung Deutschland.
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015