Gesundheit: News

Mein
Ob sie echt sind, sieht man den Pillen nicht an. Daher sollten sich Verbraucher zumindest einen Eindruck darüber verschaffen, ob ihre Versandapotheke seriös ist. Foto: Franziska Gabbert

16.09.2014 | Wiesbaden

Bei Internet-Apotheken auf das Sicherheitslogo schauen

Im Internet lassen sich Medikamente mit wenigen Mausklicks bestellen. Aber ganz risikolos ist das nicht. Gerade bei Arzneimitteln sollten Patienten wissen, woher sie kommen. Dafür lohnt sich ein Blick aufs Sicherheitslogo der Onlineapotheke.
Jetzt jede freie Minute nutzen - und kräftig Sonne tanken, bevor der Winter kommt! Foto: Britta Pedersen

16.09.2014 | Marburg

Vitamin-D-Speicher im Herbst auffüllen

Die Tage werden kürzer, bald beginnt wieder die dunkle Jahreszeit. Höchste Zeit also, noch schnell Sonne zu tanken. Mindestens zehn Minuten am Tag sollten es jetzt sein.
Schlaf begünstigt das psychosoziale Leistungsvermögen. Doch sechs Prozent der Deutschen leiden an Ein- und Durchschlafstörungen. Foto: Friso Gentsch

15.09.2014 | München

Der Kampf gegen die innere Uhr macht krank

Vom Schlaf bekommen die meisten Menschen wenig mit - wenn nicht der Wecker klingelt oder Träume sie unsanft herausreißen. Schlaf scheint der vernachlässigte Teil des Lebens. Neurologen und Schlafforscher untersuchen die Folgen von Schlafmangel.
Bei Sodbrennen greifen viele zu rezeptfreien Mitteln aus der Apotheke. Doch halten die Beschwerden an, suchen Betroffene besser den Arzt auf. Foto: Franziska Koark

15.09.2014 | Frankfurt/Main

Sodbrennen nicht zu lange selbst behandeln

Kaffee und Süßigkeiten können schuld sein, aber Sodbrennen kann auch einen ernsthaften Auslöser haben. Schlucken Betroffene ständig und ohne ärztlichen Rat Medikamente gegen die Beschwerden, werden Erkrankungen möglicherweise zu spät erkannt.
Eine psychische Krankheiten wie Schizophrenie kann zu einem vorzeitigen Ausscheiden aus dem Berufsleben führen. Foto: Rolf Vennenbernd

12.09.2014 | Berlin

Schizophrenie rechtzeitig behandeln

An Schizophrenie erkrankte Menschen haben oft große Schwierigkeiten, ihren Arbeitsalltag zu bewältigen. Denn neben Wahnvorstellungen und Verfolgungsängsten leiden sie häufig auch unter Antriebsstörungen sowie Konzentrations- und Gedächtnisproblemen.
Laut einer Online-Umfrage von YouGov leidet jede fünfte Frauen mehrmals im Monat an Kopfschmerzen. Viele der Befragten nannten Stress als Auslöser. Foto: Marijan Murat

11.09.2014 | Köln

Verspannungen und Stress führen zu Kopfschmerzen

Frauen sind häufiger von Kopfschmerzen geplagt als Männer. Auch die Ursachen für die Beschwerden variieren je Geschlecht. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage.
Gicht führt auch zu Ablagerungen in den Fußgelenken. Das kann zeitweise starke Schmerzen beim Gehen verursachen. Übergewichtige sind besonders häufig betroffen. Foto: Peter Endig

11.09.2014 | Berlin

Bei Gicht weder Bier noch Ölsardinen auf den Speiseplan setzen

Gicht kann zeitweise zu starken Schmerzen in den Gelenken führen. Ursache für die Stoffwechselerkrankung ist häufig eine falsche Ernährung. Eine Radikaldiät hilft da wenig. Besser ist es, bestimmte Lebensmittel zu reduzieren.
In seinem Buch «Die Geschichte meines Selbstmords und wie ich das Leben wiederfand» erzählt der Niederländer Viktor Staudt von seinem gescheiterten Suizidversuch. Foto: Maurizio Gambarini

10.09.2014 | Berlin

«Mir geht es gut, denke ich» - Vom Suizidversuch zurück ins Leben

Viele Jahre kämpfte Viktor Staudt mit Depressionen und Angstattacken - und traf schließlich eine schreckliche Entscheidung. In seinem Buch erzählt der Niederländer von dem Tag, der sein Leben veränderte.
Frühzeitig behandeln lassen: Hinter einer Vielzahl von Suiziden und Suizidversuchen stehen psychische Erkrankungen - professionelle Hilfe kann daher Schlimmes verhindern. Foto: Mascha Brichta

10.09.2014 | Krefeld

Suizidgedanken von Freunden nie ignorieren

Am 10. September ist Welttag der Suizidprävention. Im Vorfeld hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) dazu aufgerufen, mehr gegen die hohe Zahl von Selbsttötungen zu tun. Mehr Aufmerksamkeit für Warnsignale kann dabei helfen.
Rauchende Männer erhöhen das Asthmarisiko ihres Babys. Foto: Kay Nietfeld

09.09.2014 | München

Studie: Rauchen vor der Zeugung erhöht Asthmarisiko von Babys

Rauchen in der Schwangerschaft kann Babys schädigen. Doch auch Männer sollten auf Zigaretten verzichten - und zwar schon lange vor der Zeugung des Nachwuchses.
Frauen, die in den ersten Tagen der Schwangerschaft Alkohol getrunken haben, müssen sich in der Regel nicht um die Gesundheit ihres Kindes sorgen. Foto: Felix Heyder

08.09.2014 | Köln

Alkohol in ersten Schwangerschaftstagen: Sorge oft unbegründet

Viele Frauen plagt ein schlechtes Gewissen, wenn sie noch nichts von ihrer Schwangerschaft wussten und Alkohol getrunken haben. Die Furcht, dem Kind damit in den ersten Wochen geschadet zu haben, ist aber in der Regel unbegründet.
Vorsicht, Handy-Daumen-Gefahr! Besser ist es, mit allen Fingern zu tippen. Foto: Mascha Brichta

05.09.2014 |

Tipps gegen den Handy-Daumen und den Maus-Arm

Berlin (dpa/tmn) - Früher hatte man Rücken. Die neuen Leiden vieler Menschen sind der Handy-Daumen, der Maus-Arm und die Tablet-Schulter. Der IT-Branchenverband Bitkom gibt Tipps zur Vorbeugung: 
So klappt es mit dem Gemüse: Kinder wollen, dass es schmeckt. Foto: Caroline Seidel

04.09.2014 | Weimar

Lieber «lecker» als «gesund» - So essen Kinder eher Gemüse

So manche Eltern haben es schwer, ihre Kinder zum Verzehr von Gemüse zu bewegen. Viele Überredungskünste schlagen da fehl. Dass ein Gemüse gesund ist, motiviert die Kleinen eher nicht dazu. Für sie müssen Brokkoli und Co. vor allem lecker sein.
Gesunde Zähne sind wichtig. Sind sie intakt, wird das Gebiss während einer Krebsbehandlung weniger stark beschädigt. Foto: Victoria Bonn-Meuser

03.09.2014 | Heidelberg/Berlin

Vor Krebsbehandlung auf gesunde Zähne achten

Aggressive Medikamente und häufiges Übergeben: Krebspatienten mit angegriffenem Gebiss können während der Behandlung Zähne ausfallen. Es ist wichtig, regelmäßig Rücksprache mit dem Zahnarzt zu halten.
Eine Organspende kann für schwer kranke Patienten über Leben oder Tod entscheiden. Foto: David Ebener

02.09.2014 | Berlin

Häufige Fragen: Die wichtigsten Infos zur Organspende

In Deutschland sterben immer wieder Patienten, weil für sie kein Transplantationsorgan zur Verfügung steht. Die Zahl der Spender nimmt von Jahr zu Jahr ab, trotz aller Aufklärungsversuche.
Nur mit der HMV-Nummer kann der Online-Händler das Hilfsmittel mit der Krankenkasse abrechnen. Foto: http://www.meyra.de

01.09.2014 | Düsseldorf

Online bestelltes Hilfsmittel muss HMV-Nummer tragen

Viele medizinische Hilfsmittel werden online angeboten. Damit die Krankenkasse die Kosten für die verordneten Produkte übernimmt, müssen allerdings die Details stimmen.
Ärzte müssen Patienten über Nutzen und Risiken einer Selbstzahler-Leistung aufklären. Foto: Marijan Murat

01.09.2014 | Düsseldorf

Ärger über Selbstzahler-Leistungen online Luft machen

Impfungen, Messung des Augeninnendrucks oder Bachblütentherapie: All das sind Selbstzahler-Behandlungen beim Arzt. Oft werden Patienten nicht richtig über die Leistungen informiert. Für Betroffene gibt es eine neue Beschwerdestelle.
Wer im Alltag an Angstzuständen leidet, kann sich beim Onlineportal des IQWiG über Behandlungsmöglichkeiten informieren. Foto: www.gesundheitsinformation.de

29.08.2014 | Berlin

Bei ständiger Angst im Alltag ist professionelle Hilfe gefragt

Menschen mit einer generalisierten Angststörung (GAS) sollten sich professionelle Hilfe holen. Ein Internetportal gibt umfassend Auskunft über verschiedene Behandlungsverfahren.
Kleiner Piks, große Wirkung: Der jährlich angepasste Influenza-Impfstoff schützt vor den gängigsten Grippe-Viren. Foto: Franziska Gabbert

29.08.2014 | Wiesbaden

Saisonstart für Grippeimpfung steht bevor

Die ersten Grippefälle treten in der Regel erst gegen Jahresende auf. Wer sich mit einer Impfung schützen will, sollte sich den Piks aber schon bald holen. Denn der Körper braucht Zeit, um sich zu immunisieren.
Dem Original ähnlich: E-Zigaretten stoppen nicht das Suchtverhalten - zum Entwöhnen eignen sie sich daher wohl eher nicht. Foto: Marcus Brandt

28.08.2014 | Hannover

E-Zigaretten erschweren den Rauchstopp möglicherweise

Wer mit dem Rauchen aufhören will, versucht es mitunter auch mit einer E-Zigarette. Doch das macht die Sache nicht unbedingt leichter, wie eine neue US-Studie nahelegt.
Seite : 1 2 >> (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014