Karriere

Mein
Wenn die E-Mail-Flut Beschäftigte zu überrollen droht, hilft nur eine strikte Regel: Alles, was unter fünf Minuten dauert, wird sofort erledigt. Der Rest kommt als Termin in den Kalender. Foto: dpa-infografik

01.08.2014 | Münster

Sechs Tipps gegen die E-Mail-Flut

Plop, plop, plop - das Benachrichtigungsfenster für E-Mails will manchmal gar nicht mehr vom Bildschirm verschwinden. Aber was tun Beschäftigte, wenn die E-Mail-Flut kein Ende nehmen will? mehr...
Frauen sind noch immer selten in Führungsetagen anzutreffen. Nur 29 Prozent der Führungskräfte waren im Jahr 2012 weiblich. Foto: Tobias Kleinschmidt

30.07.2014 | Berlin

Gleichstellung von Mann und Frau schreitet nur mühsam voran

Der kleine Unterschied: Männer verdienen in Deutschland im Schnitt pro Stunde 22 Prozent mehr als Frauen und machen auch schneller Karriere. Andere EU-Länder zeigen, wie es besser geht. mehr...
Magersucht am Arbeitsplatz sollte nicht verschwiegen, sondern Betroffene von anderen Kollegen aktiv angesprochen werden. Foto: Franziska Kaufmann

28.07.2014 | München

Verdacht auf Magersucht: Kollegen sollten Mitarbeiter ansprechen

Das Thema Magersucht wird am Arbeitsplatz ungern angesprochen. Kollegen, die deutliche Anzeichen einer Magersucht zeigen, sollten jedoch von einem befreundeten Mitarbeiter damit konfrontiert werden, rät eine Fachambulanz der Caritas. mehr...
Bundesweit fehlen 120 000 Erzieher, sagt eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Foto: Sebastian Kahnert

25.07.2014 | Nürnberg

Umschulung zum Erzieher für Arbeitslose nicht immer möglich

In Kindertagesstätten fehlt das Personal. Wer sich umschulen lassen möchte, hat es jedoch nicht leicht. Bevor Arbeitslose auf die Kleinen aufpassen können, sind einige Hürden zu nehmen. mehr...
In einer Ausbildungswerkstatt lernt ein Schüler Metall zu bearbeiten. Foto: Arno Burgi

24.07.2014 | Nürnberg

Arbeitslose sehen Weiterbildung oft skeptisch

Der Mensch lernt nie aus, heißt es. Doch längeren Weiterbildungsmaßnahmen stehen viele Arbeitslose steptisch gegenüber. Sie sehen darin nur wenige Vorteile, ergab eine Umfrage. mehr...
Jeder siebte junge Erwachsene ist ohne Berufsausbildung. Foto: Jens Kalaene

23.07.2014 | Bonn

Jeder siebte junge Erwachsene hat keinen Berufsabschluss

Der Anteil der Ungelernten ist zwar gesunken, aber immer noch ist jeder siebte junge Erwachsene ohne Berufsausbildung. Dies ergab der Datenreport des Bundesinstituts für Berufsbildung. mehr...
Erzähle ich es oder nicht? Arbeitnehmer mit HIV haben häufig Angst, im Job benachteiligt zu werden, wenn sie Kollegen und Vorgesetzte einweihen würden. Foto: Patrick Pleul

21.07.2014 | Berlin

Diagnose HIV-positiv - Muss ich es meinem Chef sagen?

Wer sich mit HIV infiziert hat, steht vor der Frage: Muss ich es auf der Arbeit sagen? Viele tun sich damit schwer. Michael Eckert, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Mitglied im Vorstand des Deutschen Anwaltvereins, beantwortet wichtige Fragen: mehr...
Friseur zählt zu den Berufen, in denen derzeit noch viele Lehrstellen unbesetzt sind. Foto: Britta Pedersen

21.07.2014 | Nürnberg

Noch viele Lehrstellen unbesetzt

Wer jetzt noch keinen Ausbildungsplatz hat, muss nicht verzagen: Längst nicht alle Lehrstellen sind vergeben. Doch wo gibt es freie Kapazitäten? Und wie gehen Jugendliche am besten vor? mehr...
Laufen nach Feierabend: Um einen Ausgleich zum Job zu schaffen, powern sich drei von zehn Männern regelmäßig aus. Foto: Dmitrij Leltschuk

21.07.2014 | Nürnberg

Ausgleich zum Job: Männer setzen häufiger auf Sport

Jeder hat so seine Mittel und Wege, einen Ausgleich zum Berufsalltag zu finden. Tatsächlich scheinen aber mehrheitlich Männer auf Sport zu setzen. Frauen achten dagegen stärker auf ihre Ernährung und ausreichend Schlaf. mehr...
Auch wenn man am liebsten explodieren würde vor Wut: Mitarbeiter sollten ihren Emotionen nicht vor den Kollegen freien Lauf lassen. Foto: Jens Kalaene

21.07.2014 | Hamburg

Gelassen bleiben im Job: Bei Wut kurz den Raum verlassen

Manchmal ist es zum Haare raufen: Die Kollegen halten sind nicht an Absprachen, der Chef ändert dauernd seine Meinung, es gibt Streit: Dann sollten Beschäftigte bloß nicht in die Luft gehen - sondern lieber kurz in einen anderen Raum. mehr...
Schwangere Auszubildende können ihre Lehrzeit unter Umständen um ein halbes Jahr verkürzen, sofern die Noten stimmen. Foto: Maurizio Gambarini

18.07.2014 | Berlin

Schwangere Auszubildende können Lehre im Einzelfall verkürzen

Auszubildende Frauen, die noch während ihrer Lehre schwanger werden, stehen unter einer besonderen Belastung. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) erklärt, wie Frauen im Einzelfall ihre Lehrzeit um ein halbes Jahr verkürzen können. mehr...
In der Altenpflege sind Auszubildende wie Christoph Hamar gesucht. Er lernt in der Seniorenresidenz Dahlke in Bad Bevensen. Foto: Markus Scholz

17.07.2014 | Bonn

Mehr Jugendliche lernen Altenpfleger

In der Altenpflege fehlen die Fachkräfte. In den vergangenen Jahren ist aber zumindest die Zahl der Auszubildenden kontinuierlich gestiegen. Einen ähnlichen Trend gibt es auch bei den anderen nicht-akademischen Gesundheitsberufen. mehr...
Ist es im Büro brütend heiß, sinkt die Konzentration. Mit einigen Tricks können Arbeitnehmer die Hitze besser ertragen. Foto: Peter Steffen

17.07.2014 | Berlin

So bleiben Arbeitnehmer bei Hitze produktiv

Badesee statt Büro: Das wünscht sich fast jeder Berufstätige, wenn die Temperaturen draußen über 30 Grad klettern. Macht die Arbeit sonst Spaß, wird sie dann schnell zur Plackerei. Wie trotz heißem Wetter produktiv bleiben? mehr...
Je genauer Jugendliche über ihr Handicap bescheid wissen, umso besser: Dann können sie im Vorstellungsgespräch ganz offen damit umgehen. Foto: Stefan Puchner

15.07.2014 | Köln

Jugendliche mit Handicap sollten früh Praktika machen

Trotz Fachkräftemangel haben Jugendliche mit Handicap oft Probleme, einen Job zu finden. Um die Suche zu erleichtern, können sie während der Schulzeit einiges tun. Wichtig ist, über die eigenen Beeinträchtigungen genau Bescheid zu wissen. mehr...
Ein Bonbon hilft auch gegen einen trockenen Hals. Wer seine Stimme jedoch über Maß belastet, sollte morgens lieber eine Zeit lang summen - das schont im Laufe des Tages die Stimmbänder. Foto: Mascha Brichta

14.07.2014 | Lübeck

Viel sprechen im Beruf: Summen beugt Heiserkeit vor

Lehrer, Verkäufer und Callcenter-Mitarbeiter kennen das: Nach einem Tag, an dem sie viel geredet haben, sind sie am Abend heiser. Mancher klagt außerdem im Laufe der Arbeitsstunden über einen trockenen Hals. Was hilft? mehr...
Im Streit kann es enden: Das richtige Vorstellen von Partnern auf Betriebsfeiern will gelernt sein. Foto: Jan-Philipp Strobel

11.07.2014 | Stuttgart

Auf Betriebsfesten Partner nicht nur mit dem Namen vorstellen

Ob Sommerfest oder Weihnachtsfeier: Häufig gilt die Einladung zu Betriebsfeiern auch für die Partner der Angestellten. Das richtige Vorstellen von Lebensgefährten gegenüber Kollegen will jedoch gelernt sein. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014