Karriere

Mein
Trainerin Ulrike Scheuermann gibt Tipps für das Veröffentlichen von Sachbüchern. Foto: Die Hoffotografen

15.04.2014 | Stuttgart

Mit einem Sachbuch die Karriere befeuern

Manch einer versucht, seine Karriere mit einem Sachbuch in Schwung zu bringen. Immerhin wird der Autor eines Sachbuchs in der Öffentlichkeit als Experte wahrgenommen. Doch einfach ist so eine Veröffentlichung nicht. mehr...
Alternative zur staatlichen Schule: Bundesweit besuchte 2012 jeder elfte Schüler eine Privatschule. Foto: Uwe Anspach/Archivbild

14.04.2014 | Düsseldorf

Bildungsexperte über Privatschulen: Kein «Bulimie-Lernen»

Das Interesse an Privatschulen wächst seit Jahren. Jeder elfte Schüler in Deutschland besucht inzwischen eine. Sie könnten nicht pauschal als pädagogisch besser bezeichnet werden, sagt ein Bildungsexperte. Vorteile gebe es aber. mehr...
Demonstration für eine bessere Bezahlung von Pflegekräften: Die Arbeit kostet viel Kraft. Das gilt für professionelle Pflegekräfte, als auch für Angehörige, die ihre Verwandten neben dem eigentlichen Beruf versorgen. Foto: Soeren Stache

14.04.2014 | Bremen

Pflegende Berufstätige sollten ihre Belastung hinterfragen

Die Pflege eines Angehörigen kostet viel Kraft. Kommt dann noch die Belastung aus dem Beruf hinzu, riskieren viele Menschen einen Burnout. Wie groß der Stress wirklich ist, merken sie oft erst zu spät. mehr...
Die Unfallversicherungen empfehlen auf der Internetseite www.deinruecken.de geeignete Transportgeräte. Foto: www.deinruecken.de

11.04.2014 | Berlin

Schwere Lasten besser nur mit Hilfsmitteln bewegen

Schnell mal etwas hochgewuchtet und schon gibt es einen stechenden Schmerz: der Rücken ist empfindlich und nimmt falsche Belastungen übel. Besser sind geeignete Hilfsmittel zum Heben und Tragen von schweren Lasten. mehr...
Das Arbeitszeugnis, ein wertvolles Stück Papier. Geht es verloren, ist aber nicht gleich Land unter: In der Regel muss der Chef ein neues ausstellen. Foto : Jens Schierenbeck Foto: Jens_Schierenbeck

10.04.2014 | Köln

Chef muss Mitarbeitern verlorenes Zeugnis neu ausstellen

Ein verlorenes oder verschmutztes Arbeitszeugnis bedeutet keinen Totalverlust. Der frühere Arbeitgeber muss es erneut ausstellen, darauf besteht in der Regel ein Rechtsanspruch. mehr...
Fuß fassen in der Spielebranche: Spezialisten für Games werden gesucht, die Ausbildungsmöglichkeiten sind gut. Foto: Daniel Naupold

09.04.2014 | Berlin

Games-Branche sucht Mitarbeiter

Die Branche der digitalen Spiele ist noch vergleichsweise jung. Doch sie ist heute ein nicht zu unterschätzender Jobmotor. Die Spieleschmieden haben inzwischen auch einen Weg gefunden, geeignete Mitarbeiter zu finden. mehr...
1,54 Euro - so viel hatte der Anwalt einer Bürokraft als Stundenlohn gezahlt. Eine andere Angestellte bekam 1,65 Euro pro Stunden. Foto: Patrick Pleul

09.04.2014 | Senftenberg

Jobcenter verliert Streit um Lohndumping

Das Gerichtsurteil ist überraschend: Stundenlöhne von 1,60 Euro sind sittenwidrig, können aber als Integrationshilfe in den Arbeitsmarkt legal sein - wenn der Staat das Gros der Lebenshaltungskosten zahlt. mehr...
Laut dem neuen DGB-Report bleiben viele Überstunden unbezahlt. Grund für verlängerte Arbeitszeiten ist meist ein wachsendes Arbeitspensum. Foto: Oliver Berg

08.04.2014 | Berlin

DGB-Studie vorgestellt: Viele leisten Überstunden zum Nulltarif

Wachsender Leistungsdruck, Arbeitsverdichtung und permanente Verfügbarkeit: Viele Beschäftigte fühlen sich überfordert, machen sogar Überstunden zum Nulltarif. Doch vertraglich verpflichtet dazu ist kaum jemand. mehr...
33 500 Lehrstellen konnten im vergangenen Jahr nicht besetzt werden. Foto: Daniel Bockwoldt

08.04.2014 | Berlin

Weniger Ausbildungsverträge und viele offene Lehrstellen

Weniger Jugendliche finden einen Ausbildungsplatz. Gleichzeitig gab es 2013 laut Statistik so viele offene Stellen wie nie. Bildungsministerin Johanna Wanka hat das Problem erkannt. mehr...
Viele junge Väter sehen ihre Karriere in Gefahr, wenn sie ihre Arbeitszeit reduzieren. Foto: Christian Charisius

08.04.2014 | Bonn

Viele Arbeitnehmer vermissen familienfreundliche Kultur

Für viele Beschäftigte ist es schwierig, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Häufig gibt es in den Betrieben zu wenig Angebote für die dort tätigen Väter und Mütter. Das ist das Ergebnis einer Marktforschungsstudie. mehr...
Wenn nichts mehr geht: Wer im Büro von Müdigkeit übermannt wird, lüftet am besten oder dreht eine Runde um den Block. Foto: Andrea Warnecke

07.04.2014 | Berlin

Lüften und laufen: Das hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit im Job

Wer kennt das nicht: Draußen wird es wärmer, und im Büro macht sich die Frühjahrsmüdigkeit bemerkbar. Angestellte fühlen sich schlapp, sind unkonzentriert. Wie kommt man dagegen an? mehr...
Wutanfälle des Chefs sollten Mitarbeiter nicht still ertragen: Meist verbessert nur eine klare Ansage die Situation. Foto: Britta Pedersen

04.04.2014 | Stuttgart

Bei cholerischen Chefs ist Demut verkehrt

Für Mitarbeiter ist es die Hölle, wenn Vorgesetzte ausrasten. Sich gegen die Wutanfälle zu wehren, trauen sich viele aber nicht. Sie fürchten, dass die Situation dann eskaliert. Das sei aber genau die falsche Strategie, sagen Experten. mehr...
Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker bei Porsche. Einige Jobs sind beliebt, da wird es schwierig einen Ausbildungsplatz zu finden. Foto: Porsche/Ulrike Habib

04.04.2014 | Stuttgart

Lehrstellensuche 2014 wird nicht überall einfach

Insgesamt sieht es mit Ausbildungsplätzen in Deutschland eigentlich gut aus. Dennoch streiten sich viele Interessenten um wenige gefragte Jobs oder sie fehlen in einer Region ganz. Einfach ist die Suche daher nicht. mehr...
Wer länger als bis zur Regelaltersgrenze arbeitet, bekommt einen Zuschlag bei der Rente. Foto: Mascha Brichta

03.04.2014 | Köln

Rentenalter erreicht: Beschäftigte müssen nicht immer aufhören

Wer das gesetzliche Renteneintrittsalter erreicht, hat nicht immer Lust darauf, sich zur Ruhe zu setzen. Auch finanziell kann sich ein zusätzliches Beitragsjahr lohnen. mehr...
Auch jüngere Beschäftigte fühlen sich laut einer Umfrage durch körperlich anstrengende Tätigkeiten belastet. Foto: Bernd Settnik

03.04.2014 | Dortmund

Schweres Heben im Job macht auch Jüngeren zu schaffen

Körperlich anstrengende Arbeiten fallen jüngeren Mitarbeitern längst nicht immer leicht. Nicht selten fühlen sie sich dadurch ähnlich stark belastet wie Ältere. mehr...
Mehr als zwei Drittel der erwerbstätigen Mütter waren 2012 auf teilzeitbeschäftigt. Foto: Andrea Warnecke

02.04.2014 | Wiesbaden

Mütter arbeiten überwiegend in Teilzeit - Väter nicht

Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, ist offenbar immer noch hauptsächlich Aufgabe der Frauen. Denn anders als ihre Männer arbeiten berufstätige Mütter in Deutschland überwiegend in Teilzeit. mehr...
Verhält sich jemand am Arbeitsplatz abweisend, sind oft nicht die Kollegen schuld. Auf die veränderten Umgangsformen sollte der Mitarbeiter jedoch angesprochen werden. Foto: Jens Kalaene

02.04.2014 | Stuttgart

Konflikten vorbeugen: Kollegen auf Verhaltensänderungen ansprechen

Manchmal läuft es mit Kollegen nicht richtig rund. Die Begrüßung am Morgen bleibt aus oder sie reagieren nur widerwillig auf Fragen. Ein offenes Wort kann helfen. mehr...
Auch wenn es bei dem einen oder anderen Alltagsproblem hapert: Die deutschen Schüler liegen mit ihren Leistungen beim kreativen Lösen von Problemen international im oberen Mittelfeld. Foto: Armin Weigel

01.04.2014 | Berlin

Jeder fünfte 15-Jährige scheitert an Alltagsproblemen

Wirtschaftlich weltweit Spitze, beim Bildungsstandard nur gutes Mittelmaß: Deutschland behauptet sich in einem neuen Schülervergleichstest international immerhin im oberen Mittelfeld. Der Pisa-Schock scheint überwunden. mehr...
Die permamente Erreichbarkeit im Job kann erschöpfend sein. Wer nicht aufpasst, erleidet einen Burnout. Foto: Julian Stratenschulte

01.04.2014 | Erlangen

Mediziner: Psychische Erkrankungen durch Job wachsendes Problem

Ständige Gereiztheit, Wutausbrüche oder plötzlicher Rückzug sind oft Anzeichen für Burnout und psychische Erkrankungen. Viele Chefs jedoch ignorieren diese Vorboten. Dabei ist frühes Handeln geboten. mehr...
Fehlt die Anerkennung vom Chef, sollten Mitarbeiter sich gegenseitig loben, rät Motivationstrainer Christian Weilmeier. Foto: Andrea Warnecke

31.03.2014 | Landshut

Dicke Luft? 3 Tipps für bessere Stimmung im Team

Jeder sechste erwachsene Arbeitnehmer in Deutschland hat innerlich gekündigt, so das Ergebnis einer Gallup-Umfrage. Betroffene sollten sich nicht hängenlassen, sondern selbst die Stimmung verbessern. mehr...
Seite : 1 2 >> (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014