Geld & Recht

Mein
Hat ein Erblasser sich beim Verfassen seines Testaments verschrieben oder Namen verwechselt, kann es engefochten werden. Foto: Jens Büttner

31.03.2015 | München

Testamentsanfechtung muss gut begründet sein

Wer ein Testament anfechtet, braucht dafür einen triftigen Grund. Wurde etwa ein Pflichtteilsberechtigter übergangen oder der Begünstigte verwechselt, kann der letzte Wille des Erblassers mit Erfolg angezweifelt werden.
Die Streiks bei Amazon dauern schon länger. Der Versandhändler sichert Kunden dennoch eine pünktliche Lieferung zu. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

30.03.2015 | Berlin

Amazon bekräftigt: Liefern trotz Streiks pünktlich

Die Gewerkschaft Verdi lässt bei Amazon nicht locker. Im Ostergeschäft gibt es wieder Streiks an mehreren Standorten. Kunden müssen aber nicht um ihre Paketlieferung fürchten. Da gibt sich der Online-Händler entspannt.
Wurden durch den Sturm Dachpfannen abgedeckt, sind Folgeschäden, die durch eindringende Feuchtigkeit entstehen, in der Regel mitversichert. Foto: Julian Stratenschulte

31.03.2015 | Berlin

Orkan «Niklas»: Was Verbraucher wissen müssen

Kurz vor Ostern zeigt sich das Wetter von seiner ungemütlichen Seite. Das Sturmtief «Niklas» wurde inzwischen zu einem Orkan. Wer zahlt bei Schäden an Haus und Auto? Welche Rechte habe ich, wenn sich mein Flug oder Zug verspätet?
Über PayPal können Kunden das Geld direkt an einen Online-Händler senden. Die deutschen Banken wollen nun ein eigenes Bezahlsystem anbieten, das Beträge vom Girokonto abbucht. Foto: Lukas Schulze

27.03.2015 | Berlin

Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an

Die deutschen Banken wollen ein einheitliches Bezahlsystem einführen. Wer beim Online-Shopping die Rechnung direkt begleichen möchte, ist dann nicht mehr Paypal angewiesen.
Kunden sollten dem Finanzberater nicht blind vertrauen. Laut Verbraucherchützern sind besonders häufig empfohlenen Lebensversicherungen oft teuer und wenig rentabel. Foto: Andrea Warnecke

27.03.2015 | Stuttgart

Finanzberatung geht häufig am Bedarf der Kunden vorbei

Wenn es ums Geld geht, verlassen sich viele Verbraucher auf Finanzberatung. Doch das ist nicht immer der beste Weg, um ein Vermögen aufzubauen. Einer Stichprobe der Verbraucherzentralen zufolge zahlen sich die Empfehlungen für die Kunden nicht in jedem Fall aus.
Bei Aktien sollten Anleger nicht nur auf den Chart schauen. Denn der Kursverlauf der Vergangenheit sagt nichts über die Zukunft aus. Foto: Andrea Warnecke

26.03.2015 | Düsseldorf/Mannheim

Heiße Tipps und tolle Kurven - Tücken beim Aktienhandel

Angesichts niedriger Zinsen empfehlen Experten regelmäßig Aktien. Doch nicht immer entwickelt sich ein Wertpapier, wie erhofft. Ein paar Grundregeln helfen aber, typische Fallen zu vermeiden und sein Geld an der Börse zu verbrennen.
Die Hürden für die Anfechtung einer Schenkung wegen Undanks sind hoch. Der Schenkende muss seine Gründe dafür vollständig beweisen. Foto: Jens Kalaene

26.03.2015 | Coburg

Geschenkt ist geschenkt

Wer viel zu verschenken hat, sollte sich gut überlegen, an wen er sein Vermögen weiterreicht. Zeigt der Empfänger hinterher wenig Dank, wird es schwer die Schenkung rückgängig zu machen.
Ab wann gilt man als selbstständig? Der Richter sagt: Wenn der Beschäftigte nicht den Weisungen des Unternehmens unterliegt. Foto: Uli Deck

25.03.2015 | Stuttgart

Freie Museumsführer gelten als selbstständig

Wenn Museumsführer ihre Touren in eigener Regie anbieten, führen sie ein freies Dienstverhältnis. Sozialversicherungsbeiträge müssen dann nicht abgeführt werden. Das hat das Landessozialgericht Baden-Württemberg entschieden.
Der Verlauf einer Aktie wird in Charts abgebildet. Foto: Daniel Reinhardt

25.03.2015 | Stuttgart

Charts - Kursverlauf auf einen Blick

Die Kurse an der Börse schwanken ständig. Wer weiß da schon, wie es vor einem Monat aussah. Den Verlauf eines Kurses kann man in Charts nachsehen. Ob dieser Blick in die Vergangenheit aufschlussreich ist, ist umstritten.
Putzhilfen bekommen auch in Privathaushalten den Mindestlohn. Allerdings entfällt für Privathaushalte die Aufzeichnungspflicht für die Arbeitszeit. Foto: Silvia Marks

24.03.2015 | Berlin

Mindestlohn in Privathaushalten: Die wichtigsten Regeln

Das Reinigen der Wohnung, die Pflege von Angehörigen, die Betreuung von Kindern - bei solchen Arbeiten lassen sich viele helfen. Seit dem 1. Januar haben Haushaltshilfen Anspruch auf den Mindestlohn. Dabei müssen einige Regeln beachtet werden.
Die Sparkassen wollen Vermittlungsprovisionen von Fondsanbietern behalten und nicht an ihre Kunden weitergeben. Um diese gängige Praxis abzusichern, ändern die Institute ihre Geschäftsbedingungen. Foto: Daniel Naupold

24.03.2015 | Stuttgart

Verzicht auf Provisionen: Kunden können AGB widersprechen

Finanzberatung ist nicht umsonst. Zwar müssen Kunden meist nichts dafür zahlen. Für die Vermittlung von Produkten fließen aber häufig Provisionen. Doch wem steht das Geld zu? Diese Frage ist umstritten.
Im vergangenen Jahr haben EU-Kontrolleure 2435 gesundheitsschädliche Produkte vom Markt genommen. Darunter auch viele Spielsachen wie diese kaputte Puppe aus belastetem Kunststoff. Foto: Helen Maguire

23.03.2015 | Köln

Spielzeug und Kleidung: Gefährliche Produkte im Haushalt

In Europa tauchen immer öfter gesundheitsschädliche Produkte wie gefährliche Spielsachen oder giftige Kleidung auf. Dies geht aus dem Jahresbericht zum Schnellwarnsystem «Rapex» hervor, den die EU-Kommission jetzt vorstellte. Wie können sich die Verbraucher schützen?
Floristmeister Holger Schweizer zeigt in seinem Buch, wie man schöne Sträuße, Kränze und Gestecke zu Hause nachmachen kann. Foto: Thorbecke

23.03.2015 | München

Ratgeber-Bestseller: Kreativ in den Frühling

Basteln, dekorieren, selbermachen: Dazu lädt der Frühling ein. Kein Wunder, dass zwei Bücher in die Ratgeber-Bestsellerliste eingestiegen sind, die sich mit niedlichen Häkeltierchen, sogenannten Wollowbies, und Blumen-Arragements beschäftigen.
Die Deutschen zahlen am liebsten bar. Sie greifen aber auch gerne zur Girocard. Foto: Ronald Wittek

19.03.2015 | Düsseldorf

Keine Angst vor der Karte: Tipps zum sicheren Bezahlen

Bargeld lacht: Die meisten Geschäfte werden hierzulande immer noch mit Banknoten und Münzen abgewickelt. Wer ausgebeulte Taschen vermeiden will, kann die Girokarte einstecken. Wenn sie abhanden kommt, müssen Bankkunden schnell reagieren.
Hinterbliebene haben ein unpfändbares Recht, eine Erbschaft auszuschlagen. Foto: Schierenbeck/Wenda

18.03.2015 | München

Recht zur Annahme der Erbschaft ist nicht pfändbar

Niemand kann dazu verpflichtet werden, eine Erbschaft anzunehmen. Auch nicht, wenn er stark verschuldet ist. Zu diesem Urteil kam das Oberlandesgericht München. Gläubiger hatten sich in einem Fall über den Willen eines Hinterbliebenen hinweggesetzt.
Geht ein Bauunternehmen Pleite, haben auch die Arbeitnehmer einen Anspruch auf Insolvenzgeld, die erst während des Insolvenzverfahren ihre Stelle angetreten haben. Foto: dpa-infocom

18.03.2015 | Chemnitz

Alle Arbeitnehmer erhalten Insolvenzgeld

Wer eine Arbeit bei einem bereits insolventen Betrieb aufnimmt, hat nicht nur schlechte Berufsaussichten, sondern auch ein finanzielles Risiko. Auch er hat daher einen Anspruch auf Insolvenzgeld, wenn die Betriebsschließung nicht abgewendet wird.
Wer einen Kredit abschließt, hat die Wahl zwischen festen und variablen Zinsen. Bei einem Cap-Darlehen ist der Zinssatz zwar variabel, bekommt aber eine bestimmte Obergrenze. Foto: dpa-infocom

18.03.2015 | Stuttgart

Cap-Darlehen - Variabler Kredit mit Deckel

Wer einen Kredit mit einem festen Zinssatz wählt, hat Planungssicherheit. Allerdings kann er die ausstehende Summe in der Regel nicht vorzeitig zurückzahlen. Eine gute Alternative für alle, die bei der Rückzahlung flexibel bleiben möchten, ist ein Cap-Darlehen.
Oma, Opa, Tante, Onkel, Freunde, Nachbarn: Oft geben sie zur Geburt eines Kindes ein wenig Geld. Das kann gut angelegt werden. Foto: Patrick Pleul

17.03.2015 | Berlin

Sparen für den Nachwuchs: Welche Anlageformen sich lohnen

Die Geburt eines Kindes ist in der Regel ein Grund zur Freude. Oft wollen Verwandte für den Nachwuchs Geld anlegen. Doch lohnt sich das angesichts der niedrigen Zinsen? Die Antwort: Ja. Ein wenig Aufwand sollten Eltern, Großeltern und Co. nicht scheuen.
Der Dax hat erstmals die Marke von 12 000 Punkten geknackt. Anleger, die schon bei 8000 Punkten eingestiegen sind, können jetzt Gewinn machen, wenn sie verkaufen. Foto: Frank Rumpenhorst

16.03.2015 | Frankfurt/Main

Dax erstmals über 12 000: Was Anleger nun wissen sollten

Der deutsche Aktienmarkt scheint in diesem Jahr nur eine Richtung zu kennen: aufwärts. Gerade hat der Dax eine historische Marke geknackt. Aber wie lange hält der Positivtrend an? Und was bedeutet er für Anleger?
Wenn der Chef beim Sparen hilft: Bei den vermögenswirksamen Leistungen kommt über einen längeren Zeitraum auch mit kleineren Beträgen einiges zusammen. Foto: Andrea Warnecke

13.03.2015 | Frankfurt/Main

Wann sich vermögenswirksame Leistungen lohnen

Nicht alle Arbeitnehmer setzen auf vermögenswirksame Leistungen. Dabei zahlt es sich langfristig aus, wenn der Chef beim Sparen hilft. Wie viel Rendite kommt auf diese Weise zusammen?
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015