Geld & Recht

Mein
Wo möchte ich einmal beerdigt werden? Über die Art und Weise der eigenen Bestattung kann jeder selbst bestimmen. Foto: Jens Kalaene

17.04.2014 | Berlin

Jeder kann über seine Beerdigung selbst bestimmen

Der Fall ist makaber: Zwei Geschwister streiten sich noch zu Lebzeiten ihrer dementen Mutter, wie diese beerdigt werden soll. Bis ein Gericht ein Urteil spricht. Die Richter finden: Jeder kann über die Modalitäten seiner Beerdigung selbst verfügen. mehr...
Sind Amateurfußballer sozialversicherungspflichtig? Nicht, wenn sie nur wenig Geld von ihrem Verein bekommen. Foto: Daniel Reinhardt

17.04.2014 | Celle

Sozialversicherungspflicht von Amateurfußballern

Amateurfußballer müssen nicht ohne weiteres Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Es kommt darauf an, ob die Spieler bei dem Verein ein wirtschaftliches Interesse verfolgen. mehr...
Vermögenswirksame Leistungen sind eine gute Möglichkeit, ein finanzielles Polster aufzubauen. Foto: Andrea Warnecke

17.04.2014 | Stuttgart

Spare mit dem Chef: Vermögenswirksame Leistungen lohnen sich

Mit Hilfe des Chefs sparen: Das lohnt sich richtig. Bei Vermögenswirksamen Leistungen addieren sich selbst kleine monatliche Beträge durch den Zuschuss des Arbeitgebers zu einer ordentlichen Summe. mehr...
Steigt meine Nettorendite wirklich? Anleger sollten die Gebühren für gemanagte Fonds berücksichtigen. Foto: Franziska Koark

16.04.2014 | Düsseldorf

Fondsrechner macht Kosten sichtbar

Geld anlegen ist nicht umsonst. Fondsgesellschaften zum Beispiel verlangen von Anlegern bei gemanagten Fonds oft Gebühren. Ob sich die Anlage dann noch lohnt, erfahren Verbraucher anhand eines Kostenrechners. mehr...
Neuer Rechtsanspruch: Alle Bürger in der EU dürfen ab 2016 ein Girokonto einrichten - selbst wenn sie keinen festen Wohnsitz haben. Foto: Franziska Koark

15.04.2014 | Straßburg

Alle EU-Bürger bekommen Recht auf Bankkonto

Ohne Bankkonto kann man in der modernen Gesellschaft kaum existieren. Die EU hat nun die Rechte von Verbrauchern gestärkt und gibt allen Europäern das Recht auf ein Girokonto. mehr...
Der Gang in die private Krankenversicherung sollte gut überlegt sein. Die Beiträge sind oft hoch. Foto: Franziska Koark

15.04.2014 | Berlin

Private Krankenversicherung lohnt sich vor allem für Beamte

Privat Krankenversicherte bekommen oft mehr Leistungen. Dafür müssen sie auch mehr zahlen. Lohnenswert ist eine private Versicherung für Angestellte und Selbstständige laut Stiftung Warentest nur, wenn die Beiträge auch im Alter gezahlt werden können. mehr...
Eine Kraft-Wärme-Anlage in Eitting (Landkreis Erding. Sie wurde durch über eine nachhaltige Geldanlage finanziert. Foto: obs/Grüne Werte Energie GmbH

14.04.2014 | Berlin

Nachhaltige Geldanlage - Kunden müssen Kriterien prüfen

Rüstungsgeschäfte, Atomkraftwerke und Gen-Mais: Viele Sparer wollen bestimmte Dinge nicht mitfinanzieren. Doch sein Geld nach sozialen oder ökologischen Gesichtspunkten anzulegen, ist nicht so einfach. mehr...
Die aktuell sehr niedrige Inflationsrate liegt noch über den Zinsen, die auf den meisten Sparbüchern oder Tagesgeldskonten zu verdienen sind: Ersparnisse verlieren also unter'm Strich an Wert. Foto: Mauritz Antin

11.04.2014 | Frankfurt

Mini-Inflation entlastet Verbraucher - Notenbank besorgt

Es klingt eigentlich gut: Der Preisauftrieb schwächt sich ab, das stärkt die Kaufkraft der Verbraucher. Doch die EZB ist besorgt: Bleibt die Inflation lange niedrig, steigt die Gefahr, dass Käufe aufgeschoben werden - und die Konjunktur einfriert. mehr...
Gegen Unterschrift gibt ein Postbote Briefe nur selten heraus. Vorsicht ist geboten, wenn dadurch Verträge abgeschlossen werden. Foto: Oliver Berg

11.04.2014 | Leipzig

Brief-Annahme gegen Unterschrift und Ausweis riskant

Fordert der Postbote für die Abgabe eines Briefs eine Unterschrift und will dazu den Ausweis sehen, könnte das ein Trick zum Abschluss eines Vertrags sein. Bei solchen Briefen ist Vorsicht ratsam. mehr...
Malerarbeiten am Fiskus vorbei: Wer dann nicht bezahlt wird, hat Pech gehabt. Laut BGH besteht kein Anspruch auf Bezahlung. Foto: Patrick Pleul

11.04.2014 | Karlsruhe

Risiko Schwarzarbeit - BGH-Urteil mit weitreichenden Folgen

Schwarzarbeit ist illegal. Wer das riskiert, macht sich nicht nur strafbar. Er hat auch keine vertraglichen Ansprüche mehr, kann nichts fordern, nichts einklagen. Schwarzarbeit ist jetzt geächtet. mehr...
Kein Tantiemen für Raubkopien: Urhebern steht nur für legale Kopien ihrer Inhalte eine Vergütung zu, befanden die Richter am EuGH. Foto: Frank Rumpenhorst

10.04.2014 | Luxemburg

Urteil zu Raubkopien: Kein Geld für Urheberrechte

Künstler, Musiker und Autoren können Tantiemen nur für private legale Kopien ihrer Werke beanspruchen, nicht aber für illegale Raubkopien. So hat jetzt der Europäische Gerichtshof geurteilt. mehr...
Welche Daten sind gespeichert? Dem NDR-Bericht zufolge verweigert die Schufa nach wie vor die Auskunft darüber, wie ihre Verbraucherbewertungen genau zustande kommen. Foto: Ralf Hirschberger

10.04.2014 | Wiesbaden

Neue Kritik am Bewertungsverfahren der Schufa

Wie transparent ist die Schufa? Um Deutschlands größte Auskunftei ist erneut eine Diskussion entbrannt. Nach NDR-Recherchen werden Verbraucher nicht über alle gespeicherten Daten informiert. mehr...
Die Schufa schickt die Bonitätsauskunft per Brief, die Anforderung können Verbraucher aber auch einfach per Email schicken. Foto: Franziska Koark

10.04.2014 | Stuttgart

Bonitätsauskunft formlos beantragen - Falsche Daten korrigieren

Was hinter den Kulissen von Banken passiert, können Verbraucher meist nicht sehen. Einen Einblick gewährt die eigene Bonitätsauskunft, die jährlich kostenfrei angefordert werden kann. mehr...
Zu Lebzeiten abgeschlossene Verträge gelten für Bestatter auch nach dem Tod. Selbst wenn dann die vereinbarte Bezahlung nicht mehr funktioniert. Foto: Ingo Wagner

10.04.2014 | Berlin

Bestatter trägt unternehmerisches Risiko

Ein Vertrag über eine Bestattung birgt gewisse Risiken: Ist der Vertragspartner verstorben, muss das Bestattungsunternehmen seine Pflicht erfüllen. Egal ob die vereinbarte Zahlung dann noch klappt oder nicht. mehr...
Welches Ziel will ich finanziell erreichen und wie sehen meine Möglichkeiten überhaupt aus? Verbraucher sollten sich solche Fragen genau überlegen, bevor sie Geld anlegen. Foto: Andrea Warnecke

09.04.2014 | Düsseldorf

Nicht ohne Vorbereitung - Was bei der Geldanlage wichtig ist

Schnell noch zum nächsten Finanzberater und endlich einen Vertrag für die Altersvorsorge abschließen? Wer so vorgeht, handelt riskant. Denn nicht immer passt der Vertrag zum eigenen Bedarf. Es kommt daher auf eine gründliche Vorbereitung an. mehr...
Ehepaare können ihr Elterngeld erhöhen, wenn sie die Steuerklassen wechseln. Entscheiden sollten sie das möglichst lange vor der Geburt. Foto: Bodo Marks

09.04.2014 | Berlin

Wechsel der Steuerklasse kann Elterngeld erhöhen

Werdende Eltern haben Einfluss darauf, wie viel Elterngeld sie bekommen. Mit einem Wechsel der Steuerklasse können sie ihren Anspruch erhöhen. Zu lange hinausschieben dürfen sie die Entscheidung aber nicht. mehr...
Vorsicht vor Betrügern: Die dubiosen Anbieter geben sich derzeit am Telefon zum Beispiel als «Europäische Datenschutzbehörde» oder «Data Centre Europe» aus. Foto: Kai Remmers

09.04.2014 | Mainz

Betrüger nutzen Datenklau aus - Unseriöse Anrufer abweisen

Millionen E-Mail-Adressen und Passwörter in den Händen von Kriminellen: Der jüngste Datenklau hat nicht nur Onlinenutzer aufgeschreckt. Er ruft auch weitere Betrüger auf den Plan, die jetzt zum Beispiel am Telefon versuchen, Verbraucher abzuzocken. mehr...
Tabletten oder Brille - Gesundheitsausgaben über dem jeweiligen Eigenbeitrag können unter dem Punkt «Außergewöhnliche Belastungen» geltend gemacht werden. Foto: Kai Remmers

09.04.2014 | Berlin

Krankheitskosten steuerlich absetzen

Die Behandlungen und die Folgekosten von Krankheiten können teuer werden. Steuerzahler müssen aber auf den Ausgaben nicht in voller Höhe sitzen bleiben. mehr...
Von der neuen Regelung zum Einsatz von Girokarten könnten auch Verbraucher profitieren: Wenn der Einzelhandel die Einsparungen an seine Kunden weitergibt. Foto: Peer Grimm

08.04.2014 | Bonn

Neue Regeln bei Girokarte können Verbrauchern nützen

Das Bundeskartellamt beendet die Praxis einheitlicher Händlerentgelte bei Deutschlands führendem Kartenzahlungssystem. Der Einzelhandel hofft dadurch auf sinkende Kosten. Davon soll auch der Verbraucher profitieren. mehr...
Die Hauptversammlungen der Dax-Unternehmen finden meist im April und Mai statt. Foto: Frank Rumpenhorst

08.04.2014 | Frankfurt

Aktionäre dürfen auf Hauptversammlungen mitreden

Einmal im Jahr werden Aktionäre zur Hauptversammlung eingeladen. Wer kann, sollte auch hingehen. Denn auf den Versammlungen erfahren Anleger aus erster Hand, wie es um das Unternehmen steht. Bei wichtigen Fragen haben sie zudem ein Mitspracherecht. mehr...
Seite : 1 2 >> (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014