Geld & Recht

Mein
Wer seinen Goldschmuck verkaufen möchte, kann anhand einer Beispielrechnung einen realistischen Mindestpreis festlegen. Foto: Bodo Marks

30.01.2015 | Köln

Bei Schmuckverkauf an Beispielrechnung orientieren

Anstatt alten Schmuck ungetragen im Schrank aufzubewahren, rentiert es sich für manchen Besitzer ihn zu einem Geschäft für Goldankauf zu bringen. Welchen Preis er für die Stücke verlangen kann, erfährt der Verkäufer durch eine Modellrechnung.
Bevor Verbraucher ihr Geld in den Spendentopf tun, sollten sie prüfen, ob der Empfänger ein Spendensiegel hat. Foto: Bernd Thissen

29.01.2015 | Düsseldorf

Sicher spenden - Worauf Verbraucher achten sollten

Ob für Opfer von Naturkatastrophen, notleidende Kinder in Kriegsgebieten oder für den Tierschutz - immer wieder rufen Hilfsorganisationen zum Spenden auf. Ein Siegel gibt Spendenwilligen eine Orientierung.
Gute Nachricht für Verbraucher: Versicherungsmathematiker empfehlen, den Garantiezins für Lebensversicherungen 2016 beizubehalten. Foto: Jens Büttner

28.01.2015 | Köln

Lebensversicherungen: Garantiezins wohl weiter konstant

Endlich mal gute Nachrichten für den Altersvorsorge-Klassiker: Der Garantiezins für Lebensversicherungen soll nach einer Empfehlung von Versicherungsmathematikern zunächst nicht weiter sinken. Der Umbruch in der Branche dürfte aber weitergehen.
Laufen ABS gut, bekommen Anleger regelmäßig Zinsen und am Ende der Laufzeit das eingezahlte Kapital zurück. Foto: Andrea Warnecke

28.01.2015 | Stuttgart

Asset Backed Securities - Wertpapiere mit Sicherheiten

Bei Autos steht die Abkürzung ABS für ein sicheres Bremssystem, das im Ernstfall nicht blockiert. In der Finanzwelt steht die Abkürzung für ein Wertpapier, das mit bestimmten Sicherheiten hinterlegt ist.
Auch Hartz-IV-Bezieher haben prinzipiell Anrecht auf Tilgungsraten zur Eigenheimfinanzierung, wenngleich unter strengen Auflagen. So urteilte das Hessische Landessozialgericht. Foto: Jan Woitas

28.01.2015 | Darmstadt

Hartz-IV für Tilgungsraten zur Eigenheimfinanzierung möglich

Mit Sozialleistungen soll kein Vermögen gebildet werden. Trotzdem kann man Anspruch darauf haben, auch Tilgungsraten für das Eigenheim als Zuschuss zu erhalten.
Tausende Sparkassen-Kunden können erst einmal aufatmen: Die Sparkasse Ulm darf Sparern im Streit um hoch verzinste Verträge nicht einfach kündigen. Foto: Bernd Weißbrod

27.01.2015 | Ulm

Streit um Hochzins-Verträge - Sieg für Sparer

In Zeiten niedriger Zinsen will die Sparkasse Ulm einen Klotz am Bein loswerden - und Tausende Kunden aus hoch verzinsten Sparverträgen locken. Seit gut einem Jahr streiten Sparer deswegen mit der Bank vor Gericht. Das gab ihnen nun recht.
Die Karlsruher Richter untersagen die Gebührenklausel wegen Fehlbuchungen. Foto: Ronald Wittek

27.01.2015 | Karlsruhe

Gebühren für Fehlbuchungen: BGH kippt Bankklausel

Alle hatten ein Grundsatzurteil zu Gebühren über Barzahlungen am Bankschalter erwartet. Doch dazu sagte der BGH nichts - dennoch stärkte das Gericht die Rechte von Bankkunden.
Der Winter 2015 war bisher mild, aber man kann ja schon für den nächsten vorsorgen: Der inoffizielle Winterschlussverkauf in vielen Läden hat begonnen. Foto: Andrea Warnecke

26.01.2015 | Rostock

Winterschlussverkauf: Kunden-Rechte bei reduzierter Ware

Start des Winterschlussverkaufs. Die Lager der Modehäuser sind noch gut gefüllt. Die Schnäppchenjagd kann sich daher lohnen. Doch was kann ein Verbraucher tun, wenn sich das Sonderangebot als Fehlkauf entpuppt?
Detlef D! Soost startet mit seinem Fitnessbuch durch. «I make you sexy» ist neu in die Top Ten eingestiegen. Foto: Riva

26.01.2015 | München

Ratgeber-Bestseller: Fitness- und Diätbücher ganz vorn

Mehr Sport und eine gesunde Ernährung - das haben sich viele im neuen Jahr vorgenommen. Umsetzen lässt sich das mit Tipps aus Ratgeberbüchern. Die Top Ten spiegelt das wider.
Für Sparer ist die Geldschwemme keine gute Nachricht. Foto: Sven Hoppe

23.01.2015 | Frankfurt/Main

EZB-Geldschwemme: Maue Zeiten für Sparer

Im Kampf gegen Wirtschaftsflaute und Mini-Inflation öffnet die Europäische Zentralbank die Geldschleusen sperrangelweit. Sie will Milliarden in den Kauf von Staatsanleihen der Euro-Länder stecken. Was bedeutet dies für Verbraucher?
In Deutschland ist so viel professionell gedrucktes Falschgeld im Umlauf wie seit 2005 nicht mehr. Foto: Boris Roessler

23.01.2015 | Frankfurt/Main

Deutlich mehr Euro-Falschgeld in Deutschland

In Deutschland und im Euroraum sind Geldfälscher so aktiv wie lange nicht. Vor allem falsche Zwanziger und Fünfziger sind bei Kriminellen beliebt. Doch wie groß ist die Gefahr, dass tatsächlich eine Blüte im eigenen Geldbeutel landet?
Der Kindesunterhalt muss nach der Trennung der Eltern neu festgestellt werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

22.01.2015 | Celle

Verpflichtung für Kindesunterhalt erlischt bei Heirat

Verpflichtet sich ein unverheirateter Elternteil dazu, seinem Kind Unterhalt zu zahlen, hat dies nach einer Hochzeit keinen Bestand mehr. Dieser muss neu festgestellt werden. Das hat das Oberlandesgericht Celle entschieden.
Wer wegen des Zusatzbeitrags seine Krankenkasse wechseln möchte, sollte die einzelnen Angebote gut vergleichen. Foto: Nicolas Armer

22.01.2015 | Düsseldorf

Bei Kassen-Wechsel Kosten und Leistungen genau prüfen

Wegen höherer Zusatzbeiträge will so mancher Versicherter seine Krankenkasse wechseln. Zuvor sollte er aber gewisse Leistungen der Anbieter vergleichen.
Immobilien, Aktien oder Rohstoffe: Das alles können in der Sprache der Finanzbranche «Assets» sein. Foto: Jens Büttner

21.01.2015 | Stuttgart

Asset - Vermögensklassen für Privatanleger

In der Finanzbranche werden gerne englische Begriffe verwendet. Ein häufig auftauchendes Wort ist «Asset». Gemeint ist damit nichts anderes als ein Vermögensgegenstand, erklärt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart.
Das Testament eines Verstorben darf vom Grundbuchamt nicht ohne weiteres angezweifelt werden, entschied das Oberlandesgericht München in einem Urteil. Foto: Jens Büttner

21.01.2015 | München

Grundbuchamt kann Testierfähigkeit nicht einfach anzweifeln

Hinterlässt ein Verstorbener Grundstücke, werden die Erben als neue Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Wie das Oberlandesgericht München entschied, kann das Grundbuchamt dabei nicht ohne weiteres die Testierfähigkeit des Verstorbenen anzweifeln.
Fahrt zum Fußballspiel des Vereins: Dann sind auch Nichtmitglieder versichert. Foto: Maja Hitij

21.01.2015 | Celle

Fahrt zum Vereinsturnier: Auch Nichtmitglieder versichert

Die Enkelin spielt Fußball im Verein, ihre Oma fährt sie zur Hallenmeisterschaft. Dabei haben sie einen Autounfall. Ist die Großmutter nun über den Club mitversichert? Darüber hatte das Oberlandesgericht Celle zu entscheiden.
Bundesgerichtshof in Karlsruhe - Erfahrene Anleger müssen bei riskanten Finanzwetten von der Bank nicht immer über deren eigene Interessen an dem Geschäft aufgeklärt werden. Foto: Uli Deck

20.01.2015 | Karlsruhe

BGH-Urteil: Weniger Schutz für erfahrene Anleger

Zinswetten sind äußerst riskant. Für Anleger können sie sehr lukrativ sein - oder in ein finanzielles Desaster führen. In einem Fall stärkte der BGH jetzt die Position der Banken.
Das Bausparen soll ermöglichen, Eigenkapital für einen Haus- oder Wohnungskauf oder eine Renovierung zu bilden. Foto: Patrick Pleul

21.01.2015 | Berlin

Unter Druck - Schwierige Zeiten für Bausparer und Institute

Nur 3 von 20 Bausparkassen in Deutschland sind laut Stiftung Warentest «gut». Der Test kommt für einige Institute zur Unzeit. Sie machen sich ohnehin gerade bei zahlreichen Kunden unbeliebt. Wichtige Fragen und Antworten zum Thema gibt es hier.
Auf der Suche nach einer guten Geldanlage? Wohnungsgenossenschaften zahlen teilweise bessere Zinsen als Banken. Foto: Andrea Warnecke

20.01.2015 | Berlin

Wohnungsgenossenschaft: Zinsen besser als bei mancher Bank

(1)
Sparangebote von Wohnungsgenossenschaften können für Verbraucher eine interessante Alternative sein. Zu dieser Einschätzung kommen die Experten der Zeitschrift «Finanztest».
Verbraucher sollten ihre Rechte beim Kauf kennen. Wichtig zu wissen: Eine Garantie besteht unabhängig von der Gewährleistung. Foto: Jens Schierenbeck

19.01.2015 | Koblenz

Kunden haben keinen Anspruch auf Garantie

Auf eine Garantie haben Kunden keinen Anspruch. Denn ein solches Versprechen ist eine freiwillige Leistung der Herstellers oder des Händlers, erklärt die Rechtsanwaltskammer Koblenz. Anders bei der Gewährleistung. 
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014