Mein

Reise

Vor einem die Welt: Alleine zu reisen, kann ein großes, befreiendes Abenteuer sein. Doch es gibt auch handfeste Nachteile, vor allem was die Kosten angeht. Foto: Mauro Grigollo/Westend61/dpa-tmn
23.02.2017 Berlin

Diese Nachteile haben Alleinreisende

Alleine zu reisen, kann große Freiheit bedeuten. Doch leider gibt es auch einige praktische Nachteile: Einzelzimmer im Hotel und Kabinen auf Kreuzfahrtschiffen sind teuer - ebenso wie Taxifahrten und Privatausflüge. Und es gibt besondere Sicherheitsrisiken.
Bergasket Hoshino kniet auf dem Boden seines Hauses in der Provinz Yamagata in Nordjapan und meditiert. Foto: Lars Nicolaysen/dpa
22.02.2017 Tsuruoka

Japans Bergasketen öffnen sich der Welt

Sie beten unter kalten Wasserfällen, steigen auf Berge und springen über Feuer: Japans Bergasketen, die Yamabushi, stählen sich seit Jahrhunderten in religiösen psycho-physischen Übungen. Jetzt wollen sie im Norden des Landes auch Ausländer teilhaben lassen.
«Arzu» auf der Brick Lane verkauft Spezialitäten aus Bangladesch. Die ganze Straße ist durch Einwanderer vom indischen Subkontinent geprägt. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn
21.02.2017 London

Kulinarische Tour im Londoner East End

Das Londoner East End ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Die Einwanderer haben das Stadtviertel geprägt, auch kulinarisch. Auf einer Food-Tour können Touristen ohne Hemmungen schlemmen: jüdische Spezialitäten, Teigtaschen aus Bangladesch und englische Klassiker.
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2017