Wintersport

Mein
Auch Miriam Gössner patzte beim Schießen. Foto: Anders Wiklund

01.12.2011 | Östersund (dpa)

Starker Auftakt: Neuner Dritte, Zimmerkollegin 6.

Erst bejubelte Magdalena Neuner ihren starken Saisonauftakt, dann das tolle Ergebnis ihrer Zimmerkollegin Franziska Hildebrand. «Sauber, Franzi. Superrennen», rief die Rekord-Weltmeisterin ihrer Mannschaftskameradin im Zielraum zu und unterbrach dafür extra ein Fernsehinterview. mehr...
Der DSV setzt auf Skispringerin Ulrike Gräßler. Foto: Hendrik Schmidt

01.12.2011 | Lillehammer (dpa)

Skispringerinnen starten in neue Ära

Mit einer spektakulären Weltpremiere starten die Skisprung-Damen in eine neue Ära. Beim ersten Weltcup der Geschichte wollen Ulrike Gräßler & Co. am Samstag in einem gemeinsamen Wettkampf mit ihren männlichen Kollegen gleich ins Rampenlicht springen. mehr...
Andrea Schöpp will auch bei ihren 25. Europameisterschaften sehr erfolgreich sein. Foto: Jean-Christophe Bott

01.12.2011 | Moskau (dpa)

Curling-EM: Rückkehr für Jahr, Jubiläum für Schöpp

Rückkehr für John Jahr, Jubiläum für Andrea Schöpp: Deutschlands Rekord-Curlerin hofft auf einen gelungenen Auftritt bei ihren bereits 25. Europameisterschaften. mehr...
Maria Höfl-Riesch fuhr im Training auf Platz sechs. Foto: John G. Mabanglo

01.12.2011 | Lake Louise (dpa)

Höfl-Riesch mit Aufwärtstrend im Training

Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch hat sich beim zweiten Abfahrtstraining im kanadischen Lake Louise in verbesserter Form präsentiert. Die 27-Jährige kam in 1:55,22 Minuten als Sechste ins Ziel. Am Vortag war sie noch 14. geworden. mehr...
Sitzen in einem Bob: Thomas Florschütz (l) und Anschieber Kevin Kuske. Foto: Di Marco

01.12.2011 | Innsbruck (dpa)

Bobpilot Florschütz: Kerngesund und heiß auf Siege

Er galt als «Kronprinz» von André Lange in der deutschen Bob-Branche, doch eine Bandscheibenoperation warf Thomas Florschütz aus der Bahn. Mit halber Kraft rettete er in der Vorsaison WM-Silber im Zweierbob. Nun will er mit Lange-Anschieber Kevin Kuske endlich siegen. mehr...
Simon Schempp lief beim Saisonauftakt in Östersund überraschend auf Rang drei. Foto: Anders Wiklund

01.12.2011 | Östersund (dpa)

Mit Kämpferherz und Willen: Schempp ist zurück

Simon Schempp war leistungstechnisch am Boden. Die vergangene Saison musste der Biathlet abbrechen, weil nichts mehr klappte. Als nach einer Pause das Training nur schleppend anlief, kamen dem 23-Jährigen Zweifel. Aber er biss sich durch und ist wieder zurück. mehr...


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014