Mein
16.07.2012  |  von  |  0 Kommentare

London/München Darum lohnt es sich, Olympia zu schauen!

Manch einer wird jetzt vielleicht seinen Plan noch einmal überdenken, welche Olympia-Entscheidungen er im Fernsehen verfolgen wird. Den Grund dafür liefern fünf junge Sportlerinnen, die sich öffentlichkeitswirksam vor dem Start der Sommerspiele in London 2012 ausgezogen haben.
Autor

Head of Content Online

Pfeil Autor kontaktieren


Fünf Goldhoffnungen für Olympia haben sich für den Playboy ausgezogen: Beate Gauß (Schießen), Christina Schütze (Hockey), Angela Maurer (Schwimmen), Christin Steuer (Wasserspringen) und Regina Sergeeva (Rhythmische Sportgymnastik) zeigen ihre sportlichen Figuren. Die Motive gibt es übrigens exklusiv unter www.playboy.de.

Olympia wird also vielleicht auch richtig heiß. Vor dem sportlichen Großereignis posierten fünf Sportlerinnen für den Playboy und machen so jetzt Werbung für ihre Sportarten, die sonst eher nicht im Fokus des Interesses stehen.

Mit dabei ist als jüngste im Bunde Regina Segreeva. Sie wurde in Sigmaringen geboren, lebt und trainiert aber in Ulm. Die Olympia-Qualifikation ist für die erst 18-Jährige ihr bislang größter Erfolg. Die deutschen Farben vertritt sie in der Disziplin Rhythmische Sportgymnastik. Die hübsche Blondine ist einem Flirt im olympischen Lager nicht abgeneigt, wie sie im Playboy-Interview verrät: „Mein Gott, wieso nicht?“

Ihre Vorbereitung auf Olympia ist es unter anderem, vorsichtig zu sein, um sich nicht zu verletzen. So zieht sie derzeit keine hohen Schuhe an. "Und im Schwimmbad lasse ich die Wasserrutsche aus."

Bei Christin Steuer dürfen sich die Männer dagegen keine Hoffnungen mehr machen. Die 29-Jährige ist seit fast zwölf Jahren mit dem ehemaligen Wasserspringer Heiko Meyer liiert. Er freut sich auf die freizügigen Fotos seiner Freundin im Playboy: „Er meinte schon immer, dass er sich freuen würde, wenn ich da mal zu sehen wäre“, so Steuer im Interview.




Dann sehen Sie die schönen Frauen in Aktion!
  • Beate Gauß: Samstag, 28. Juli, 9.15 bis 17.00 Uhr:
    Schießen – Luftgewehr 10 Meter Entscheidung
  • Christina Schütze: Sonntag, 29. Juli, 22.15 Uhr:
    Hockey-Vorrunde Deutschland - USA
  • Christina Schütze: Dienstag, 31. Juli, 22.15 Uhr:
    Hockey-Vorrunde Deutschland - Australien
  • Christina Schütze: Donnerstag, 2. August, 17.00 Uhr:
    Hockey-Vorrunde Deutschland - Südafrika
  • Christina Schütze: Samstag, 4. August, 22.15 Uhr:
    Hockey-Vorrunde Deutschland - Argentinien
  • Christina Schütze: Montag, 6. August, 9.30 Uhr:
    Hockey-Vorrunde Neuseeland - Deutschland
  • Christina Schütze: Mittwoch, 8. August, 16.30 Uhr:
    Hockey-Halbfinale 1 oder 21.00 Uhr: Hockey-Halbfinale 2
  • Christina Schütze: Freitag, 10. August, 21.00 Uhr:
    Hockey-Finale
  • Angela Maurer: Donnerstag, 9. August, 13.00 Uhr:
    10 Kilometer Schwimmen, Finale
  • Christin Steuer: Dienstag, 31. Juli, 16.00 Uhr:
    10-Meter-Turmsynchronspringen der Frauen, Finale
  • Regina Sergeeva: Donnerstag und Freitag, 9. und 10. August, jeweils 13.00 Uhr:
    Qualifaktion Rhythmische Sportgymnastik Gruppe
  • Regina Sergeeva: Sonntag, 12. August, 14.30 Uhr:
    Rhyhtmische Sportgymnastik Gruppe, Finale
 

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 


Im Jahr 2012 werden die Olympischen Spiele in London ausgetragen.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014