Mein

Wild Wings setzen Eckpfeiler

Benedikt Brückner bleibt in Schwenningen. Simon Danner kurz vor Vertragsverlängerung

Eishockey: Was die Mannschaft für die kommende Saison betrifft, halten sich die Wild Wings derzeit bedeckt. Einige Personalien sind aber bereits in trockenen Tüchern. Stürmerstar und Top-Scorer Will Acton hat einen Vertrag bis 2019. Marc El-Sayed und Uli Maurer sind noch für ein weiteres Jahr unter Vertrag.

Inzwischen wurden weitere Eckpfeiler gesetzt. Benedikt Brückner wird auch in der kommenden Saison für die Wild Wings verteidigen. Der 26-Jährige wechselte vor der Saison 2015/16 vom EHC Red Bull München an den Neckarursprung. Brückner hinterließ während der Vorbereitung auf die Eishockey-Weltmeisterschaft in Russland einen hervorragenden Eindruck, wurde von Bundestrainer Marco Sturm letztlich aber nicht nominiert. Der Abwehrspieler, der links schießt, verbuchte in 33 Spielen fünf Scorerpunkte (1 Tor/ 4 Assists).

Fest steht auch, dass Marcel Kurth bei den Wild Wings bleiben wird. Simon Danner steht ebenfalls kurz vor einer Vertragsverlängerung. „Ich bin sehr optimistisch und denke, dass ich hierbleibe“, sagt der 29-Jährige. Der Stürmer, der aus Gundelfingen bei Freiburg stammt, zählt zu den Säulen im Team der Wild Wings und führte die Mannschaft beim Winter Game in Sinsheim als Kapitän aufs Eis. Danner ist ein Befürworter der Strategie, die Schwenningen seit zwei Jahren konsequent verfolgt. „Ich stehe zu 100 Prozent hinter dem Konzept, auf junge deutsche Spieler zu setzen“, sagt der Nationalspieler, der die WM in Russland ebenfalls nur knapp verpasste.

Allerdings steht der eingeschlagene Weg auf dem Prüfstand. Zumindest denken die Verantwortlichen der Wild Wings darüber nach, vermehrt so genannnte „Zweiflaggenspieler“ zu verpflichten. Das sind Profis, die nicht unter das Ausländerkontingent fallen, aber dennoch vorwiegend aus Nordamerika stammen. Klubs wie Ausgburg und DEL-Neuling Bremerhaven feiern mit diesem Konzept momentan erstaunliche Erfolge. Von dieser Schwenninger Weichenstellung dürfte die Zukunft von Talenten wie Kai Herpich (21) und Lennart Palausch (22) abhängen. Die Verteidiger Tim Bender (21) und Alex Trivellato (24) sollen gehalten werden.

Die Verhandlungen mit den Spielern führt Jürgen Rumrich. Da es in den Gesprächen auch um künftige sportliche Perspektiven geht, liegt der Schluss nahe, dass Rumrich auch in der kommenden Saison als Manager bei den Wild Wings tätig sein wird. „Wir sind in Gesprächen“, lässt der 48-Jährige durchblicken. Wird der Vertrag, was sehr wahrscheinlich ist, perfekt gemacht, bliebe bei den sportlich Verantwortlichen alles beim Alten, denn der Vertrag von Cheftrainer Pat Cortina gilt auch für die kommende Spielzeit.

Neben den Gesprächen mit dem vorhandenen Personal muss Rumrich nach einem neuen Spieler Ausschau halten. Für Stefano Giliati ist die Saison beendet. Die Knieverletzung, die der Italo-Kanadier am 21. Dezember beim Spiel gegen die Eisbären Berlin erlitt, lässt keinen weiteren Einsatz mehr zu. Der Finne Markus Poukkula trainiert zwar wieder mit, wird nach Aussage von Rumrich im Januar aber auf keinen Fall spielen können. „Er hat noch große Probleme“, sagt der Manager. Deshalb erwägen die Schwenninger, Poukkula für diese Saison überhaupt nicht mehr zu lizenzieren und stattdessen einen weiteren Ausländer zu verpflichten. Die Suche gestaltet sich allerdings schwierig. Rumrich: „Bis zum Wochenende wird es nicht mehr reichen.“ Doch die Zeit drängt, denn nun beginnt die heiße Phase im Kampf um Platz zehn und um das Ticket für die Pre-Playoffs.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
SERC Wild Wings: Im SÜDKURIER-Themenpaket zu den Schwenninger Wild Wings finden Sie alle Berichte, Bilder und Videos zum Thema - alle Spiele, alle Spielerwechsel und Nachrichten rund um den Eishockey-Club, der 2013 nach zehn Jahren in der zweiten Liga wieder in die DEL zurückgekehrt ist.

Zur aktuellen Tabelle
Alle SERC-News im RSS-Feed
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren