Mein

Regionalsport Schwarzwald Sechs Punkte für die Fire Wings

Eishockey-Regionalliga: Mit der Maximalpunktzahl haben die Schwenninger Fire Wings ihre zwei Spiele am Fastnachtswochenende absolviert. Zunächst gelang der Mannschaft um Trainer Kevin Apelt ein souveräner 12:5-Heimerfolg im Derby gegen den EHC Freiburg 1b.

Zwei Tage später gelang sogar ein 4:2-Sieg beim EHC Zweibrücken, auf den die Fire Wings nun fünf Punkte Vorsprung haben.

Gegen Freiburg mussten die Schwenninger zunächst einen Rückstand verdauen, bevor dank der Treffer von Fridella (2), Kapitän Kohn und Neuzugang Contillo ein 4:1-Vorsprung im ersten Drittel gelang. Im zweiten Abschnitt bauten die Fire Wings die Führung nach Treffern von Schäfer, Mehne Fridella (3) auf 9:3 aus und auch das letzte Drittel ging mit 3:2 an die Fire Wings. Fridella hatte mit sechs Toren und zwei Vorlagen maßgeblichen Anteil am Sieg.

900 Zuschauer sahen die Partie in Zweibrücken. Nach dem 0:1 glich Fridella zum 1:1 aus. Dem 2:1 der Gastgeber folgte der Ausgleich und das 3:2 durch Fridella in Unterzahl. 20 Sekunden vor Ende der Partie war es erneut Fridella, der den Endtand herstellten. Tore gegen Freiburg: Fridella (6), Kohn (2), Abert, Contillo, Mehne und Schäfer (je 1); Tore gegen Zweibrücken: Fridella (3) und Kohn (1). :

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Eishockey
Villingen-Schwenningen
Regionalsport_Schwarzwald
Eishockey
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren