Mein
 

Regionalsport Schwarzwald Marathonlauf in der Arena Geisingen: Zeit für eine Premiere

Sonntag Hallenmarathon in der Arena Geisingen. Bislang 54 Anmeldungen beim Lauftreff Pfohren.

Leichtathletik: Zeit für eine Premiere: Erstmals findet am Sonntag im Schwarzwald ein Hallenmarathon statt. Die Idee dazu entwickelten vor rund drei Monaten Mitglieder vom Lauftreff Pfohren. Veranstaltet wird das Ereignis in der Arena Geisingen. Bisher haben sich 54 Sportler angemeldet, wobei der Halbmarathon der Männer die größte Teilnehmerzahl (34) umfasst. Zumindest hier kommen die Organisatoren ihrer Wunschzahl von 50 Läufern ziemlich nah.

In den vergangenen Wochen testeten Mitglieder vom Lauftreff Pfohren Bahn, Organisation und Zeitmessung mehrfach. „Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen und die Vorfreude ist groß“, sagt Thomas Schneider, Vizechef beim Lauftreff Pfohren. Da das Interesse im Frauenbereich am Halbmarathon bisher äußert gering ist (es liegen drei Anmeldungen vor), haben sich die Veranstalter kurzfristig entschlossen, den ursprünglich nach Geschlechtern getrennten Halbmarathon nun zu vereinen. Das Programm sieht jetzt einen gemischten Halbmarathon am Sonntag mit Start um 11.30 Uhr vor, wobei Männer und Frauen separat gewertet werden. Der Marathon beginnt um 14 Uhr und wird, wie bereits bei der Ausschreibung angekündigt, gemischt ausgetragen, aber ebenfalls separat nach Geschlechtern gewertet. Für die besten und schnellsten Läufer gibt es Pokale und wertvolle Sachpreise.

Auf die Marathonläufer warten 211 Runden auf der 200 Meter langen Bahn, beim Halbmarathon sind 105,5 Runden zu laufen. Entsprechend den Anforderungen des Verbands wurde die Strecke noch einmal exakt vermessen. Zudem wurde an der Innenseite der Bahn eine ebene Fläche für Läufer installiert. Um für Zuschauer und Läufer die Veranstaltung so interessant wie möglich zu gestalten, werden auf der Videoleinwand die gelaufenen Runden oder die noch zu laufenden Runden mit jeweiligen Zwischenwertungen und Gesamtzeiten angezeigt. Schneider: „Wir haben alles getestet und es lief super.“

Informationen zur Premiere haben sich die Pfohrener beim aktuell deutschlandweit populärsten Hallenmarathon im brandenburgischen Senftenberg geholt, wo sich die Veranstaltung so gut etabliert hat, dass die dortigen Veranstalter daraus ein Drei-Tages-Event mit einem 100 Kilometer-Lauf als Höhepunkt gemacht haben. „So weit denken wir noch nicht. Klar ist aber schon jetzt, dass es den Geisinger Hallenmarathon auch 2017 geben wird“, fügt Schneider an.

Bei den Teilnehmerzahlen hätten sich die Pfohrener durchaus etwas mehr Resonanz gewünscht. „Wir sind etwas spät in die Werbephase eingetreten. Andererseits war auch klar, dass wir bei der Premiere nicht ausverkauft sind. So eine Veranstaltung muss wachsen“, betont Schneider. Er wünscht sich diesbezüglich einen Schub für 2017, zumal mehrere Vertreter der Fachpresse über das Spektakel berichten werden. Ursprünglich waren die drei Läufe, Halbmarathon Frauen und Männer sowie der Marathon, auf jeweils 50 Starter limitiert. Beim Halbmarathon könnte diese Zahl durch Nachmelder tatsächlich noch errecht werden. Schneider: „Es ist bei Laufereignissen üblich, dass kurz entschlossene Athleten kommen.“

Im Rahmenprogramm haben die Veranstalter eine Live-Musik gewonnen. Zudem bietet Sport-Weiss aus Obereschach einen Marathonstand an. Für die Zuschauer interessant ist zudem die kleine Boxengasse, in der die Läufer ihre Getränke bestellen und abholen. Der Lauftreff Pfohren ist mit rund zehn Mitgliedern vor Ort. Schneider: „Wir haben die Vorbereitung professionell abgeschlossen. Jetzt freuen wir uns auf den Sonntag.“

Entdecken Sie die Heimat rund um Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein mit SÜDKURIER Inspirationen!
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Fußball-Bezirksliga
Fußball-Kreisliga A, Staffel 2
Fußball, Aufstiegsrunde zur Verbandsliga, 1. Spiel
Regionalsport Schwarzwald
Fußball-Kreisliga A, Staffel 1
Fußball-Kreisliga A, Staffel 1
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren