Mein
 

Regionalsport Schwarzwald Fahrer aus Kempten schnappt sich Großen Preis

14. Radrennen des RSC Donaueschingen um den Großen Preis der Sparkasse Schwarzwald-Baar

Radsport: Christopher Schmieg vom RSC Kempten gewann am Sonntag das Hauptrennen der Amateure in Donaueschingen um den Großen Preis der Sparkasse Schwarzwald-Baar. Schon vor dem doppelt gewerteten Finalsprint hatte Schmieg den Gesamtsieg sicher. Von den Fahrern des RSC Donaueschingen belegte Janosch Laule im Feld der 75 gestarteten Amateure den siebten Platz.

In den vergangenen 13 Jahren wurde das Rennen stets in der Donaueschinger Innenstadt bei herrlichem Wetter ausgetragen. Wegen der Straßenbauarbeiten mussten die Organisatoren diesmal ins Industriegebiet ausweichen und hatten zudem mit dem Wetter Pech. Pünktlich zum Hauptrennen setzte Dauerregen ein, der die Fahrer über die 60 Runden begleitete und die Straßen nass und glitschig machte. Dennoch gab es keinen Sturz.

„Viele Fahrer haben uns bescheinigt, dass ihnen der neue und schnelle Kurs gefallen hat. Einige wünschen sich aber auch den Citykurs zurück. Wir werden in den kommenden Monaten entscheiden, auf welcher Strecke wir im kommenden Jahr fahren“, sagte RSC-Betreuer und Vorstandsmitglied Bruno Wischnewski. Das schlechte Wetter kostete zudem einige Fahrer, so dass die angestrebte Teilnehmerzahl von 100 Amateuren nicht erreicht wurde. Immerhin gab es in den Nachwuchsklassen, speziell in den Altersklassen U 11 und U 13, Felder von rund 20 Startern, was gegenüber den vergangenen Jahren eine deutliche Steigerung darstellt. Spannend verliefen die Rennen alle, wobei sich die gleichzeitig gestarteten Junioren und Senioren auf dem flachen Kurs einige Duelle lieferten.

Beim Höhepunkt, dem Hauptrennen der A-, B- und C-Amateure, hatten sich rund 100 Zuschauer entlang der Strecke verteilt, die einen abwechslungsreichen Rennfilm sahen. Eric Süßmilch (Team Bergstraße) versuchte sein Glück mit einer schnellen Flucht. Einige Runden spielte Süßmilch mit einer couragierten Fahrweise den Solisten. Dann schlossen ich die favorisierten Teams vom RSC Kempten, den Racing Students und dem Team Hörmann aus der Schweiz zusammen und holten Süßmilch wieder ein. An der Spitze wurde das Tempo sehr hoch gehalten, so dass das Feld schnell in mehrere Gruppen zersplitterte. Der Überlegenheit der drei Top-Teams mussten auch die Donaueschinger frühzeitig Tribut zollen. „Es war klar, dass wir gegen diese Mannschaft kaum eine Chance haben werden. Sie sind uns ein Stück voraus“, nahm Wischnewski den Rückstand der Donaueschinger Fahrer gelassen.

Immer mehr punktete schließlich der spätere Gesamtsieger in den einzelnen Wertungsrunden. Schon vor dem doppelt gewerteten Zielspurt führte Schmieg uneinholbar. Die fleißige Attacken von Süßmilch sicherten ihm Rang zwei. Die hoch gewetteten Racing Students spielten in der Endabrechnung keine Rolle. Die Ergebnisse:

Männer: 1. Christopher Schmieg, RSC Kempten (1:32:53,973 Std.), 2. Eric Süßmilch, MLP Team Bergstraße (1:33:00,368), 3. Ueli Rhyner, Team Hörmann/CH (1:33:00,691), 7. Janusch Laule, Team RSC Donaueschingen (1:33:01,273), 14. Denis Bojarkin, Team RSC Donaueschingen (1:33:05,205), 20. Karl Zimmerer, Team RSC Donaueschingen (1:33:17,202), 26. Sebastian Metzler, RC 1886 Villingen ( 1:33:07,718), 28. Sascha de Poel, RC 1886 Villingen (1:33:10,309), 30. Stefan Duffner, RC 1886 Villingen (1:33:19,613), 32. Dominik Hetzer, Team RSC Donaueschingen (1:33:20,944), 39. Jan Fahl, Team RSC Donaueschingen (1:32:57,715).

Senioren: 1. Stefan Steiner, Team Il-Diavolo-Wilier (55:00,300), Thomas Fischer, RV Stuttgardia Stuttgart (55:00,607), 3. Markus Bandura, Compression-X Master Team (55:00,720), 17. Willi Hassler, RV Viktoria Niedereschach (56:05,626), 18. Jürgen Hofstetter, RSC Donaueschingen (55:27,516), 19. Rudi Graf, RSV Schwenningen (55:28,337).

Jugend männlich: 1. Felix Bader, RSC Biberach (42:34,835 Min.), 2. Deniß Claßen, RU Wangen (42:35,933), 3. Leon Russenberger, RV Merishausen/CH (42:36,075), 6. Jan Hugger, RV Viktoria Niedereschach (43:32,144). Jugend weiblich: 1. Annika Teschke, RV Edelweiss Merdingen (44:23,442), 2. Liane Lippert, RSV Seerose Friedrichshafen (43:58,648), 3. Laura Vogele, RSV Rheinstolz Wyhl (42:50,940).

Junioren 10: 1. Lukas Mild, RSV Wanderlust Hofweier (55:01,245), 2. Marco Barke, RV Wangen (55:01,484), 3. Marc Dengler, RSV Frisch-Auf Öschelbronn (55:01,624), 9. Urs Hugger, RV Viktoria Niedereschach (56:04,623). Juniorinnen 11: 1. Bianca Metz, RC Pfullendorf (55:54,702), 2. Annika Strölin, MRSC Ottenbach (56:28,317).

Schüler U 15: 1. Philip Hund, RSV Staubwolke Haslach (28:38,486), 2. Luis Hild, RV Concordia Reute (28:38,648), 3. Maximilian Boos, RSV Schwalbe Ellmendingen (28:39,097), 8. Denis Jäcke. RV Viktoria Niedereschach (30:03,129). Schülerinnen U 15: 1. Marlene Janik, RSV Schwalbe Ellmendingen (17:58,772), 2. Victoria Stelling, VC Hohentwiel (18:00,701), 3. Anna Schneider, MRSC Ottenbach (18:56,341).

Schüler U 13: 1. Plinius Naldi, RSV Schwalbe Ellmendingen (15:19,584), 2. Felix Bauer, RSV Wanderlust Hofweier (15:19,756), 3. Thies Springmann, RSV Edelweiss Oberhausen (15:34,314). Schülerinnen U 13: 1. Ina Marie Teschke, RV Edelweiss Merdingen (17:57,877), 2. Finja Meier, RSG Eichstetten (17:59,148), 3. Marie Nöhring, Post SV Weilheim (18:01,389).

Schüler U 11: 1. Mika Webs, RSV Mönchweiler (12:23,674), 2. Julius Janik, RSV Schwalbe Ellmendingen (12:25,006), 3. Jan Rinklef, RSV Edelweiss Kartung (12:25,049). Schülerinnen U 11: 1. Leonie Boos (12:39,290), 2. Lukretia Naldi, beide RSV Schwalbe Ellmendingen (12:42,202), 3. Lilith Springmann, RSV Edelweiss Oberhausen (12:42,616).

Entdecken Sie die Heimat rund um Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein mit SÜDKURIER Inspirationen!
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport_Schwarzwald
Regionalsport_Schwarzwald
Regionalsport_Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren