Regionalsport Schwarzwald FC 08 Villingen: Traumhafter Start in die Oberliga-Saison

Nullachter bezwingen Pforzheim mit 3:1 Toren. 1000 Zuschauer von ihrer Mannschaft begeistert

Fußball-Oberliga: FC 08 Villingen – 1. CfR Pforzheim 3:1 (1:1). Der FC 08 Villingen hat sich mit einem Paukenschlag in der Oberliga zurückgemeldet: Der Aufsteiger gewann gegen den Titelfavoriten 1. CfR Pforzheim am Samstag vor 1000 Zuschauern mit 3:1 – und das durchaus verdient.

Die Nullachter begannen im Vergleich zum 9:0-Sieg im Pokal gegen Furtwangen mit Christian Mendes statt Mathias Demmer im Tor sowie mit Manuel Stark anstelle von Daniel Niedermann. Zunächst mussten sich die Gastgeber erst in diese Partie hineinfinden. Die erste große Chance besaß der Gast aus der Goldstadt, doch Robert Stark bekam das Leder bei seinem Kopfball nicht ausreichend unter Kontrolle (5.). Damian Kaminski sendete für den FC 08 das erste offensive Lebenszeichen (25.), ehe der überragende Neuzugang Pablo Gil eine gue Gelegenheit von Sven Bode blockte (30.).

Nach einer halben Stunde kam Villingen immer besser in die Partie und verwertete die erste gute Chance gleich zur Führung: Ein Kaminski-Kopfball wurde noch gestoppt, auch ein Schuss von Frederick Bruno ging an den Pfosten statt ins Netz. Doch dann stand der andere spanische Neuzugang, Cristian Giles, da und drosch den Ball zum großen Jubel der Fans nach 37 Minuten ins Netz. Die überbordende Freude währte allerdings nur kurz: Einen Fehler von Manuel Stark konnte Bruno nur mit einem elfmeterreifen Foul ausbügeln. Denis Gudzevic verwandelte für die Gäste sicher, sodass es gut eine Minute nach der Führung bereits schon wieder 1:1 stand.

Der für Tevfik Ceylan (Adduktorenverletzung) in die Partie gekommene Nedzad Plavci fügte sich gleich nahtlos ein und nahm ein Foul im Sechzehner dankend an – schon wieder Elfmeter (44.). Giles trat an, doch seinen halbhoch geschossenen Strafstoß parierte Pforzheims Torhüter Dominik Salz. Ein psychologischer Vorteil für den Favoriten? Nein. Zwar musste nach 53 Minuten abermals Gil kurz vor der Linie einen Schuss von Tim Schwaiger retten, doch den nächsten Coup landeten die Villinger: Ein scharf getretener Freistoß des ansonsten eher unauffälligen Stjepan Geng wurde von Denis Gudzevic ins eigene Netz abgefälscht. Der FC 08 führte 2:1 nach 59 Minuten.

Die Nullachter blieben dran: Brunos Kopfball nach abermals guter Vorarbeit von Plavci ging knapp neben das Tor (68.). Ein Fehlpass von Geng ermöglichte Bode die Riesenchance zum 2:2, doch frei vor Mendes versagten dem Pforzheimer die Nerven und er setzte den Schuss knapp neben das Tor (70.). Beinahe im Gegenzug fiel die Entscheidung: Giles setzte einen Heber aus 20 Metern an den Pfosten, Plavci staubte ab – 3:1, der Friedengrund glich einem Tollhaus.

Damit war die Partie gelaufen, mit dem FC 08 setzte sich das besser eingespielte Team durch, das sich nach Schlusspfiff zurecht Begeisterungsstürme der Fans anhören dürfte. Kommenden Samstag geht es zum Derby nach Bahlingen. In dieser Form sind die Nullachter auch dort nicht chancenlos. Tore: 1:0 (37.) Giles, 1:1 (39.) Gudzevic (FE), 2:1 (57.) Gudzevic (Eigentor), 3:1 (72.) Plavci. Zuschauer: 1000. Schiedsrichter: Carl Höfer (Weissach im Tal). Gelbe Karten: Weißhaar, Wehrle, Geng – Salz.

FC 08 Villingen: Mendes – Stark (77. Niedermann), Bruno (72. Ovuka), Gil (89. Wagner), Serpa – Weißhaar, Wehrle, Geng, Kaminski – Ceylan (40. Plavci), Giles

Trainerstimmen

Jago Maric (FC 08): "Kompliment an mein Team. Das war eine gute Leistung, auf der wir aufbauen können. Wir hatten in den ersten Minuten Probleme, aber dann waren wir voll präsent. Pforzheim kam fast nur durch Fehler von uns zu Chancen. Wir waren auf dem Platz eine Mannschaft, der Sieg geht in Ordnung."

Adis Herceg (Pforzheim): "Das Ergebnis geht im Großen und Ganzen in Ordnung. Wir haben gut angefangen, aber letztlich hat es nicht gereicht. Meines Erachtens war die Einwechslung von Nedzad Plavci entscheidend für unsere Niederlage: Das ist ein echter Straßenzocker. Wir brauchen noch unsere Zeit."

Ihre Meinung ist uns wichtig
Spannende Reiselektüre vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren