Mein

Regionalsport Schwarzwald "Ergebnis zum Freuen und Weinen"

Rückblick auf das Hinspiel der Bezirksliga-Aufstiegsrunde. Hajduk-Trainer Predrag Kicic weiterhin optimistisch.

Fußball, Aufstiegsspiel zur Bezirksliga, Hinspiel: Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Kreisliga A-Vizemeister setzte sich die SG Riedöschingen/Hondingen vor eigener Kulisse mit 4:2 gegen NK Hajduk Villingen durch. Beim Rückspiel am kommenden Samstag in Schwenningen (15 Uhr) steht die Mannschaft von Trainer Predrag Kicic nun unter enormem Druck, um den Aufstieg in die Bezirksliga doch noch zu schaffen.

Was überwiegt wohl bei SG-Trainer Gerd Hanser – die Freude über den Hinspielerfolg oder der Ärger über zwei Auswärtstore des Gegners? „Das Ergebnis ist in der Tat sowohl zum Freuen als auch zum Weinen. Trotzdem überwiegt bei mir die Freude. Es war das letzte Saisonspiel vor eigenem Publikum. Wir wollten unbedingt an unserer starken Heimbilanz festhalten, was mit dem Sieg auch gelungen ist“, erklärt der Coach der SG Riedöschingen/Hondingen und fügt an: „Fairerweise muss ich sagen, dass die beiden Gegentore berechtigt waren. Hajduk verdiente sich die Treffer.“

Mit der Ausgangsposition beschäftigt sich Hanser (noch) nicht. Vielmehr betont der Übungsleiter, dass das Ziel „Heimsieg“ erreicht und die eigene Marschroute vom Team gut umgesetzt wurde. Hanser: „Es war der Heim-Abschluss einer klasse Saison. Die Chancen liegen nach wie vor bei 50:50. Im Rückspiel werden nun Kleinigkeiten entscheiden und wir müssen wieder ein gutes Spiel abliefern“.

In Schwenningen weiter ausfallen wird Florian Schmid. „Er fehlt uns wegen einem Muskelfaserriss schon zwei Wochen. Über die ganze Saison hinweg haben wir schon einen dünnen Kader. Ich hoffe, dass in dieser Woche nichts passiert und ich dieselben Spieler wie beim Hinspiel auch am Samstag zur Verfügung habe“, so Hanser.

Predrag Kicic, Trainer des NK Hajduk Villingen, glaubt trotz der 2:4-Niederlage weiterhin an den Bezirksliga-Aufstieg. „Ich bin nach wie vor optimistisch. Das Ergebnis fiel meiner Meinung nach um ein Tor zu hoch aus. Aber vor heimischem Publikum sind wir immer für drei Tore gut.“

www.suedkurier.de/sportfotos

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Hochrhein
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren