Mein

schwarzwaldsport reagionalsport Daniel Miletic: "Es wird sicherlich emotional"

Torhüter der FC 08 Villingen beendet am Samstag seine Karriere. Der 38-Jährige bleibt dem Verein als Jugendtrainer erhalten

Fußball: Wenn am heutigen Nachmittag ab 15.30 Uhr der FC 08 Villingen sein letztes Verbandsliga-Spiel gegen den SV Linx bestreitet, möchte der neue Meister natürlich seine bärenstarke Heimbilanz mit bisher 46 von 48 möglichen Punkten ausbauen. Doch neben dem sportlichen Aspekt werden viele Zuschaueraugen vor allem auf einen Mann gerichtet sein: Auf Daniel Miletic, der seine Abschiedsvorstellung im Trikot des FC 08 gibt. Zum wahrscheinlich letzten Mal wird der 38-Jährige heute die Handschuhe anziehen und sich zwischen die Pfosten des FC 08 stellen. "Noch bin ich relativ cool. Aber es wird sicherlich sehr emotional", sagt der Torhüter, der zehn Jahre die unumstrittene Nummer eins bei den Nullachtern.

Schon in der F-Jugend begann Miletic beim FC 08. Später war es Urban Klausmann, der ihm die Chance zum ersten Einsatz in der ersten Mannschaft gab. Miletic weiß, was er Klausmann zu verdanken hat. "Zu Urban ist der Kontakt nie abgerissen. Ein toller Trainer und auch ein wunderbarer Mensch", spricht der Schlussmann noch heute voller Lob über den Furtwanger. Zwischenzeitlich spielte Miletic zwei Jahre für den BSV Schwenningen und eine Saison unter Trainer Reiner Scheu beim FV 08 Rottweil. Als sich dann die Chance für die Rückkehr zum FC 08 Villingen ergab, griff er Miletic sofort zu.

Höhepunkte wie nur bei wenigen Fußballern in der Region pflastern den sportlichen Werdegang von Daniel Miletic. Drei Meisterschaften und drei südbadische Pokalsiege mit dem FC 08, dazu Freundschaftsspiele gegen Bundesligisten und natürlich die Partien im DFB-Pokal, darunter gegen St. Pauli und Schalke 04. "Eine Liste von Höhepunkten zu erstellen wäre nicht gerecht. Ich durfte einfach viel erleben und bin darüber glücklich und dankbar", fügt der in Brigachtal lebende Torhüter an. Früher orientierte er sich gern einmal an den Paraden eines Oliver Kahn, doch echte Vorbilder gab es für den Routinier eher nicht. "Man schaut sich die Bundesliga-Spiele an und versucht etwas mitzunehmen."

Für die heutige Partie gegen Linx hat Miletic von Trainer Jago Maric natürlich eine Einsatzgarantie erhalten. Viele ehemalige Wegbegleiter wie Ex-Trainer Kristijan Djordjevic oder frühere Mitspieler haben sich angekündigt. "Es werden viele Bekannte und Verwandte auf der Tribüne sitzen. Ihnen allen möchte ich mich natürlich nochmals von meiner besten Seite zeigen", hat sich der scheidende Torhüter ein letztes Ziel gesetzt. Am Abend wird es intern eine Feier geben. Aktuelle wie frühere Mitspieler und wohl auch einige Funktionäre werden dabei sein.

Ganz bescheiden will Miletic seinen Abschied aber nicht zu sehr emotionalisieren. "Ich bleibe doch dem Verein erhalten und bin ja nicht weg. Außerdem werde ich auch zukünftig die Oberliga-Spiele anschauen. Schon seit einem Jahr hat er sich einer neuen Aufgabe gewidmet: Er ist Trainer der C2-Junioren des FC 08. "Das macht unheimlich Spaß. Wenn du in die großen Augen dieser kleinen Jungs schaust und sie wissbegierig alles aufsaugen, ist das ein großartiges Erlebnis. Diese Jungs zu entwickeln, ihnen zu helfen die nächsten Schritte zu machen, ist auch für mich emotional."

Schmunzeln muss Miletic noch heute, wenn er an einen Torhüter-Patzer erinnert wird, der ihm bei youtube über eine halbe Million Klicks einbrachte. "Da wurde ich einmal richtig überlistet. Vielleicht gehört so etwas auch zu einer langen Karriere dazu." Am heutigen Nachmittag wird ihm so etwas mit Sicherheit nicht passieren. "Ich werde mich noch einmal richtig auf diese 90 Minuten konzentrieren und fokussieren. Ich will zum Abschluss gewinnen." Was danach passiert und ob es möglicherweise eine Ehrenrunde vor den Fans gibt, lässt der Torhüter offen. Mir der Coolness könnte es dann vorbei sein und doch emotional werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Donaueschingen
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren