Mein

Bittner-Wechsel perfekt – Zuversicht bei Tim Bender

24-jähriger Verteidiger wechselt zu den Wild Wings. Positive Signale für Bender-Leihgabe

Eishockey: Nun ist es perfekt: Dominik Bitter verteidigt kommende Saison für die Wild Wings. Der 24-Jährige unterschrieb beim Schwenninger DEL-Klub einen Zwei-Jahres-Vertrag. Bittner hatte eigentlich noch einen Vertrag bei den Adler Mannheim. Die Kurpfälzer ließen ihn jedoch auf seinen Wunsch vorzeitig gehen. Sechs Jahre spielte Bittner bei den Mannheimern und absolvierte dabei 193 Partien für die Adler, mit denen er 2015 die deutsche Meisterschaft feierte. Der Rechtsschütze bekommt bei den Wild Wings die Rückennummer sieben. Diese Nummer trug die vergangenen vier Jahre in Schwenningen der bisherige Kapitän Sascha Goc, der mittlerweile seine Karriere als Eishockey-Profi beendet hat.

"Dominik Bittner wird bei uns sicherlich eine wichtige Rolle in der Defensive spielen, Verantwortung übernehmen und mehr Eiszeit als zuletzt bekommen. Wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat. Wir bekommen mit ihm nicht nur einen tollen Spieler, sondern auch einen sehr guten Charakter, der die richtige Einstellung zum Eishockeysport mitbringt", sagte Wild Wings-Manager Jürgen Rumrich zur jüngsten Verpflichtung.

Der 1,80 m große und 80 kg schwere Bittner wurde im bayerischen Weilheim geboren und begann seine Karriere bei den Tölzer Löwen. Seit 2007 spielte er bereits für die Jungadler Mannheim in der Deutschen Nachwuchs Liga. 2009 bestritt er für die Heilbronner Falken sein erstes Profispiel, in der DEL kam er 2012 erstmals zum Einsatz.

Bittner ist nach Mirko Sacher (Dresdner Eislöwen) und Kyle Sonnenburg (Krefeld Pinguine) der dritte Verteidiger, den die Wild Wings für die neue Saison verpflichteten. Seine Verpflichtung bedeutet wohl zugleich, dass sich die Schwenninger von Alex Trivellato trennen werden. Definitiv wird der Abschied, wenn Tim Bender bleibt. Bender hat für die nächste Saison noch einen Vertrag beim deutschen Meister EHC RB München. Offenbar haben die Wild Wings gute Karten, dass die Münchner ihn eine weitere Saison nach Schwenningen ausleihen werden. Rumrich: "Es sieht sehr gut aus. Wenn die Münchner fertig sind, mit Meisterschaft feiern, wollen wir alles unter Dach und Fach bringen."

Offen ist noch, ob der finnische Verteidiger Kalle Kaijomaa am Neckar bleibt. "Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen", teilte der Manager mit. Aktuell planen die Wild Wings mit zwei ausländischen Verteidigern. Rumrich will allerdings nicht komplett ausschließen, dass ein dritter Kontingentspieler für die Defensive verpflichtet wird.

Der bisherige Wild Wings-Kader der Saison 2017/18:

Tor: Dustin Strahlmeier, Marco Wölfl; Verteidigung: Benedikt Brückner, Dominik Bittner, Mirko Sacher, Kyle Sonnenburg;

Angriff: Will Acton, Istvan Bartalis, Simon Danner, Stefano Giliati, Marc El-Sayed, Andrée Hult, Mirko Höfflin (Neuzugang von den Adler Mannheim), Marcel Kurth, Uli Maurer, Lennart Palausch, Markus Poukkula.

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
regionalsport schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017