Mein
 

Regionalsport Schwarzwald „Noch ist nichts entschieden“

Nendingens Trainer Hirt warnt vor Final-Rückkampf. Handballer begeistert von Ringkampf in Balingen.

Ringen: (fr/kat) So euphorisch die Stimmung beim ASV Nendingen nach dem 11:7-Sieg im ersten Finalkampf war, so trügerisch kann eine zu große Erwartungshaltung vor dem entscheidenden Rückkampf am Samstag in Weingarten sein. ASV-Trainer Volker Hirt warnt deshalb: „In Weingarten wird ebenfalls eine grandiose Stimmung herrschen und unser Gegner gibt sich noch lange nicht geschlagen. Die Finalkämpfe der vergangenen Jahre haben gezeigt, wie schnell eine solche Begegnung kippen kann.“

Gute Voraussetzungen: Eine einfache Rechnung bestätigt Hirts Mahnung. Sollte Roman Amoyan für Weingarten so wie in Balingen auftrumpfen und zu Beginn einen „Vierer“ für sein Team macht, dann ist der Vorsprung des ASV schon aufgebraucht. Da es einige enge Einzelduelle gibt, könnte der Gesamtkampf ganz knapp werden. Dennoch kann der Titelverteidiger mit großem Selbstbewusstsein nach Nordbaden reisen. Die Voraussetzungen dafür, dass der Traum vom Meister-Hattrick gelingen kann, sind sehr gut.

Extralob für Helfer: Volker Hirt wollte beim Hinkampf-Sieg keinen seiner Ringer besonders hervorheben, obwohl es sicher Anlass gegeben hätte. „Wir gewinnen gemeinsam oder wir verlieren gemeinsam. Alle meine Ringer haben alles gegeben.“ Hervorgehoben werden müssen aber auf jeden Fall die vielen ehrenamtlichen Helfer des ASV Nendingen, die auch in diesem letzten Heimkampf der Saison bei der Bewirtung, Organisation und am Kampfrichtertisch unermüdliche Arbeit leisteten.

Handballer begeistert: Stellvertretend für die herausragende Stimmung in der Sparkassen-Arena sei die Meinung eines prominenten Zuschauers genannt, der am Samstag erstmals einen Ringkampf besucht hat. Fabian Böhm, Bundesligaspieler des HBW Balingen-Weilstetten, war nach dem Kampf in „seiner“ Arena begeistert. „Obwohl ich natürlich nicht alle Wertungen voll verstanden habe, hat mir der Abend hervorragend gefallen. Ich werde nächste Saison mit Sicherheit bei Kämpfen des ASV Nendingen vorbeischauen.“

Empfang: Unabhängig davon, wie das Finale in Weingarten ausgeht, wird am Sonntag in der Nendinger Donauhalle gefeiert. Ab 14.30 Uhr sollen die ASV-Ringer empfangen und für ihre herausragenden Leistungen in dieser Saison gebührend gewürdigt werdeb. Auch Fans und Sponsoren sind zu diesem Abschlussfest eingeladen.

Einbruch beim SV Weingarten: Für den SV Germania Weingarten gab es in den vergangenen Tagen einen Rückschlag, der noch bitterer war als die Niederlage in Balingen. In der heimischen Mineralix-Arena wurde am Freitag eingebrochen. Auf der Homepage der Weingartener heißt es: „Der finanziell erhebliche Verlust erschüttert den Verein in seinen Grundfesten und drängt ihn an den Rand der Existenz.“ Nun wurde eine Spendenaktion gestartet, um den Nordbadenern zu helfen.

Exklusive Lieblinge aus unserer limitierten SEEStück-Kollektion für echte See-Liebhaber jetzt auf SÜDKURIER Inspirationen entdecken!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Hochrhein
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren