Mountainbike Tim Meier macht's mit ganz neuer Taktik - Mit Video-Interview!

Rheinfelder Mountainbike-Junior Tim Meier verhält sich eher defensiv und ist über Platz fünf bei der "Gold Trophy Sabine Spitz" richtig glücklich. Weltranglistenpunkte sind ihm sicher

Mountainbike: (gew) Seinen fünften Platz beim Junioren-Rennen der U19 im Rahmen der "UCI World Series" feierte der Rheinfelder Tim Meier, der im Trikot der Nationalmannschaft fährt, wie einen Sieg. So gut ist es ihm hier in Bad Säckingen noch nie gelaufen.

Stolz ist Meier auch deshalb, weil er dieses Mal eine völlig neue Taktik gewählt hatte. "Ich habe bewusst kein Vollgas gegeben, sondern versucht, mein Rennen zu kontrollieren", sagte er im Ziel. Zwischendurch war er sehr nahe an die Spitze heran gefahren. Statt aber alles zu riskieren, wählte der 17-Jährige eine Defensivstrategie. Meier: "Ich war am Anschlag. Das merkte ich auch. Deswegen habe ich etwas Tempo zurück genommen."

Sein Ziel habe er mit dem fünften Platz "mehr als übertroffen". Dafür gibt es Punkte für die Weltrangliste. Auch bei der Nominierung für die WM im September in Cairns/Australien will Meier natürlich nicht leer ausgehen. "Das ist mein ganz großes Ziel", sagte er nach dem Rennen am Eggberg.
 

Video-Interview mit Tim Meier

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Fußball-Bezirksliga
Fußball-Landesliga
Fußball
Fußball
Mountainbike
Fußball-Bezirksliga
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren