Regionalsport Hochrhein TV Wehr holt fünf Titel beim 13. Deutsche Bank-Mehrkampf-Cup

– Der Nachwuchs des gastgebenden TV Wehr dominierte einmal mehr den Deutsche Bank Mehrkampf-Cup, den das Team um Abteilungsleiter Dieter Eckert zum 13. Mal ausrichtete. Die 13 brachte den Wehrern zwar kein Pech, doch erstmals keine Starter in den ältesten Klassen der Jungen.

Knapp besiegt: Anna Rieber von der LG Hohenfels wurde Zweite in W 13 beim Mehrkampf-Cup des TV Wehr. Hier nimmt sie die 1,36 Meter im Hochsprung.
Knapp besiegt: Anna Rieber von der LG Hohenfels wurde Zweite in W 13 beim Mehrkampf-Cup des TV Wehr. Hier nimmt sie die 1,36 Meter im Hochsprung. | Bild: Scheibengruber

Weder in M 15 noch in M 14 fielen Startschüsse: „Der traurige Trend setzt sich leider fort“, zeigte sich Dieter Eckert einerseits enttäuscht, andererseits freute er sich über gute sportliche Leistungen – vor allem im Hochsprung.

Hier rettete Robin Kummle die Ehre der Buben. Der zwölfjährige Wehrer flog souverän über die Latte, bestätigte seinen 1,44 m-Rekord und scheiterte knapp an der 1,48 m. Bestleistungen im Sprint (5,3 s), Medizinball (11,35 m) und über 400 Meter (79,0 s) brachten ihm mit 2057 Punkten den Sieg vor Oliver Rees (LG Hohenfels), der nur über die Hürden (6,1 s) ein Zehntel schneller war.

Einen tollen Zweikampf lieferten sich Jennifer Buckel (LG Hohenfels) und die Wehrerin Thekla Valenta in W 12. Beide sprinteten die 35 Meter in 5,5 s, über die Hürden war Thekla (6,6 s) ein Zehntel schneller und schaffte im Hochsprung 1,24 m gegenüber 1,20 m von Jennifer. Die aber holte die 48 Punkte Vorsprung mit dem Medizinball (9,14 m) und über 400 Meter (78,1 s) heraus.

Das Wehrer Clubduell in W 14 entschied Lilli Richter für sich. Mit schnellen Beinen holte sie die entscheidenden Punkte gegen die wurf- und sprungstarke Alma Wunsch heraus.

Ganze zwölf Punkte hatte Jonas Kirchner (LG Hohenfels) in M 11 am Ende Vorsprung gegenüber Fabio Groh vom TuS Stetten. Die beiden Zehnjährigen schenkten sich nichts, erst im 300 Meter-Lauf lief Jonas den entscheidenden Vorsprung heraus, gewann in 58,5 s gegenüber 62,4 s von Fabio.

Der TV Wehr sicherte sich durch Robin Kummle, Lilli Richter, Carolin Marchlewski, Mirijana Siebold und Franziska König fünf der zehn Einzel-Titel. Jonas Kirchner und Jennifer Buckel holten zwei Siege für die LG Hohenfels. Erfolgreich für den TuS Höllstein waren Natascha Roser und Finn Strobel. Noah Käufer vom TV Rheinfelden setzte sich in M 12 mit 1420 Punkten deutlich gegen Laurin Müller (1278) vom TuS Stetten durch.

Kopf an Kopf: Dank ihrer Sprint-Stärke gewann Lilli Richter (rechts) das Wehrer Club-Duell gegen Alma Wunsch (rechts) in der Altersklasse W 14.
Kopf an Kopf: Dank ihrer Sprint-Stärke gewann Lilli Richter (rechts) das Wehrer Club-Duell gegen Alma Wunsch (rechts) in der Altersklasse W 14. | Bild: Scheibengruber
Souverän: Carolin Marchlewski (TV Wehr) gewann die W 13-Wertung beim Mehrkampf-Cup nicht zuletzt wegen ihres Satzes über 1,44 Meter.
Souverän: Carolin Marchlewski (TV Wehr) gewann die W 13-Wertung beim Mehrkampf-Cup nicht zuletzt wegen ihres Satzes über 1,44 Meter. | Bild: Scheibengruber
Hürde genommen: Robin Kummle (TV Wehr) war zwar in dieser Disziplin einen Tick langsamer als Oliver Rees von der LG Hohenfels, distanzierte seinen Konkurrenzen in der Klasse M13 dennoch um 296 Punkte.
Hürde genommen: Robin Kummle (TV Wehr) war zwar in dieser Disziplin einen Tick langsamer als Oliver Rees von der LG Hohenfels, distanzierte seinen Konkurrenzen in der Klasse M13 dennoch um 296 Punkte.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Fußball
Frauenfußball
Sportschießen
Triathlon
Triathlon
Fußball-Bezirksliga
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren