Mein
 

Regionalsport Hochrhein Sieg für Omar Tareq und Celine Kaiser

Leichtathletik: Rekordzeiten und viel Spaß für 350 Teilnehmer beim 27. Benefizlauf des TuS Adelhausen und LC Marathon Rheinfelden. Rheinfeldens OB Klaus Eberhardt übersteht Schwächeanfall glimpflich.

Es gibt viele Möglichkeiten, den vom TuS Adelhausen und dem LC Marathon Rheinfelden veranstalteten Benefizlauf zu bestreiten. Die einen knacken – fast – den Streckenrekord, wie Omar Tareq (TuS Stetten), der seine Vorjahressiegerzeit um 18 Sekunden verbesserte und mit 26:51 Minuten für die 8,4 Kilometer den 2014 gelaufenen Streckenrekord von Felix Köhler (Bad Säckingen) einstellte. Knapp zwei Minuten später stürmte Simon Dörflinger (Eichen) ins Ziel. Dritter wurde Andreas Boehler (Rheinfelden/CH) vom RC St. Louis/F, dem am Ende fast drei Minuten auf Omar Tareq fehlten.

Die anderen liefern sich hingegen auf sechs Runden ein heißes Duell. So sprintete Celine Kaiser, die Vorjahreszweite, nur 15 Sekunden vor ihrer Triathlon-Kollegin Romina Spitze von der TS Langenau nach 33:35 Minuten ins Ziel. Platz drei blieb – wie 2015 – Ruderin Lena Daniel (34:37) aus Rheinfelden.

Handfestes Gerangel um den Sieg

Eine weitere Möglichkeit ist die Staffel. Die Distanz ist zwar nicht ganz so lang, was aber vor Ehrgeiz nicht schützt. So lieferten sich die Schlussläufer der Männer fast ein handfestes Gerangel um den Sieg. Schon zuvor waren sich die Führenden nicht einig, ob, wer und wie überholt werden darf. Bis an seine Grenzen ging auch Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, der die „Fantastischen Rathäusler“ anführte. Kurz vor der Ziellinie brach der Rathaus-Chef zusammen, versetzte Zuschauern und Helfern einen ordentlichen Schrecken. Sekunden später war der OB schon wieder auf den – leicht wackeligen – Beinen: „Es war nichts Dramatisches. Meine Beine wurden kurz schwach, als ich einen großen Schritt machen wollte“, atmete Eberhardt, gestärkt mit einer Portion Traubenzucker und Wasser, tief durch.

Eberhardt war einer der 350 Teilnehmer, die auf Kurzstrecken für die Kinder, auf drei Nordic-Walking-Runden (4,8 km) für Gemütliche, in der Staffel über vier Runden (5,6 km) oder im Hauptlauf über 8,4 Kilometer starteten. Das große Feld sorgte bei leichtem Sonnenschein für weiteren Geldregen aus Adelhausen zu Gunsten des Freiburger Fördervereins für krebskranke Kinder. Die Gesamtsumme aus nunmehr 27 Läufen nähert sich der 200 000 Euro-Marke.

Sieger sind neben den kranken Kindern sowie Tareq und Kaiser auch weitere Klassensieger: Simon Demel (Tri Regio, Jugend), Musa Musliu (FSV Rheinfelden, M 30), Thomas Hess (followmestore.de, M 35), Andreas Boehler (RC St. Louis/F, M 40), Sebastian Retzlaff (TuS Stetten, M 45), Hartmut Pichol (Team Aquabasilea, M 50), Tobias Schneider (TV Grenzach, M 55), Eckard Süß (LSV Basel, M 60), Mosh Manga (M 65) und Katrin Zingg (W 45, beide Laufsport Heinz), Franz Burda (Haltingen, M 75) sowie Lena Daniel (RC Rheinfelden, Frauen), Kerstin Matt (LG Hohenfels, W 30), Luisa Da Costa (Müllheim, W 35), Simone Ladenberger (W 40) und Regina Lederer (beide TSG Schopfheim, W 55), Kathrin Braun-Michel (TV Inzlingen, W 50), Ruth Wüest (Riehen, W 60) und Erika Regitz (TV Denzlingen, W 70.).

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren