Mein

Regionalsport Hochrhein Segler hoffen auf gute Thermik

Segelfliegen: (sk) Die LG Hotzenwald veranstaltet morgen bis kommenden Samstag ihren 48. Segelflugwettbewerb.

24 Segelflugzeuge werden, wenn es das Wetter zulässt, täglich in Rickenbach-Hütten in Richtung Jura, Schwäbische Alb oder Schwarzwald starten, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Die Teilnehmer kommen aus der Schweiz, Großbritannien und Deutschland.

Bei dem Strecken-Segelflugwettbewerb wird die Woche in Wertungstage aufgeteilt, an denen verschiedene Aufgaben ausgegeben werden. Mögliche Aufgabentypen sind ein „Assigned Area Tasks” bei dem der Pilot die Länge der Strecke selbst bestimmen kann, nur die Richtungen festgelegt werden. Alternativ gibt es klassische Aufgaben wie den „Speed Task”. Hier ist eine vorgegebene Strecke möglichst schnell zurückzulegen. Die Strecken werden im Segelflug zurückgelegt, Zwischenlandungen oder der Einsatz eines Klapptriebwerks werden als Ende des Fluges gewertet.

Neben einem „Bergfalken“ aus Holz starten erstmals in der LGH-Geschichte neun Flieger des Typs Duo Discus – ein doppelsitziger Hochleistungssegler.

Für möglichst große Aufgaben wird gute Thermik benötigt. Bei schlechtem Wetter wird Tag neutralisiert oder eine kleine Aufgabe ausgeschrieben. Spektakulär für Zuschauer sind die Starts, die bei gutem Wetter zwischen 9 und 12 Uhr erfolgen, und gegen Abend die Landungen der zahlreichen Teilnehmer.

Infos zum Wettbewerb im Internet:

wettbewerb.lg-hotzenwald.de

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online. Nur bis zum 30.4.2017.
Frühling bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Motorsport
Rheinfelden
Fußball-Landesliga
Herrischried
Regiosport Hochrhein
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017