Mein

Sabine Spitz gewinnt Prolog der Cape Epic

Mountainbike-Ass aus Murg-Niederhof führt die Cape Epic in Südafrika gemeinsam mit Teampartnerin und Lokalmatadorin Robyn de Groot an

Radsport: – Peking-Olympiasiegerin Sabine Spitz aus Murg-Niederhof ist perfekt in die 14. Auflage des Cade Epic, dem schwersten und bedeutendsten Etappenrenen für Mountainbiker gestartet. Die Die 45-Jährige hat zusammen mit Teampartnerin Robyn de Groot (Südafrika) den 26 Kilometer langen Prolog in Meerendal bei Kapstadt. In 1:15:26 Stunden siegte das Duo nur 39 Sekunden vor Esther Süss (Schweiz) und Jennie Stenerhag (Schweden) sowie 1:49 Minuten vor dem Duo Annie Last (Großbritannien)/Mariske Strauss (Südafrika).

Sabine Spitz harmonierte mit ihrer Teamkollegin De Groot beim ersten gemeinsamen Renneinsatz auf Anhieb. Die Zwei lagen bereits bei der ersten Zwischenzeit in Führung, 18 Sekunden vor Süss und Stenerhag. „Sabine ist sehr schnell gestartet und ich musste alles geben um folgen zu können “, meinte de Groot, doch Spitz spielte den Ball zurück: „Robyn war dafür am Ende sehr stark.“

Für Sabine Spitz war es bereits ihre vierter Etappensieg beim Cape Epic, nachdem sie im Vorjahr mit der Ukrainerin Yana Belomoina schon drei Tagesabschnitte gewonnen hatte. Zum ersten Mal konnte sie sich aber nun das orangene Leaderjersey bei den Frauen überstreifen.

Am Montag steht in Hermanus – östlich von Kapstadt – die erste der insgesamt sieben Etappen auf dem Programm. Dabei gilt es auf den ruppigen 105 Kilometern mehr als 2000 Höhenmeter zu bewältigen. Am kommenden Sonntag endet die Cape Epic in der Weinregion Paarl.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Leichtathletik
Tennis
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Fußball-Kreisliga A
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren