Mein

Fast fehlerfreie Kür von Anne Lais

Kunstradsportlerin vom RSV Wallbach ist bei den Juniorinnen U19 die überragende Fahrerin beim zweiten Durchgang um den Bezirkspokal beim RSV Herten. Außerdem geht's um die Bezirksmeisterschaft der Schüler

Kunstrad: (sa) Anne Lais vom RSV Wallbach war bei den Juniorinnen U19 die überragende Fahrerin beim zweiten Durchgang um den Bezirkspokal in Herten. Die Radakrobatin vom RSV Wallbach fuhr eine fast fehlerfreie Kür, die 139,53 Punkte einbrachte, womit sie gut in Form ist für die Deutschen Meisterschaften am 13./14. Mai in Rimpar (Bayern). Gegenüber dem ersten Durchgang in Lottstetten, bei dem einiges nicht nach Plan lief, verbesserte sich Anne Lais um mehr als 30 Punkte und unterstrich damit einmal mehr ihr großes Leistungspotenzial. Auf den weiteren Plätzen folgten die Lottstetterinnen Natascha von Schneyder (74,48), Deniz Altunöz (57,27) und Larissa Rehm (44,18).

Bei den Junioren U19 kam es zum erwarteten Favoritensieg durch Tim Schwald vom RSV Wallbach, der von aufgestellten 93,80 Punkten 86,35 Punkte ausgefahren hat, sich damit um über drei Punkte gegenüber dem ersten Durchgang in Lottstetten steigerte. Zweiter wurde Kai Schulzendorff vom ausrichtenden RSV Herten, der auf 55,25 Punkte kam. Bei den Frauen kam Karen Räuber vom RSV Herten mit 52,70 Punkten ohne Konkurrenz zum Sieg, steigerte sich dabei um über acht Punkte gegenüber dem ersten Durchgang. Auch im Zweier der Juniorinnen U19 waren Natascha von Schneyder/Deniz Altunöz vom RV Lottstetten ohne Konkurrenz, verbesserten ebenfalls ihr Ergebnis vom ersten Durchgang (60,06) auf 63,42 Punkte.

Bei den Schülern ging es nicht nur um den Bezirkspokal, sondern auch um die Bezirksmeisterschaft und damit verbunden um die Qualifikation für die Badischen Meisterschaften am 21. Mai in Gutach. Dominiert haben dabei die Starterinnen und Starter des RV Lottstetten, die sieben von neun Titeln gewannen. Insgesamt haben sich 15 Talente aus dem Bezirk für Gutach qualifiziert, was die gute Nachwuchsarbeit in den Vereinen unterstreicht.

Vor allem beim RV Lottstetten tut sich viel, reifen laufend neue Talente heran. "Aushängeschild" ist der Zweier bei den Schülerinnen U15 mit Anna-Sophia von Schneyder/Anika Papok, die vergangenes Jahr deutscher Meister wurden. Auch in Herten war das Duo gut drauf, gewann trotz eines Sturzes mit 72,53 Punkten. Zweite wurden Maria Wirth/Stefanie Probst vom RSV Wallbach mit 44,98 Punkten. Beide Zweier sind für die "Badischen" qualifiziert, wozu 30 Punkte als Qualifkation gefordert waren. Auch die Einer der U15 gingen an den RV Lottstetten. Bei den Schülerinnen siegte Mira Zipfel mit 51,70 (Quali 44) vor Mia Räuber vom RSV Herten (36,15). Im Einer der Schüler U15 (Quali 40,00) machten Marco Rehm (36,94) und Matthias Piberhofer (33,75) den Sieg unter sich aus. Für die "Badischen" reichte es aber beiden nicht.

Im Einer der Schülerinnen U13 (Qualifikation 38,00) nimmt Leonie Papok vom RV Lottstetten eine Ausnahmestellung ein. Mit 60,32 Punkten distanzierte sie die Konkurrenz, verwies ihre Vereinskameradin und Zweier-Partnerin Adele Hohenbichler (45,55) sowie die Wallbacherinnen Stefanie Probst (44,39), Laura Thomann (43,08) und Lena Reichert (40,75) auf die Plätze. Rang sechs belegte Sofia Baier (38,94), die sich ebenfalls noch ganz knapp für die "Badischen" qualifizierte. Bei den Schülern U13 gewann Julius Berchtold (34,18), schaffte ebenfalls die Qualifikation (38,00). Zweiter wurde der Lottstetter Jimmy Lee Holle (23,53).

Stark ist der Bezirk im Zweier bei den Schülerinnen in der U13 vertreten. Sowohl Adele Hohenbichler/Leonie Papok (RV Lottstetten/40,84) als auch Lena Reichert/Laura Thomann (RSV Wallbach/27,26) und Letitia Daudey/Sofia Bauer (RV Lottstetten/26,20) schafften die erforderlichen 26,00 Punkte für die Qualifikation.

Spannende Wettkämpfe gab es auch in der U11, bei dem 33,00 Punkte für die "Badischen" reichten. Siegreich bei den Schülerinnen war Letizia Daudey vom RV Lottstetten (41,68) vor Caroline Wirth vom RSV Wallbach (39,16). Bei den Schülern gewann Nicolaj von Schneyder (RV Lottstetten/24,47) vor Frieder Wildenhahn (23,73) und Liam Model (22,96), beide vom RSV Herten. Den Einer der D-Schülerinnen gewann Emilia Keser vom RSV Wallbach (23,04) vor Johanna Wildenhahn vom RSV Herten (19,06).

Erleben Sie den Komfort von SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2 ab 19,90 € monatlich.
Frühling bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017