Handball TuS Steißlingen greift nach dem Titel

Hegauer können die Meisterschaft in der Handball-Südbadenliga mit einem Auswärtssieg in Ottenheim für sich entscheiden

Handball, Südbadenliga:TuS Ottenheim – TuS Steißlingen (Samstag, 20 Uhr). – Mit einem Sieg beim heimstarken TuS Ottenheim wäre Steißlingen Meister und würde in der kommenden Saison in der BWOL auflaufen. Bis dahin sind es aber noch einmal 60 anstrengende Minuten, in denen die Gastgeber sicher alles daran setzen werden, ihre theoretische Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Dabei will Steißlingen gleich den ersten Matchball nutzen, um nicht alles auf den letzten Spieltag ankommen zu lassen. An Unterstützung wird es dem TuS sicher nicht fehlen, reist er doch mit einer großen Fankolonne nach Ottenheim. Dabei stehen aber auch die Gastgeber gehörig unter Druck und müssen beide noch verbleibenden Partien gewinnen, um den Klassenerhalt zu schaffen. Das Team steht nächstes Jahr vor einem großen Umbruch. Viele Leistungsträger hören nach dieser Spielzeit auf und können sich im Spiel gegen den TuS Steißlingen ein letztes Mal vor ihrem Heimpublikum präsentieren. So werden alle Spieler ganz besonders heiß sein auf diese Begegnung und alles daran setzen, dem TuS in die Suppe zu spucken. Dass das Team von Trainer Daniel Hasemann dazu in der Lage ist, zeigt ein Blick auf die Heimtabelle, in der Ottenheim auf Platz vier rangiert.

„Ottenheim wird uns nichts schenken. Dort zu gewinnen, wird ein sehr schweres Unterfangen. Mit ihrem kämpferischen Einsatz haben sie zuhause schon etliche Spitzenteams niedergerungen“, weiß auch TuS-Trainer Jonathan Stich um die Ottenheimer Heimstärke. Besonders treffsicher zeigte sich in den letzten Spielen dabei die linke Angriffsseite um Marius Heitz und Nils Schneckenburger.

Daher brauchen die Steißlinger einen ähnlich couragierten Auftritt wie zuletzt im Spiel gegen den HC Hedos Elgersweier, welches man dank einer aggressiven Abwehr für sich entscheiden konnte. Allerdings ist das aktuelle Leistungsvermögen der Steißlinger schwierig einzuschätzen. Zuletzt waren die Leistungen sehr wechselhaft und einige Leistungsträger zeigten sich nicht in der Form der Hinrunde. Insbesondere das Abschluss- und das Umschaltverhalten nach vorne ließ zuletzt zu wünschen übrig, hier müssen die Spieler des TuS wieder deutlich konsequenter agieren. Zudem sind die Spieler, die überhaupt noch einsatzbereit sind, fast alle angeschlagen.

Die Vorzeichen sind daher nicht die besten, dennoch wird die Mannschaft noch mal alle Reserven mobilisieren, um die benötigten zwei Punkte aus Ottenheim zu entführen.

„An der Motivation und der Einstellung meiner Spieler wird es auf jeden Fall nicht mangeln: Wir wollen unbedingt die Früchte unserer harten Arbeit ernten und vorzeitig Meister werden. Dabei wird es ganz besonders auf unsere Abwehr und einen Sieg im Torhüter-Duell ankommen“, so Trainer Stich vor dem wohl wichtigsten Spiel in dieser Saison. (mw)

HSG Mimmenhausen-Mühlhofen – BSV Sinzheim (Samstag, 20 Uhr, Sporthalle Salem). – Die HSG Mimmenhausen-Mühlhofen steht nach nur einem Jahr in der Südbadenliga als Absteiger fest. Im letzten Heimspiel möchte sich das junge Team um die Trainer Johannes Braun und Alexander Brändlin mit einem Erfolg vom Heimpublikum verabschieden. Den BSV Sinzheim hatten die Linzgauer in der Hinrunde geschlagen. Die Gäste waren damals im oberen Tabellendrittel platziert. Aktuell sind sie im unteren Mittelfeld zu finden. So ganz unmöglich ist das Unterfangen also nicht.

Mit dem Unentschieden im letzten Heimspiel vor der Osterpause konnten die Gastgeber eine große Portion Selbstvertrauen tanken. Das Spitzenteam aus Muggensturm konnte nach einem dramatischen Spiel gegen die hoch motivierten Gastgeber nur ein Unentschieden erreichen. Auch das Spiel gegen Sinzheim will das Trainergespann Braun/Brändlin nicht aus der Hand geben, zumal alle verletzten Spieler wieder fit sind. (tav)

Überschrift Info

Haupttext Info

  • Aufzaehlung_Info_Symbol

.SK Plus

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Fußball
Fußball
Reiten
Frauenhandball
Fußball
Handball
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren