Mein

Segeln SMC Überlingen rutscht auf Platz zwei ab

Durch den zehnten Rang beim dritten Spieltag der 1. Segel-Bundesliga in Kiel musste die Crew des SMC Überlingen um Steuermann Michael Zittlau die Tabellenführung an den Norddeutschen Regatta-Verein abgeben

Beim dritten Spieltag der 1. Segel-Bundesliga in Kiel (Schilksee) herrschten Traumbedingungen mit sommerlichen Temperaturen und Wind zwischen zehn und zwölf Knoten. Der SMC Überlingen (siehe Bild) mit Steuermann Michael Zittlau und Niko Mittelmeier, Henrik Schaal und Jan Fritze an Bord hielt sich am Sonntag bei drehenden Winden tapfer im Mittelfeld, konnte aber am Montag gleich im ersten Lauf im harten taktischen Kampf mit den Bremern noch einen Sieg verbuchen. Der verhalf den Überlingern zum zehnten Tabellenplatz in Kiel. In der Gesamtwertung mussten sie aber die Tabellenführung an den NRV abgeben. Die junge Nachwuchscrew des Württemberger YC mit Yannick Hafner, Dennis und Kevin Mehlig sowie Christian Severens war bei den schwierigen Bedingungen etwas überfordert, konnte jedoch am zweiten Tag beim elften Start einen Laufsieg verbuchen. Mit einem 13. Platz positionierten sie sich in Kiel direkt hinter den Lindauern, die unter Skipper Fabian Gielen mit Martin Hostenkamp, Yannick Netzband und Leonhard Kubeth in der Crew eher konservativ segelten. In der Gesamtrangliste stehen die Lindauer mit 24 Punkten auf dem achten und die Württemberger mit 30 Punkten auf dem neunten Platz. Bild: Lars Wehrmann

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Leichtathletik
Turnen
Jugendfußball
Fußball
Fußball
Reiten
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren