Mein

Nachwuchsringer aus Gottmadingen und Radolfzell holen drei DM-Medaillen

Die B-Jugend-Starter des KSV Gottmadingen und des VfK Eiche Radolfzell überzeugen bei den Deutschen Meisterschaften in Aachen und Heddesheim.

Ringen: Drei Ringer des KSV Gottmadingen waren bei den Deutschen B-Jugend-Meisterschaften am Start. Im griechisch-römischen Stil in Aachen erreichte Tom Haas in der Gewichtsklasse bis 34kg den Kampf um Platz fünf und verpasste eine Medaille nur knapp. Seinen letzten Kampf gewann er mit 10:8 gegen Timo Schaffrina aus Neuss und sicherte sich damit Rang fünf. Tom Stoll trat in der Klasse bis 42kg an. Auch er verpasste das kleine Finale ebenfalls, und gewann auch den Kampf um den fünften Platz deutlich mit 16:0 gegen Raffael Albrecht aus Frankfurt/Oder.

Dario Dittrich wollte im freien Stil im nordbadischen Heddesheim seinen sechsten Platz vom Vorjahr unbedingt verbessern – was ihm eindrucksvoll gelang. Der Gottmadinger erreichte bei 21 Teilnehmern über sechs Poolkämpfe das Finale. Das wurde dann ein echter Krimi. Dittrich lag gegen Gregor Eigenbrodt 20 Sekunden vor dem Ende mit 3:10 zurück, gewann aber dank einer tollen Aufholjagd den Titel.

In Nordbaden erreichte auch ein Nachwuchs-Trio des neuen VfK Eiche Radolfzell bei der Freistil-DM tolle Erfolge. Domink Stadler wurde deutscher Vizemeister in der Klasse bis 63kg in einem Teilnehmerfeld von zehn Startern. Nach zwei Siegen traf der Radolfzeller im Finale auf den Meisterschaftsfavoriten David Wolf vom ASV Schwäbisch Hall, der sich mit einem Schultersieg den Titel sicherte. Nick Gert landete in der Klasse bis 42kg auf dem dritten Rang. Nach drei Siegen und einer Niederlage in der Gewichtsklasse mit 21 Startern stand Gert im Poolfinale gegen den späteren Deutschen Meister Dario Dittrich vom KSV Gottmadingen, das der Radolfzeller mit 0:10 verlor. Im Kleinen Finale gewann Gert gegen Shamil Sulemanov vom RSV Rheinbach nach 30 Sekunden auf Schulter. Rafael Kinsfater belegte den fünften Platz in der Klasse bis 46kg mit einem Teilnehmerfeld von 16 Startern. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen gewann der Radolfzeller den Kampf um Platz fünf frühzeitig auf Schulter gegen Jannik Binzel KSV Köllerbach.

In der Mannschaftswertung mit 95 Vereinen landete der VfK Eiche Radolfzell auf dem zweiten Platz hinter dem KSV Tennenbronn.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Besonderes vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Segeln
Handball
Rudern
Fußball
Handball
Fußball
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017