Mein

Leichtathletik Johanna Siebler triumphiert im Schwarzwald

Überlinger Leichtathletin gewinnt Meeting in Weisenbach und schafft Stadionrekord

Leichtathletik: Die Geschwister Johanna und Clara Siebler vom LC Überlingen nahmen am top besetzten Meeting „Kugelstoßen der Asse“ in Weisenbach im Schwarzwald teil. Bei Sommertemperaturen um 30 Grad waren die Bedingungen für die Athleten suboptimal. Doch anscheinend beflügelten die heißen Temperaturen viele Athleten zu immer besseren Leistungen, so dass mehrere die Normen für deutsche und internationale Wettkämpfe knackten.

Johanna Siebler hatte am am Wochenende zuvor die Qualifikation im Siebenkampf für die U-18-Weltmeisterschaften in Nairobi (Kenia) geschafft, und das Meeting im Schwarzwald sollte somit ein vorletzter Vorbereitungswettkampf für den Saisonhöhepunkt darstellen. Noch vor dem Wettkampf wurden die beiden Olympiateilnehmerinnen Lena Urbaniak (Kugel) und Silke Spiegelburg (Stabhochsprung) ebenso wie Johanna Siebler für die Teilnahme an der Europameisterschaft und die WM-Qualifikation durch die Gemeinde Weisenbach geehrt.

Johanna Siebler konnte ihre bisherige persönliche Bestleistung von 14,96m abermals verbessern. Gleich zweimal stieß sie deutlich über 15m. Im vorletzten Versuch schaffte sie 15,24m und im letzten konnte sie die Kugel gar auf 15,26m stoßen. Damit stellte sie nicht nur einen neuen Meetingrekord auf, sondern konnte auch den U-18-Stadionrekord in Weisenbach mit der 3-kg-Kugel deutlich verbessern. Mit dieser Weite belegt Siebler den siebten Platz der offiziellen Deutschen Bestenliste. Für eine Mehrkämpferin eine sehr starke Leistung. Clara Siebler startete mit der 4-kg-Kugel bei den Frauen. Mit 9,98m landete sie auf Platz zwei hinter Olympiateilnehmerin Lena Urbaniak. (her)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Radsport
Fußball
Fußball
Beachhandball
Turnen
Reiten
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren