Mein

Regionalsport See Ost Noch gibt es erst neun Meldungen

Friedrichshafener Segel-Stadtmeisterschaft beim WV Fischbach. Veranstalter zuversichtlich, dass Flotte auch in diesem Jahr noch standesgemäß aussehen wird.

Segeln: (kh) Eingebettet in die Friedrichshafener Segelwoche findet am Mittwoch beim Wassersportverein Fischbach die Stadtmeisterschaft statt. „Bisher haben wir neun Voranmeldungen online und per Fax erhalten, aber die Sammelmeldeliste des WYC steht noch aus und erfahrungsgemäß kommen immer noch viele kurzfristige Anmeldungen dazu. Vergangenes Jahr hatten wir am Ende ein schönes Feld von 40 Booten am Start, und ich rechne fest damit, dass wir wieder eine ähnliche Teilnehmerzahl erreichen“, ist Wettfahrtleiterin Claudia Bucher zuversichtlich. Für all diese Spätentschlossenen ist das Regattabüro am Mittwoch zur Nachmeldung noch von 16 bis 17 Uhr geöffnet.

Geplant ist die Stadtmeisterschaft als Abendregatta, mit Startzeit gegen 18.30 Uhr. Teilnehmen dürfen alle Boote mit gültigem Yardstickzertifikat, zusätzlich wird bei dieser, speziell als Stadtmeisterschaft ausgeschriebenen Regatta, verlangt, dass der Steuermann entweder in Friedrichshafen wohnt, Mitglied in einem Friedrichshafener Verein ist oder 2017 einen festen Liegeplatz bei einem der Friedrichshafener Segelvereine hat. Dafür dürfen Schiffe aller Klassen mitsegeln, wodurch sich immer ein schönes Bild mit großen und kleinen Yachten auf der Bahn ergibt.

Der Start dürfte vom Fischbacher Ufer an der Musikmuschel gut zu sehen – und da die Teilnehmer ins Abendrot hineinsegeln -, sehr fotogen für das Publikum sein. Da die Regatta als Mittelstrecke ausgelegt wird, ist ein Zeitlimit bis 20.30 Uhr festgesetzt. Die Bahnlänge wird entsprechend der Windverhältnisse ausgerichtet. Wer das Ziel nicht innerhalb dieser Zeit erreicht, wird nicht mehr gewertet.

Den Wanderpokal des Stadtmeisters erhält jene Crew, die die beste Zeit entsprechend der Yardstickverrechnung erzielt. Zusätzlich gibt es für die Plätze eins bis sechs jeder Gruppe Punktpreise. Die Siegerehrung erfolgt direkt im Anschluss, etwa eine Stunde nach Wettfahrtende beim WVF, wo als nicht unwichtiger Part der Aktion hinterher die Möglichkeit zu einem geselligen Abendhock besteht.

Entsprechend der Wettervorhersage ist mit drehenden Winden zwischen Südwest und Südost zu rechnen, und für Mittwoch sind auch örtlich Gewitter gemeldet. „Dass aus Sicherheitsgründen bei Gewitter nicht gestartet wird, versteht sich von selbst“, weist Bucher auf die Regeln und Vorschriften hin, während Vereinspräsident Ossi Münzer ergänzt: „Unsere Klubtische sind überdacht und stehen im Trockenen, dann pflegen wir eben die zwischenmenschlichen Kontakte – ein bisschen Seemannsgarn passt immer.“

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport See Ost
r
Regionalsport See Ost
Regionalsport See Ost
Regionalsport See Ost
Regionalsport See Ost
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren