Mein
 

Regionalsport Schwarzwald Wild Wings: Wird Wishart der neunte Ausländer?

Eishockey: (wit) Die Wild Wings stehen kurz vor der Verpflichtung ihres neunten Ausländers. Dabei scheinen die Schwenninger offenbar an einem Engagement des kanadischen Verteidigers Ty Wishart interessiert.

SERC-Trainer Stefan Mair dementierte dies nicht.

Der 25-jährige Wishart spielte in der vergangenen Saison beim AHL-Klub Bridgeport Sound Tigers. Der 1,93 Meter große und 101 Kilogramm schwere Abwehrmann hat auch 26 Spiele in der NHL, für die New York Islanders und die Tampa Bay Lightning bestritten. Wishart soll den Wild Wings bereits per E-Mail eine Zusage gegeben haben.


Mairs Wunschkandidat Jim Vandermeer von den Chicago Wolves wechselt hingegen nicht an den Neckarursprung. „Er wäre mit seiner Erfahrung von fast 500-NHL-Spielen natürlich eine riesige Verstärkung gewesen, er ist aber schlicht zu teuer“, so der SERC-Trainer über den 33-jährigen Kanadier.

Mair unzufrieden

Nach dem 3:0-Testspielsieg am Sonntag gegen den Oberligisten Löwen Frankfurt war Mair wenig begeistert über die Vorstellung seines Teams. „Wir haben im ersten Drittel etwas fahrlässig angefangen, im zweiten Drittel haben wir angezogen und im dritten Drittel das Spiel verwaltet“, kommentierte Mair die 60 Minuten. Die Gäste hielten in der Anfangsphase sehr gut dagegen. „Speziell am Anfang hatte unser Torwart Lukas Steinhauer einiges zu tun. Er hat seine Sache gut gemacht.“ Bis auf die Tatsache, dass auch auf Ersatztorwart Steinhauer Verlass ist, brachte die Partie am Sonntag für Mair aber kaum Erkenntnisse. „Nach den Ausfällen von Sascha Goc und Morten Green, haben wir nur mit drei Reihen gespielt. Wir hatten da konditionell keine Probleme. Das Spiel ist aber auch nur so vor sich hingeplätschert. Wir haben zuviel mit der Scheibe rumgezipfelt. Der Zug zum Tor hat gefehlt.“Green (Zerrung) und Goc (Prellung) können laut Mair jedoch am Freitag in Dornbirn wieder auflaufen.

Offen ist noch, wie ernsthaft die Verletzung von Tom-Patric Kimmel ist. Der 23-jährige Stürmer hatte sich am Freitag bei der 1:2-Heimniederlage gegen Dornbirn eine Bauchmuskelzerrung zugezogen.Nach der Partie am kommenden Freitag fahren die Wild Wings direkt ins viertägige Trainingslager nach Brixen (Südtirol). Am Montag steht in Brixen ein Testspiel gegen den HC Innsbruck auf dem Programm. Mair: „Ich freue mich auf die nächsten zwei Tests. In Dornbirn ist es nicht leicht und auch Innsbruck ist ein echter Prüfstein.“

 

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten bequem per E-Mail. Bestellen Sie Ihren persönlichen SÜDKURIER-Newsletter jetzt vollkommen kostenlos!
Mehr zum Thema
SERC Wild Wings: Im SÜDKURIER-Themenpaket zu den Schwenninger Wild Wings finden Sie alle Berichte, Bilder und Videos zum Thema - alle Spiele, alle Spielerwechsel und Nachrichten rund um den Eishockey-Club, der 2013 nach zehn Jahren in der zweiten Liga wieder in die DEL zurückgekehrt ist.

Alle SERC-News im RSS-Feed
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren