Mein
23.03.2011  |  0 Kommentare

Regionalsport SeeOst Turner derzeit auf Rang vier

Turn-Kreisliga: Mit einem Sieg und einer Niederlage startete die KTV Oberschwaben in die erste Kreisligasaison. In Biberach musste die neuformierten Oberschwabenauswahl mit Turnern aus Ailingen, Langenargen und Weingarten gegen die TG Biberach/Waldsee und den TV Fridingen antreten.

Die Turner der neu gegründeten KTV Oberschwaben belegen bei zwei noch ausstehenden Wettbewerben den vierten Platz in der Kreisliga.



Turner derzeit auf Rang vier

Bei noch zwei ausstehenden Wettkämpfen liegt die KTV Oberschwaben auf dem vierten Tabellenplatz.

Der Auftakt am Boden lief nicht ganz wie erwartet. Zwar konnte die KTV Fridingen auf Distanz halten, gegen Biberach musste sie aber einen Rückstand von acht Punkten in Kauf nehmen. Das Pauschenpferd war wie erwartet das schwächste Gerät. Biberach konnte seinen Vorsprung um vier Punkte erhöhen und Fridingen zog gleich. Danach kam die KTV besser zurecht. Das Duell an den Ringen wurde nur knapp verloren. Am Sprung konnte sie mit sehr guten Sprüngen einige Punkte aufholen und den TV Fridingen überholen. Ausgeglichen waren die Leistungen am Barren. Keine Mannschaft konnte sich an diesem Gerät einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Am Reck legten die Oberschwaben dafür noch einmal zu. Mit einem souveränen Gerätesieg konnten sie schließlich mit 234,75 Punkten den TV Fridingen (228,60) bezwingen. Gegen Biberach konnte der Rückstand vom Boden und Pferd nicht mehr aufgeholt werden. Der KTV Oberschwaben musste eine Niederlage hinnehmen. Trotzdem war Mannschaftsführer Jens Kramer mit den Leistungen in Biberach zufrieden.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014