Mein
 

Albertville (dpa) Vor Geburt des zweiten Kindes: Cancellara verlässt Tour

Zeitfahr-Olympiasieger Fabian Cancellara hat die Tour de France vorzeitig verlassen. Der Schweizer, der in der ersten Woche der 99. Rundfahrt das Gelbe Trikot des Gesamtführenden getragen hatte, trat am Donnerstag nicht zur 11. Etappe an.

Für Fabian Cancellara gibt es Wichtigeres als die Tour de France. Foto: Yorick Jansens
Für Fabian Cancellara gibt es Wichtigeres als die Tour de France. Foto: Yorick Jansens Bild: Foto: dpa

Wie er in einer Mitteilung seines Teams RadioShack erklärte, wolle er lieber bei seiner Frau sein, die in Kürze das zweite Kind erwartet. «Ich bin nicht nur Radfahrer, sondern auch Ehemann und Vater, bei dem ein weiteres Baby unterwegs ist. Es ist ein persönlicher Wunsch, bei der Geburt dabei zu sein. So eine "Trophäe" ist wichtiger als irgendein Tour-Etappensieg oder eine olympische Medaille», meinte Cancallara.

Der Teamkollege von Jens Voigt und Andreas Klöden ist als Titelverteidiger einer der Topfavoriten auf Zeitfahr-Gold in London. Auch der derzeit verletzte Tony Martin, der die Frankreich-Rundfahrt zwei Tage vor Cancellara verlassen hatte, hofft auf eine Medaille.

Cancellara hatte bei dieser Tour den Prolog gewonnen und sein Gelbes Trikot bis zum vergangenen Wochenende verteidigt. «Die Entscheidung, nach Hause zu fahren, ist schwerer als erwartet», erklärte er. «Bislang sind wir als Team eine gute Tour gefahren.»

Werden Sie jetzt SK Plus-Mitglied - für nur 99 Cent im 1. Monat. Übrigens: Abonnenten des SÜDKURIER beziehen SK Plus dauerhaft für nur 99 Cent / Monat.
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Berlin
Berlin
Berlin
Kuurne
Lausanne
Aguascalientes
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2015