Mein
16.02.2013  |  0 Kommentare

Mannheim (dpa) Löwen mit zweiten Gruppensieg: 35:22 gegen Saporoschje

Mit einem locker herausgespielten 35:22 (18:11) gegen HC Saporoschje aus der Ukraine haben die Handballer der Rhein-Neckar Löwen einen weiteren Schritt in Richtung Viertelfinale des EHF-Pokals gemacht.

Kim Ekdahl Du Rietz erzielte fünf Tore für die Löwen. Foto: Kerim Okten  Bild: Foto: dpa



Kim Ekdahl Du Rietz erzielte fünf Tore für die Löwen. Foto: Kerim Okten

Nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel der Gruppenphase vor 1467 Zuschauern in der Mannheimer GBG-Halle übernahmen sie zumindest für einen Tag die Tabellenführung in der Gruppe B vor KIF Kolding. Bei den mitfavorisierten Dänen tritt der Bundesliga-Spitzenreiter am kommenden Sonntag an.

Bester Werfer der Löwen gegen Saporoschje war der Schwede Kim Ekdahl Du Rietz mit fünf Toren. Die in der Abwehr gewohnt starken Badener, die mit dem Sieg auch Wiedergutmachung für das enttäuschende 24:24 am Mittwoch in der Liga beim TuS N-Lübbecke machten, waren schon nach 19 Minuten auf 12:6 davongezogen. Trainer Gudmundur Gudmundsson konnte es sich sogar leisten, munter durchzuwechseln. Auch nach der Pause waren die Gäste chancenlos.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014