Golf: News

Mein
Paul McGinley posiert im schottischen Gleneagles für die Fotografen mit dem Ryder Cup. Foto: Andy Rain

23.09.2014 | Gleneagles

Europa-Kapitän McGinley warnt vor starken Amerikanern

Locker und mit viel Spaß gingen die Ryder-Cup-Teams aus den USA und Europa zum ersten Mal auf den Platz in Gleneagles. Ex-Manchester Coach Ferguson soll den Europäern eine besondere Motivation vermitteln. Kaymer freute sich über eine neue Uhr.
Sir Alex Ferguson soll die Europäer motivieren. Foto: Laurent Gillieron

23.09.2014 | Gleneagles

Alex Ferguson als Motivator für Europäer beim Ryder Cup

Manchester Uniteds Ex-Coach Sir Alex Ferguson soll den europäischen Golfern beim Ryder Cup eine Extra-Portion Motivation vermitteln.
Rickie Fowler hat die Haare schön. Foto: Andy Rain

23.09.2014 | Gleneagles

US-Golfer Fowler hat die Haare schön

Rickie Fowler ist beim ersten Training des zwölfköpfigen amerikanischen Golfteams vor dem Ryder Cup im schottischen Gleneagles das begehrteste Fotomotiv.
Der Ryder-Cup-Pokal ist eine der begehrtesten Trophäen im Golfsport. Foto: Andy Rain

23.09.2014 | München

Berlin, Hamburg und München wollen Ryder Cup 2022

Die Städte Berlin, Hamburg und München haben Interesse an der Ausrichtung des Ryder Cups 2022 angemeldet. Zur Ermittlung des optimalen Standortes soll es nun ein Bieterverfahren geben. Mehrere Golfanlagen haben bereits schriftlich ihr Interesse am 44. Ryder Cup bekundet.
Bernhard Langer spielte 2014 eine ganz starke Saison. Foto: Tannen Maury

22.09.2014 | Gneven

Langer mit Gedanken beim Ryder Cup

Bernhard Langer hatte auf einen elften Start beim Ryder Cup gehofft. Zehnmal war er als Spieler dabei, 2004 führte er als Kapitän das europäische Team in Oakland zum Sieg. Nun fiebert der Golf-Routinier aus der Ferne mit und traut Martin Kaymer eine wichtige Rolle zu.
Maximilian Kieffer hat bei den Wales Open eine schwache letzte Runde gespielt. Foto: Erik S. Lesser

21.09.2014 | Newport/Wales

Kieffer fällt in Newport in letzter Runde weit zurück

Nach einer ganz schwachen Schlussrunde ist der deutsche Golfer Maximilian Kieffer bei den zur Europa-Tour zählenden Wales Open weit zurückgefallen.
Deutschlands Top-Golfer Sandra Gal, Martin Kaymer und Caroline Masson machen Werbung für den Solheim Cup. Foto: Uwe Anspach

16.09.2014 | St. Leon-Rot

Sport-Prominenz wirbt für Solheim Cup in St. Leon-Rot

Mit viel Sport-Prominenz ist der Countdown für den Solheim Cup 2015 gestartet worden.
Billy Horschel ist der FedExCup-Champion 2014. Foto: Tannen Maury

15.09.2014 | Atlanta

Horschel froh über Sieg und Millionen-Jackpot

Billy Horschel hat mit dem Gewinn des FedExCups den größten Erfolg seiner bisherigen Golf-Karriere gefeiert. Bei Martin Kaymer war die Luft am Ende raus. Er hat nun zehn Tage Zeit, den Akku wieder aufzuladen. Dann geht es im Ryder Cup gegen die USA.
Maximilian Kieffer landete in Zandvoort auf Platz 22. Foto: Rolf Vennenbernd

14.09.2014 | Zandvoort

Kieffer nur auf Platz 22 in Zandvoort - Casey siegt

Golfprofi Maximilian Kieffer hat das Turnier im niederländischen Zandvoort auf Platz 22 beendet. Der 24-jährige Düsseldorfer spielte eine 71er-Runde im Kennemer Golf & Country Club und verpasste mit insgesamt 274 Schlägen klar die Top Ten.
Golfer Greg Norman hatten einen Unfall mit einer Kettensäge. Foto: Tannen Maury

14.09.2014 | Hamburg

Norman erleidet Unfall mit Kettensäge

Der australische Golfer Greg Norman hat bei einem Unfall mit einer Kettensäge fast seine linke Hand verloren. Der 59-Jährige erholt sich derzeit nach dem Missgeschick beim Fällen eines Baumes in seinem Garten in Florida in einem amerikanischen Krankenhaus.
Martin Kaymer konnte seinen Rückstand nicht verkürzen. Foto: Erik S. Lesser

14.09.2014 | Atlanta

Kaymer zurückgefallen in Atlanta - Horschel vorn

Martin Kaymer hat am vierten Tag des Finales der PGA-Tour den Rückstand auf die Spitze nicht verringern können. Besonders die Putts fielen nicht ins Loch. An der Spitze hatte der Amerikaner Horschel einen Zwei-Schläge-Vorsprung.
Maximilian Kieffer liegt mit insgesamt 203 Schlägen auf dem geteilten neunten Rang. Foto: Rolf Vennenbernd

13.09.2014 | Zandvoort

Kieffer Neunter in Zandvoort - Franzose Wattel führt

Golfprofi Maximilian Kieffer hält sich beim Turnier im niederländischen Zandvoort in den Top Ten. Der 24-jährige Düsseldorfer spielte eine 69er-Runde im Kennemer Golf & Country Club und lag mit insgesamt 203 Schlägen auf dem geteilten neunten Rang.
Maximilian Kieffer behauptet sich in Zandvoort weiter in den Top Ten. Foto: Rolf Vennenbernd

12.09.2014 | Zandvoort

Kieffer in Zandvoort weiter in den Top Ten

Golfprofi Maximilian Kieffer hat sich nach dem zweiten Tag des Turniers im niederländischen Zandvoort in den Top Ten behauptet. Der 24-jährige Düsseldorfer kehrte nach einer 68er-Runde ins Clubhaus zurück und lag mit insgesamt 135 Schlägen dem geteilten siebten Rang.
Rory McIlroy versenkte seinen Abschlag direkt in die Hosentasche eines Zuschauers. Foto: Tannen Maury

12.09.2014 | Atlanta

McIlroy schlägt Ball direkt in Hosentasche eines Fans

Der große Zauberer Houdini hätte es nicht besser gekonnt: Der Weltranglistenerste Rory McIlroy schlug beim Golfturnier in Atlanta mit seinem Abschlag auf der 14. Spielbahn den Ball direkt in die rechte Hosentasche eines Zuschauers.
Martin Kaymer konnte sich bei der Tour Championship nur leicht verbessern. Foto: Erik S. Lesser

12.09.2014 | Atlanta

Kaymer verbessert sich beim Tour-Finale: 19. Rang

Die große Aufholjagd blieb noch aus: Golfstar Martin Kaymer liegt vor den beiden Schlussrunden beim Tour-Finale in Atlanta auf Rang 19. Billy Horschel aus den USA übernimmt die Spitze und Rory McIlroy gelingt ein Zauberschlag.
Martin Kaymer hat nach dem ersten Tag in Atlanta sieben Schläge Rückstand auf die Spitze. Foto: Tannen Maury

12.09.2014 | Atlanta

Kaymer beim Tour-Finale in Atlanta auf Rang 25

US-Open-Sieger Martin Kaymer ist mit einer 73er-Runde in sein Debüt bei der Tour Championship gestartet. Deutschlands bester Golfer hatte damit nach dem ersten Tag im Kampf um den FedExCup schon sieben Schläge Rückstand auf die Spitze.
Martin Kaymer startete in Atlanta mit einer 73er Runde. Foto: Erik S. Lesser

11.09.2014 | Atlanta

Kaymer mit 73er-Auftaktrunde beim Tour-Finale

US-Open-Sieger Martin Kaymer ist mit einer 73er-Runde in sein Debüt bei der Tour Championship gestartet. Deutschlands bester Golfer hat damit zum Auftakt des Finales um den FedExCup schon Rückstand auf die Spitze.
Maximilian Kieffer spielte in Zandvoort eine starke Auftaktrunde. Foto: Marc Müller

11.09.2014 | Zandvoort

Kieffer und Foos stark - Zanotti geht es besser

Maximilian Kieffer und Tour-Neuling Dominic Foos haben mit Runden von 67 und 68 Schlägen einen guten Start in das Golf-Turnier im niederländischen Zandvoort hingelegt.
Martin Kaymer beendete das PGA-Turnier in Denver auf dem 16. Rang. Foto: Herb Swanson

08.09.2014 | Denver

Kaymer «ein bisschen enttäuscht» - Platz 16. vor Finale

Als Dritter war Martin Kaymer in die Schlussrunde gestartet. Am Ende landete er auf dem 16. Platz. Schon in wenigen Tagen will er dafür Wiedergutmachung, wenn es um den Zehn-Millionen-Jackpot im Golf geht. Zum ersten Mal ist er beim Finale der US-Tour dabei.
David Lipsky freut sich über seinen ersten Sieg auf der European Tour. Foto: Ennio Leanza

07.09.2014 | Crans-Montana

Lipsky siegt beim European Masters in der Schweiz

Golfprofi David Lipsky hat das European Masters in Crans-Montana gewonnen.
Seite : 1 2 (2 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014